Corona News Dänemark

Sonstiges. Dänemarkbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen.
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 565
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Ny Hinnerk »

Hendrik77 hat geschrieben: 07.02.2021, 16:24 Aktuelle Corona News aus Dänemark basierend auf Fakten kann ich in den letzten Beiträgen jedenfalls nicht erkennen.
Du nicht, den deutschen Nachrichten ist dies aber eine Meldung wert (siehe meinen Beitrag von gestern). Heute auch wieder.
Überlese es einfach und gut.
Um Leben zu retten kann kein Preis zu hoch sein!
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 565
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Ny Hinnerk »

dina hat geschrieben: 06.02.2021, 19:09
Ny Hinnerk hat geschrieben: 06.02.2021, 15:52 .
Hinnerk, ich weiss ja nicht wo du in D lebst, aber in deiner Kommune in DK, Viborg soweit ich weiss, war die 7 Tage Inzidenz gestern bei 12, hier in RKSK heute bei 19,5.

Denke nicht, dass es bei dir in D genauso niedrig ist.
Stimmt. Trotzdem fühle ich mich in Deutschland sicherer, schon allein wegen der in DK stark zunehmenden Mutation des Virus. Hinzu kommt, dass der Mund-Nase Schutz inzwischen von den meisten Dänen akzeptiert und auch genutzt wird aber längst noch nicht von allen meist mit der Begründung, dass sie den aus medizinischen Gründen nicht tragen können. Zudem habe ich seit einer Lungenentzündung vor knapp zwei Jahren ein um 20 Prozent verringertes Lungenvolumen was neben meinem Alter einen schwerwiegenden Verlauf einer evtl. Infektion wahrscheinlicher macht. Es kommt hinzu, dass ich kein Nesthocker und viel unterwegs bin. Weiterhin hat eine unserer Töchter Zwillinge bekommen (Kinder drei und vier) und bedarf z.Zt. unserer Unterstützung. :D
Um Leben zu retten kann kein Preis zu hoch sein!
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6344
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Hendrik77 »

Die Corona Mutation B.1.1.7. wurde in Dänemark schon kurz vor Weihnachten 2020 festgestellt und auch hier im Forum erwähnt. https://www.dk-forum.de/phpbb3/viewtopi ... start=1560 Unabhängig von Ländern kann sich diese schneller ausbreiten und somit ist so eine Aussage das die schnelle Ausbreitung nur einzelne Länder wie z.B. Dänemark betrifft schlichtweg unsachlich.
https://www.nordschleswiger.dk/de/deuts ... m-ist-lage
Tatsache ist das in den meisten Kommunen Dänemarks die Zahlen der Neuinfektion niedriger ist als in Deutschland und das trotz der Mutation B.1.1.7. https://nyheder.tv2.dk/samfund/2020-10- ... g-indlagte Es sind schon mehr Personen geimpft und auch die Personen die sich impfen lassen möchten sind prozentual mehr wie in Deutschland. https://nyheder.tv2.dk/samfund/2020-12- ... en-lige-nu Ein Gefühl muss also nicht zwangsläufig mit den vorhanden Fakten übereinstimmen.
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 565
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Ny Hinnerk »

Hendrik77 hat geschrieben: 08.02.2021, 16:46 Es sind schon mehr Personen geimpft...
Ich weiß ja nicht, wo du die Zahlen her hast. Das deutsche Ärzteblatt vermeldet am 05.02. 333882 Corona-Schutzimpfungen in DK, in Deutschland 2.245.221. (Einen Ausdruck gelöscht. Kindergartenniveau ist hier nicht gewünscht. MfG Buschchaot.) Aber wahrsch. meinst du nicht die Anzahl der Personen sondern den Anteil der Bevölkerung der in DK im vergleich zu D geimpft wurde. Bei der geringen Bevölkerungszahl ist das aber nun wirklich kein Kunststück.
Ja Hendrik77, du verstehst es mit Zahlen zu spielen. :roll:
Allerdings finde ich derartige Vergleiche wenig zielführend. Es kann doch hier wohl nur um eine bestmögliche Vorsorge und Risikominimierung gehen.
Um Leben zu retten kann kein Preis zu hoch sein!
Jørg
Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 24.03.2007, 19:22

