Corona News Dänemark

Sonstiges. Dänemarkbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen.
Dänischer_Hamburger
Mitglied
Beiträge: 381
Registriert: 20.05.2015, 15:00

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Dänischer_Hamburger »

Das könnte ja erklären, warum Dänemark am schnellsten in der EU impft. Wenn es da den meisten Impfstoff gibt, irgendwie logisch...

https://m.bild.de/politik/inland/politi ... obile.html

Bin gespannt ob die Geschichte auch ihren Weg zu den dänischen Medien findet, und wie dann ggf.
der Tenor wird
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6299
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Hendrik77 »

In einer Woche soll der Plan kommen wie die Öffnung Dänemarks nach dem Lockdown genau aussehen soll. https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... ffnung-vor

Hier ein paar Details zur Entwicklung des Impfstoffes aus Dänemark. https://nyheder.tv2.dk/samfund/2021-03- ... virker-den

Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Dänischer_Hamburger
Mitglied
Beiträge: 381
Registriert: 20.05.2015, 15:00

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Dänischer_Hamburger »

Und immer noch kein Plan für Frieseure :o :shock:

Die sind wohl FRÜHSTENS nach Ostern dran, obwohl sie auch schon seit vor Weinachten geschlossen wurden. Mittlerweile fahren einige nach Deutschland für einen Frieseurbesuch...

https://jv.dk/artikel/s%C3%B8nderjyder- ... i-tyskland
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6299
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Hendrik77 »

Trotz Meldung der WHO und europäischen Arzneimittel Agentur das AstraZeneca weiter genutzt werden darf wird in Dänemark erstmal weiter pausiert damit zu impfen. https://sh-ugeavisen.dk/index.php/2021/ ... -gefunden/ https://nyheder.tv2.dk/samfund/2021-03- ... a-vaccinen
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Die jungen Mitteleuropäer
Mitglied
Beiträge: 867
Registriert: 25.09.2013, 15:48
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Die jungen Mitteleuropäer »

Statens Serum Institut empfiehlt nun, die Impftechnik zu ändern, nachdem mehrere dänische Ärzte den Verdacht geäußert haben, dass die teils schwerwiegenden Nebenwirkungen der Impfung der Technik der Verabreichung geschuldet sein könnten. Um sicherzustellen, dass der Impfstoff nur in den Muskel und nicht in ein Blutgefäß injiziiert wird, soll die sogenannte Aspiration vorgenommen werden, d. h. der Spritzenstempel wird kurz zurückgezogen. Fließt Blut zurück, wurde ein Gefäß getroffen. Statens Serum Institut erklärt, dass es normalerweise bei Impfungen keiner Aspiration bedürfe. Nach dem Auftreten schwerer Nebenwirkungen in Verbindung mit dem Covid-19-Impfstoff von AstraZeneca wird nun aber empfohlen, dem Vorsichtsprinzip folgend vor der Injektion eine Aspiration durchzuführen. Ein direkter Zusammenhang zwischen der Impftechnik und den Nebenwirkungen sei bislang aber nicht nachgewiesen. Aber: die nationale Gesundheitsbehörde Sundhedsstyrelsen emfiehlt die Aspiration bei Covid-19-Impfungen bereits seit dem 5. Februar.

Niels Høiby, Professor an der Universität København und Oberarzt am Rigshospital, hat gegenüber der Fachzeitschrift Sundhedspolitisk Tidskrift die Vermutung geäußert:
"Wird der Impfstoff falsch verabreicht und statt in die Schultermuskulatur in die Blutbahn abgegeben, kann es im schlimmsten Fall zu der beschriebenen systemischen entzündlichen Reaktion kommen, die zu vielen kleinen Blutgerinnseln u. a. in der Lunge führen kann."

