Umzug zu dänischem Ehemann

Fragen und Tipps: Bürokratie, dänisches Recht, usw.
Antworten
dreamteam
Neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 22.06.2020, 22:39

Umzug zu dänischem Ehemann

Beitrag von dreamteam »

Hallo liebe Formumsmitglieder,

ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mit etwas weiterhelfen. Mein dänischer Ehemann und ich haben im Nov. 2020 nach langjähriger Fernbeziehung geheiratet. Ich muss noch ein paar Monate in D arbeiten, bevor ich im April endgültig umziehe. Natürlich wäre es umgekehrt logischer: Erst Umzug, dann Hochzeit, etc. Aufgrund der Coronasituation und etwaiger Reisebeschränkungen haben wir uns zu dem Schritt entschieden :)

Meine Frage: Ich habe zu Ende April meine Arbeit in D gekündigt und möchte mich (erst in DK, nicht in D!) arbeitssuchend melden (auch um ggf. Arbeitslosengeld und einen bezahlten Dänischkurs zu bekommen). Was brauche ich für Papiere? Muss ich in D irgendetwas beantragen vor dem Umzug oder mich direkt in DK nach Ummeldung beim Einwohnermeldeamt online beim Arbeitsamt arbeitssuchend anmelden?

Ich habe dann natürlich noch keine CPR Nummer, kein Konto, etc. ( ich werde alles Nötige direkt nach Umzug persönlich beantragen). Kann ich mich auch ohne diese Dinge arbeitssuchend melden? Es würde nach meiner Logik ja wochenlang dauern bis ich alle efrorderlichen Nummern (CPR, NemID, etc.) habe.....oder nicht?

Vielen Dank für eure Hilfe!
gerdson
Mitglied
Beiträge: 383
Registriert: 16.01.2016, 17:00

Re: Umzug zu dänischem Ehemann

Beitrag von gerdson »

Moin!

Nimm bitte Kontakt auf mit https://pendlerinfo.org/pendlerinfo/de/, und mach dort einen (telefonischen) Beratungstermin aus.

Man meldet sich (meines Wissens nach) nicht unbedingt "arbeitssuchend". Das liegt schon daran, dass es hier ueberhaupt kein Arbeitslosengeld gibt (ausser man ist privat dagegen versichert). Es waere daher evtl. besser den Wohnsitz in D zu belassen, bis du in DK Arbeit gefunden hast, wenn Dir da noch Leistungen zustehen. Das hat mit einer Anmeldung in DK (also Beantragung einer Aufenthaltserlaubnis) erstmal nichts zu tun. Eine CPR Nummer bekommst Du ziemlich zuegig, das Vorliegen ist auch nicht Voraussetzung fuer einen Arbeitsvertrag.

Vielleicht hilft das auch noch: https://www.workindenmark.dk/Working-in-DK
dreamteam
Neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 22.06.2020, 22:39

Re: Umzug zu dänischem Ehemann

Beitrag von dreamteam »

Vielen lieben Dank für Deine schnelle Antwort!

Man bekommt Arbeitslosengeld europaweit wenn man in D oder anderem EU Land mind. 1 Jahr in eine Arbeitslosenkasse (hier in D) eingezahlt hat (Recht als EU- Bürger) und sich auf jobcentret.dk angemeldet hat https://ec.europa.eu/social/main.jsp?ca ... ageId=4496

Mir geht es nicht unbedingt um das Geld ( obwohl ich jetzt 30 Jahre in die Kasse eingezahlt habe) eher um den kostenlosen Dänischkurs, welchen ich unbedingt benötige vor der Arbeitssuche (Ganztagesschule) und natürlich das Anmelden als Arbeitssuchende. (auf jobnet.dk unter Angabe der NemID)

Da ich in D noch bis Ende April Vollzeit in einem Krankenhaus arbeite bleibt mir gerade nicht viel Zeit (und Nerven) um intensiv dänisch zu lernen.

Also benötige ich für die Anmeldung als Arbeitssuchende ( hier: stattliche Arbeitsvermittlung) vorher die NemID also auch um den Kurs in der Sprachschule zu bekommen.

Das ist alles schön erklärt auf der o. g. Seite, allerdings leider nicht bzgl. meiner Frage :(

Aber evt. klärt sich auch alles schnell nach dem Umzug und der Anmeldung beim dortigem "Einwohnermeldeamt". Ich freue mich schon auf das Leben in DK :)
Dänischer_Hamburger
Mitglied
Beiträge: 346
Registriert: 20.05.2015, 14:00

Re: Umzug zu dänischem Ehemann

Beitrag von Dänischer_Hamburger »

CPR-Nummer und NEM-Id geht einfach. Kriegst du alles von Deiner neuen Kommune an dem Tag wo Du Dich da anmeldest. Damit kannst Du eigentlich alles andere online erledigen - viel Freude damit. Ich vermisse die digitalisierte Verwaltung :wink:
gerdson
Mitglied
Beiträge: 383
Registriert: 16.01.2016, 17:00

Re: Umzug zu dänischem Ehemann

Beitrag von gerdson »

Ich würde es Dir ja gönnen, aber was sollen die Dänen auszahlen? Es gibt hier wirklich nur "private" Arbeitslosenversicherungen, EU hin oder her. Kann natürlich sein, dass sie dann dagpenge zahlen.
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6248
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Umzug zu dänischem Ehemann

Beitrag von Hendrik77 »

Um eine CPR Nummer zu beantragen muss man nachweisen das man finanziell unabhängig ist. https://cpr.dk/english/moving-to-denmark/
dreamteam hat geschrieben: 05.01.2021, 14:48 Man bekommt Arbeitslosengeld europaweit wenn man in D oder anderem EU Land mind. 1 Jahr in eine Arbeitslosenkasse (hier in D) eingezahlt hat (Recht als EU- Bürger) und sich auf jobcentret.dk angemeldet hat
Kann sein das Du dein Arbeitslosengeld aus Deutschland weiter bekommst, aber Recht zu Zahlungen aus der dänischen A-Kasse hast Du nicht. https://europa.eu/youreurope/citizens/w ... dex_de.htm
https://lifeindenmark.borger.dk/ https://www.nyidanmark.dk/en-GB
Habe alle obigen Links auf englisch eingestellt. Falls dein dänisch so gut ist kann man diese auch auf dänisch anzeigen lassen.

Hier ein Link in dänischer Sprache zum Sprachunterricht. https://uim.dk/arbejdsomrader/danskunde ... uddannelse

Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
dina
Mitglied
Beiträge: 2368
Registriert: 17.12.2006, 18:07
Wohnort: Vestjylland

Re: Umzug zu dänischem Ehemann

Beitrag von dina »

Evt. hat sich ja etwas geändert oder der Sachverhalt ist ein anderer wenn du zu deinem Mann ziehst, aber es war lange so, dass du dein ALG für 3 Monate mit in ein anders EU Land nehmen kannst wenn du dahin gehst zur Arbeitssuche. (Freizügigkeit)
Dazu musst du aber im Herkunftsland schon einen Anspruch auf ALG haben und ein Formular mitnehmen was du dann hier beim Jobcenter vorlegst.
Das hat nix mit der A-Kasse zu tun.
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 524
Registriert: 20.04.2020, 22:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Umzug zu dänischem Ehemann

Beitrag von Ny Hinnerk »

Um Leben zu retten kann kein Preis zu hoch sein!
Antworten