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Jørg »

Hallo neuer Hinnerk,



Folgende Zahlen, nur Anteile, keine absoluten Zahlen zeigen den heutigen Stand:

7-Tage-Inzidenz DK 54,4 D 72,8
Infektionsrate DK 3,5% D 2,8%
Letalitätsrate DK 1,1% D 2,7%
Erstimpfung DK 3,41% D 2,73%
Impfung komplett DK 2,35% D 1,17%
Tests DK 237,7% D 48,5%

Diese Vergleiche zeigen doch die signifikanten Unterschiede im Umgehen mit der Pandemie. Auffällig ist, daß viel mehr in DK getestet wird, daß die Letalität nur bei ca. 1/3 von D liegt und auch die Impfrate um ein Drittel höher liegt als bei uns in D.

Wer die Zahlen sucht: https://www.corona-in-zahlen.de/weltweit/.
Insgesamt scheint mir das Handling in DK wesentlich zielführender als die deutsche Bundes-, Länder und Ministerkakophonie zu sein.

Hilsener Jørg
Dänischer_Hamburger
Mitglied
Beiträge: 418
Registriert: 20.05.2015, 15:00

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Dänischer_Hamburger »

Jørg hat geschrieben: 09.02.2021, 08:19 Hallo neuer Hinnerk,


Folgende Zahlen, nur Anteile, keine absoluten Zahlen zeigen den heutigen Stand:

7-Tage-Inzidenz DK 54,4 D 72,8
Infektionsrate DK 3,5% D 2,8%
Letalitätsrate DK 1,1% D 2,7%
Erstimpfung DK 3,41% D 2,73%
Impfung komplett DK 2,35% D 1,17%
Tests DK 237,7% D 48,5%

Diese Vergleiche zeigen doch die signifikanten Unterschiede im Umgehen mit der Pandemie. Auffällig ist, daß viel mehr in DK getestet wird, daß die Letalität nur bei ca. 1/3 von D liegt und auch die Impfrate um ein Drittel höher liegt als bei uns in D.

Wer die Zahlen sucht: https://www.corona-in-zahlen.de/weltweit/.
Insgesamt scheint mir das Handling in DK wesentlich zielführender als die deutsche Bundes-, Länder und Ministerkakophonie zu sein.

Hilsener Jørg
Einiges ist natürlich einfacher in DK, aufgrund der Zentraliesierung und Digitaliesierung des Gesundheitswesens - damit kann die Regierung sicherlich "zielführender" arbeiten. Zur Zeit Fragen sich aber viele Dänen, was eigentlich das Ziel nun ist. Gestern sagte sie zum Beispiel, größere Kinder können erst wieder in der Schule wenn, die Epidimie unter "vollständige Kontrolle" ist. Genau was das heisst, hat sie nicht vertieft....also mir wäre schon bange und Angst gekommen, wenn ich noch in Dänemark wohnen würde....

Mette Frederiksen hat schon mehrmals gezeigt, dass sie zur Detailkontrolle und Zentralisierung neigt, seit Ihrem Amtseintritt in vor knapp 2 Jahren, wurde das Staatsministerium zum Beispiel um über 205 der Stellen erweitert.

https://www.bt.dk/politik/kraftig-kriti ... ig-kontrol

https://www.berlingske.dk/politik/mette ... nogensinde
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 565
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Ny Hinnerk »