TV2 Nyheder, 22.03.2021: SSI anbefaler ny vaccineteknik efter sjældne blodpropper https://nyheder.tv2.dk/samfund/2021-03- ... lodpropper
Wo macht eine Aspiration normalerweise Sinn?
Bei der Injektion in ein Gewebe (z.B. intramuskulär, subkutan) kann man durch die Aspiration feststellen, ob versehentlich ein Gefäß getroffen wurde. In diesem Fall würde eine zu große Wirkstoffmenge in zu kurzer Zeit angeflutet, was bei manchen Medikamenten (z.B. Insulin) zu schweren Komplikationen führen könnte.

DocCheck Flexikon: Aspiration https://flexikon.doccheck.com/de/Aspiration
Die STIKO empfiehlt normalerweise, bei einer Impfung auf eine Aspiration zu verzichten:
Die STIKO weist darauf hin, dass eine Aspiration vor der Injektion nicht notwendig ist und bei intramuskulären Injektionen vermieden werden soll, um Schmerzen zu reduzieren. Die Blutgefäße an den Körperstellen, die für die Injektion von Impfstoffen empfohlen sind (M. vastus lateralis oder M. deltoideus) und in Reichweite der Nadel liegen, sind zu klein, um eine versehentliche intravenöse Gabe zu ermöglichen. Berichte über Verletzungen von Patienten aufgrund unterlassener Aspiration gibt es nicht.

ROBERT KOCH INSTITUT, 09.02.2017: Warum hat die STIKO empfohlen, auf eine Aspiration bei der Injektion von Impfstoffen zu verzichten? https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Im ... ation.html
Dänischer_Hamburger
Mitglied
Beiträge: 381
Registriert: 20.05.2015, 15:00

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Dänischer_Hamburger »

Während in Deutschland der Lockdown verlängert, wird in Dänemark gelockert. Der Coronapass wird dabei eine wichtige Rolle spielen.

Man geht immer noch davon aus, dass die meisten Einschränkungen komplett aufgehoben werden, wenn alle ü50 geimpft sind(In Dänemark wird übrigens immer die Formulierung "geimpft sind" verwendet, in Deutschland heißt es ja aus Vorsicht "wenn alle ein Impfangebot erhalten haben")

Zum Tourismus oder Einreiseregeln wurde aber nichts beschlossen. D.h. also weiterhin "kein Zutritt" aus touristischen Gründen.

https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... ei-monaten
joe100
Mitglied
Beiträge: 665
Registriert: 11.10.2004, 17:52
Wohnort: nrw, Deutschland

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von joe100 »

Es heisst ja, dass derjenige einen Corona Pass bekommt, der fertig geimpft ist. Das verstehe ich als "wer beide Spritzen bekommen hat". Wird also jemand im Juni mit Astra Zeneca geimpft, bekommt er 3 Monate später die zweite Spritze, also im September. Das wird die Akzeptanz dieses Impfstoffe nicht grade erhöhen. Ich habe meine vor 4 Wochen bekommen. Zweite wird also mitte/Ende Mai sein. Wenn ich bis dahin dann mal wieder in mein haus darf, sollte ich also den Corona Pass bekommen. Ob das wirklich so der beste Weg ist?
Dänischer_Hamburger
Mitglied
Beiträge: 381
Registriert: 20.05.2015, 15:00

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Dänischer_Hamburger »

joe100 hat geschrieben: 23.03.2021, 09:09 Es heisst ja, dass derjenige einen Corona Pass bekommt, der fertig geimpft ist. Das verstehe ich als "wer beide Spritzen bekommen hat". Wird also jemand im Juni mit Astra Zeneca geimpft, bekommt er 3 Monate später die zweite Spritze, also im September. Das wird die Akzeptanz dieses Impfstoffe nicht grade erhöhen. Ich habe meine vor 4 Wochen bekommen. Zweite wird also mitte/Ende Mai sein. Wenn ich bis dahin dann mal wieder in mein haus darf, sollte ich also den Corona Pass bekommen. Ob das wirklich so der beste Weg ist?

Näh, der Coronpass wird eine Kombi. Also ENTWEDER geimpft ODER einen negativ-test(max 72 Std alt) wird da gezeigt.