Dänischer_Hamburger hat geschrieben: 09.02.2021, 08:54 Diese Vergleiche zeigen doch die signifikanten Unterschiede im Umgehen mit der Pandemie. Auffällig ist, daß viel mehr in DK getestet wird, daß die Letalität nur bei ca. 1/3 von D liegt und auch die Impfrate um ein Drittel höher liegt als bei uns in D.
Die Zahlen sind mir bekannt. Auch ist mir klar, dass Dänemark, was die Impfrate betrifft prozentual zur Anzahl der Bevölkerung besser dasteht als Deutschland. Bei der Einwohnerzahl ist das ja auch kein Kunststück. ich betrachte da eher die absoluten Zahlen der geimpften Bürger. Aber lassen wir diesen Wettkampf. Mir ist klar, dass unsere Regierung einiges nicht richtig gemacht hat und insbesondere beim Einkauf der Impfstoffe zum richtigen Zeitpunkt Fehler gemacht hat. Aber das ist nun mal nicht zu ändern. Es lohnt nicht darüber zu streiten.
Um Leben zu retten kann kein Preis zu hoch sein!
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 565
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Ny Hinnerk »

Zu einem anderen Problem, welches wohl jetzt auch Dänemark erreicht hat: Auch dort wird jetzt darüber diskutiert ob und in welchen Bereichen geimpfte Bürger Privilegien erhalten sollen die es ihnen ermöglichen, früher als ungeimpfte Bürger wieder bestimmte Dinge zu tätigen. Kritiker befürchten damit die Einführung einer Impfpflicht durch die Hintertür.
Dänemark führt Ende Februar schon einen Corona-Impfpass ein, der Geimpften zunächst die Möglichkeit zum Reisen und in einer späteren digitalen Version möglicherweise weitere Privilegien verschaffen soll. (…) Ende dieses Monats schon soll es eine Version des Passes zum Herunterladen von der Webseite der Gesundheitsbehörde geben.
Quelle: https://www.sueddeutsche.de/politik/cor ... -1.5194625

Hiermit sind nicht alle Dänen einverstanden. Das zeigen entsprechende Proteste von Bürgern:
https://www.braunschweiger-zeitung.de/p ... ng-Un.html

Inwieweit das Vorpreschen der dänischen Regierung, hier im Speziellen von Steuerminister Morten Bødskov vom dänischen Volk insgesamt begrüßt wird vermag ich nicht zu sagen.
Auch in Deutschland nimmt dieses Thema mit den zunehmenden Impfzahlen immer mehr Fahrt auf und beschäftigt unsere Regierung und den Ethikrat. Dabei geht es weniger um die Frage, ob und inwieweit geimpfte Menschen das Virus noch übertragen oder selbst infiziert werden können sondern vielmehr darum, ob diese Privilegien dazu führen könnten, dass sich imfkritische Bürger indirekt gezwungen fühlen könnten sich impfen zu lassen obwohl sie das eigentlich gar nicht wollen.
Schwierig, schwierig, ein echtes Dilemma. Sicherlich kann der Gesetzgeber derartige Privilegien für öffentliche Bereiche wie Sportstätten, Schwimmbäder, Theater, Museen, Galerien, Bildungsstätten (VHS) und andere ausschließen. Aber was ist mit Unternehmen der freien Wirtschaft wie z.B. Restaurants die trotz Möglichkeiten des Abholens von vorbestellten Speisen auf dem Zahnfleisch kriechen und bei einem längeren Lockdown Konkurs anmelden müssen? Beispiele durch Corona bedingte drohende Pleiten gibt es viele, so z.B. auch Fitnessstudios, denen die Mitglieder zunehmend ihre Kündigung aussprechen.

Wenn nun die anfangs stockende Impfkampagne Fahrt aufnimmt könnte mit einer Öffnung bestimmter Wirtschaftsbereiche bei diesen eine evtl. drohende Pleite abgewendet werden, z.B. Restaurants, Sport-und Fitnessbereiche, Vereine aller Art etc.
Andererseits setze ich allerdings darauf, dass auch infolge des Impfens die Infektionszahlen weiter sinken und eine gesetzliche Regelung von Privilegien erst gar nicht erfolgen muss, der Lockdown also bald gelockert wird. Wenn dies aber nicht der Fall sein sollte werden zumindest einige Wirtschaftsbereiche dafür kämpfen, ihre Betriebe für geimpfte Kundschaft wieder öffnen zu können. Rein rechtlich wird man diesem Ansinnen auch keinen Riegel vorschieben können. Das gibt selbst der Ethikrat zu:
Bei der Frage, ob private Anbieter nur Geimpften den Zugang zu Waren und Dienstleistungen erlauben dürfen, verweist der Ethikrat auf die Vertragsfreiheit, die private Anbieter grundsätzlich hätten. Wenn es um die "gleichberechtigte Teilhabe am Leben" gehe, sollte es jedoch aus Sicht des Rates keine Ungleichbehandlung geben. Wenn aber beispielsweise nach einer generellen Wiedereröffnung von Konzerthallen ein Veranstalter entscheiden sollte, nur Geimpften den Zugang zu erlauben, so wäre dies durchaus möglich.
Quelle: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... ogle.de%2F