Seltsam übrigens,dass die Diskussion "können geimpfte, die nicht selbst krank sein werden, aber ANDERE anstecken können" spielt in Dänemark überhaupt keine Rolle. Geimpft heisst sinngemäß - keine Restriktionen.

Gute Frage wegen "fertig" gemimpft oder ob man nur eine Impfung braucht um den pass zu bekommen...

Es scheint ja so, als würde man davon ausgehen, dass die Erstimpfung "reicht", sonst ist es ja gar nicht logistisch machbar, alle ü50 bis Mitte Mai geimpft sind. Man ist ja nicht einmal mit der dieser Altersgruppe angefangen!
joe100
Mitglied
Beiträge: 665
Registriert: 11.10.2004, 17:52
Wohnort: nrw, Deutschland

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von joe100 »

Ich hatte gehofft, man macht es an der Antikörper Zahl fest. Dann wären alle mit überstandener Infektion und 1. Impfung safe.
dina
Mitglied
Beiträge: 2377
Registriert: 17.12.2006, 18:07
Wohnort: Vestjylland

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von dina »

Fertig geimpft ist Bedingung, also beide Impfungen oder Test nicht älter als 72 Std.
Kein Problem mit dem negativen Test, da man sich sowieso so oft wie möglich testen lassen soll, es unkompliziert und gratis ist sich testen zu lassen.
Wenn du dich 2x wöchentlich testen lässt hast du ja immer ein aktuelles Ergebnis.
Dänischer_Hamburger
Mitglied
Beiträge: 381
Registriert: 20.05.2015, 15:00

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Dänischer_Hamburger »

Man ist aber in Dänemark der Meinung, dass schon die Erstimpfung an alle ü50 Jährige ein normales Leben ermöglichen sollte. Wenn es wirklich so kommt, das in Dänemark schon in Mail alles bis auf einige Großveranstaltungen auf ist, während wir hier im ewigen Lockdown verharren, weiß ich wo ich die Monate Mai und Juni verbringen werde....



Når de ældste og sårbare borgere samt borgere over 50 år, der ønsker det, har fået første stik med vaccination mod coronavirus:

Risikoen for dødsfald og overbelastningen af sundhedsvæsnet som følge af corona vil falde meget markant, og samfundet kan genåbnes.

Dog vil der forventeligt stadig gælde restriktioner i forhold til arrangementer med risiko for superspredning, herunder større arrangementer og natteliv, rejserestriktioner samt generelle smitteforebyggende tiltag.

Kilde: Regeringen.
dina
Mitglied
Beiträge: 2377
Registriert: 17.12.2006, 18:07
Wohnort: Vestjylland

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von dina »

Dänischer_Hamburger hat geschrieben: 23.03.2021, 11:01 Man ist aber in Dänemark der Meinung, dass schon die Erstimpfung an alle ü50 Jährige ein normales Leben ermöglichen sollte. Wenn es wirklich so kommt, das in Dänemark schon in Mail alles bis auf einige Großveranstaltungen auf ist, während wir hier im ewigen Lockdown verharren, weiß ich wo ich die Monate Mai und Juni verbringen werde....



Når de ældste og sårbare borgere samt borgere over 50 år, der ønsker det, har fået første stik med vaccination mod coronavirus:

Risikoen for dødsfald og overbelastningen af sundhedsvæsnet som følge af corona vil falde meget markant, og samfundet kan genåbnes.

Dog vil der forventeligt stadig gælde restriktioner i forhold til arrangementer med risiko for superspredning, herunder større arrangementer og natteliv, rejserestriktioner samt generelle smitteforebyggende tiltag.

Kilde: Regeringen.
Nicht nach den neuesten Meldungen, færdigvaccineret betyder at du fik begge stik.
Hier mal ein Text:
En stor del af genåbningen af blandt andet kulturlivet er indførelse af et coronapas.

Coronapasset skal vise, om borgeren er færdigvaccineret, har overstået infektion eller er testet negativ indenfor 72 timer af enten PCR- eller lyntest.

Det vil kræve coronapas at komme til frisør eller tatovør, og senere gå på restaurant, på museum eller til koncert. Hvordan det praktisk skal foregå, drøftes med de forskellige sektorer.