Neben Großveranstaltern stehen da Restaurantbetreiber in den Startlöchern und freuen sich bereits auf geimpfte Gäste, die sie vor der Pleite bewahren. So auch mein Lieblingsgrieche mit fast 200 Sitzplätzen, die vor Corona an sieben Tagen/Woche regelmäßig reserviert waren.

Meine Meinung: Wenn beim Besuch in derzeitigen „Tabuzonen“ die konsequente Überprüfung des Impfstatus sichergestellt wird spricht nichts gegen die Öffnung dieser Bereiche. Da beschreitet Dänemark m.E. den richtigen Weg.
Um Leben zu retten kann kein Preis zu hoch sein!
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6344
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Hendrik77 »

Dänischer_Hamburger hat geschrieben: 09.02.2021, 08:54 Zur Zeit Fragen sich aber viele Dänen, was eigentlich das Ziel nun ist. Gestern sagte sie zum Beispiel, größere Kinder können erst wieder in der Schule wenn, die Epidimie unter "vollständige Kontrolle" ist. Genau was das heisst, hat sie nicht vertieft....also mir wäre schon bange und Angst gekommen, wenn ich noch in Dänemark wohnen würde....
Vollständige Kontrolle zu definieren ist bei Corona ja eben auch nicht an einer Zahl fest zu machen. Z.B. die Zahl der Neuinfektionen sagt nichts über die Schwere der Krankheitsverläufe aus. Wie das mit den Mutationen weiter geht kann auch keiner sicher voraussagen. Ich habe jedenfalls keine Angst das die Maßnahmen der Lage angepasst werden und halte die Strategie für besser als Versprechen zu machen die man aufgrund einer negativen Entwicklung denn doch nicht einhalten kann. In Sachen Schulkinder bewegt sich ja auch was. https://www.uvm.dk/aktuelt/nyheder/uvm/ ... ge-i-skole

Die Mutation B.1.1.7 war für die letzte Verschärfung und Verlängerung der vorhandenen Restrektionen in Dänemark entscheidend. https://sum.dk/nyheder/2021/januar/1301 ... triktioner
Auch eine andere Mutation wurde in Dänemark schon festgestellt.
https://stps.dk/da/nyheder/2021/covid-1 ... k-variant/
https://nyheder.tv2.dk/samfund/2021-02- ... uroligende U.a. wegen den Mutationen gibt es aktuell auch Unmut und eine Forderung des Pflegepersonals. https://www.bt.dk/samfund/sygeplejerske ... fektiv-nok Trotz allem wurde gestartet mit der Impfung mit diesem Impfstoff. https://www.dr.dk/nyheder/indland/front ... r-ikke-min

Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6344
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Hendrik77 »

Ny Hinnerk hat geschrieben: 06.02.2021, 15:52 Gestern ZDF heute, 19.00 Uhr:
Während in Deutschland die besonders gefährliche Coronamutante B1.1.7 aktuell 6 Prozent der Neuinfektionen ausmachen ist der Anteil dieser Variante in Dänemark innerhalb einer Woche auf 20 Prozent gestiegen. Wenn Dänemark dahingehend keine Anstrengungen unternimmt und die Zügel nicht wesentlich strammer anzieht wird es da u.U. bald genauso aussehen wie in Portugal, wo diese besonders gefährliche Mutation bereits 60 Prozent aller
Die oben zitierte Vermutung ist bis jetzt jedenfalls nicht eingetroffen. https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... nte-schach Ich sehe jedenfalls keine Gefahr das die Zahlen der Neuinfektionen wegen B.1.1.7 jetzt noch markant steigen.

Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 565
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Ny Hinnerk »

Die Meldung bzgl. der Coronamutante B1.1.7 ist ja auch erst vier Tage her. Da kann man jetzt noch nicht sagen wie sich die weiter verbreitet. Die Virologen fürchten diese Mutation jedenfalls sehr weil diese wesentlich ansteckender ist als das normale SARS-CoV-2 Virus und in Großbritannien bereits die vorherrschende Variante ist. Von daher ist die penible Einhaltung der Corona-Regeln zwingend erforderlich.
Um Leben zu retten kann kein Preis zu hoch sein!
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6344
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Hendrik77 »

Manche Dänen im Ausland haben wohl die Hoffnung so schneller geimpft zu werden. https://www.nordschleswiger.dk/de/nords ... heimatland
Zum Thema Mutationen von Corona finde ich z.B. folgenden Artikel beunruhigend. https://www.focus.de/gesundheit/news/an ... 58631.html
Ny Hinnerk hat geschrieben: 10.02.2021, 18:47 Die Meldung bzgl. der Coronamutante B1.1.7 ist ja auch erst vier Tage her.
Hendrik77 hat geschrieben: 08.02.2021, 16:46 Die Corona Mutation B.1.1.7. wurde in Dänemark schon kurz vor Weihnachten 2020 festgestellt und auch hier im Forum erwähnt.
Dies bedeutet nicht 4 Tage, sondern seit gut 6 Wochen ist diese Mutation bekannt und ist somit auch in den aktuellen Zahlen die hier online gestellt wurden vertreten.
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 565
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Ny Hinnerk »

Hendrik77 hat geschrieben: 11.02.2021, 10:16 Manche Dänen im Ausland haben wohl die Hoffnung so schneller geimpft zu werden. https://www.nordschleswiger.dk/de/nords ... heimatland
Zum Thema Mutationen von Corona finde ich z.B. folgenden Artikel beunruhigend. https://www.focus.de/gesundheit/news/an ... 58631.html
Ny Hinnerk hat geschrieben: 10.02.2021, 18:47 Die Meldung bzgl. der Coronamutante B1.1.7 ist ja auch erst vier Tage her.
Hendrik77 hat geschrieben: 08.02.2021, 16:46 Die Corona Mutation B.1.1.7. wurde in Dänemark schon kurz vor Weihnachten 2020 festgestellt und auch hier im Forum erwähnt.
Dies bedeutet nicht 4 Tage, sondern seit gut 6 Wochen ist diese Mutation bekannt und ist somit auch in den aktuellen Zahlen die hier online gestellt wurden vertreten.
Med venlig hilsen
Hendrik77
Das ist mir schon bewusst. Mir ging es nur um die Feststellung, dass die Mutation B1.1.7 erst in der ersten Februarwoche auf 20 Prozent gestiegen ist. Wobei natürlich klar ist, dass diese Zahl auf Testungen beruht, die auch die vorhandenen Mutationen einbezogen. Insofern dürften die Zahlen sowohl in DK als auch in D höher sein. Man darf gespannt sein, ob und wie sich die Mutationen in den kommenden Wochen auf die Gesamtzahlen auswirken.
Um Leben zu retten kann kein Preis zu hoch sein!
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6344
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Hendrik77 »

Hier die aktuellen Zahlen u.a. was die Mutation B.1.1.7 in Dänemark betrifft
Det bemærkes, at kontakttallet for virusvariant B.1.1.7 er faldet siden sidste uge. Quelle: https://www.ssi.dk/aktuelt/nyheder/2021 ... svarianter
Hier Neuigkeiten zur Impfung in Dänemark. https://www.ssi.dk/aktuelt/nyheder/2021 ... bruar-2021 https://nyheder.tv2.dk/udland/2021-02-1 ... e-strategi
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6344
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Hendrik77 »

Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Antworten