Børn under 15 år vil være undtaget.

Fra slutningen af marts vil appen ”MinSundhed” fungere som et simpelt coronapas. I slutningen af maj skal der komme en mere avanceret app.

Borgere, der ikke bruger digitale løsninger, skal have andre måder at dokumentere deres vaccination. Det kan eksempelvis ske ved, at de får tilsendt et fysisk coronapas, når de har fået andet vaccinestik.

I august 2021, når alle borgere, der ønsker det, er blevet færdigvaccinerede, skal partierne igen mødes og beslutte, hvilken rolle coronapassset skal spille.

Partierne er enige om, at coronapasset med tiden skal udfases for andet end turisme og rejser.


Quelle mit allen uebrigen Infos:
https://www.dr.dk/nyheder/indland/fra-f ... ftalen-dig
Dänischer_Hamburger
Mitglied
Beiträge: 381
Registriert: 20.05.2015, 15:00

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Dänischer_Hamburger »

Hier noch ein Bericht aus der MOPO

https://mobil.mopo.de/news/panorama/kra ... n-38215522

Wenn Dänemark wirklich in Mai ‚alles‘ öffnet, glaube ich kaum dass man noch Deutschland weiterhin im lockdown halten kann...
NTC
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 28.05.2020, 08:47

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von NTC »

Naja, im Gegensatz zu Deutschland, gibt es in Dänemark aber einen Plan. Berlin dagegen wirkt einfach nur noch planlos. Es gibt mittlerweile Statistiken, die ganz klar belegen, wo die größten Infektionsrisiken herrschen. Das ist nach wie vor der private Bereich. Aber trotzdem werden dann keine Restaurants, Hotels oder Ferienwohnungen unter Auflagen und mit Hygienekonzept freigegeben, sondern sogar Ostern sogar noch mehr geschlossen durch die Ruhetage, was wiederum bedeuten wird, dass am Ostersamstag die Supermärkte völlig überfüllt sein werden. Ob das so sinnvoll ist? Dazu werden die Menschen ja regelrecht in private Treffen gedrängt, weil ja nichts anderes möglich ist. Das hat man seit der Schließung der Gastronomie nicht verstanden in Berlin. Und bei dem Beschluss am letzten Montag wieder kein Wort über z.B. die Luca-App, die man ja genau für solche Zwecke bei Außengastronomie oder Ferienwohnungen nutzen könnte.
Dänemark wiederum wird solange die Grenzen nicht öffnen, solange Deutschland die Pandemie durch Tests und Impfen nicht im Griff hat und das kann noch dauern.
Habe allerdings heute in der Zeit einen Bericht über Frankreich gelesen. Die sind noch schlimmer dran. Da gibt es völlig wirre Regeln, die noch unsinniger sind als so manche Regel in Deutschland oder Dänemark.
Dänischer_Hamburger
Mitglied
Beiträge: 381
Registriert: 20.05.2015, 15:00

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Dänischer_Hamburger »

Der Oberwarner warnt nun auch vor Dänemarks geplante Eröffnungen.

https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... ren-fehler

Ich finde es allerdings sehr interessant, wenn dies von dänischer Seite wirklich so durchgezogen wird. Es ist ja irgendwie eine Art "Schweden-Light" strategie. Grundsätzlich alles offen halten, Großveranstaltungen bleiben untersagt und Risikogruppen(hier alle ü50) durch die Impfung schützen. Jüngere, die sicherlich auch in seltenen Fällen einen schweren Verlauf haben können, müssen dann selbst entscheiden in welchem Maß sie sich schützen möchten.

Endlich wird ja konsequent dass durchgezogen was vor einem Jahr überhaupt Anlass der Restriktionen war: Eine Überforderung des Gesundheitssystems zu verhindern. Es geht NICHT darum jeden Coronafall zu verhindern und die Krankheit "auszurotten"(was sicherlich schön wäre, rechtfertigt aber keine Einschränkungen der Grundrechte)
Antworten