hej hier im Forum - wir wollen im Sommer nach DK auswandern.....

Fragen und Tipps: Bürokratie, dänisches Recht, usw.
Planeten-Bande
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 25.01.2021, 15:38

hej hier im Forum - wir wollen im Sommer nach DK auswandern.....

Beitrag von Planeten-Bande »

Wir, das sind Mama, Papa, unsere 3 Kinder (2,4 und 6) & unser kleiner Hund. :D

Eigentlich wollten wir schon letztes Jahr auswandern, aber durch Corona hat sich leider alles verschoben.

Nun hoffen wir, dass es trotz der momentanen und zukünftigen Lage dieses Jahr klappt.

Wir suchen ein Haus im Umkreis von Esbjerg, Varde oder Bramming mit größerem Grundstück (ab 2.000 qm) zu mieten, zu kaufen (wenn es perfekt passt) oder ein Grundstück, auf dem wir selber bauen können.

Leider haben wir auf den üblichen Portalen noch nichts geeignetes gefunden.

Wir müssem gleichzeitig unser Haus in Deutschland verkaufen, das macht es ein wenig schwieriger bezüglich des Timings.

Wir fangen gerade an intensiv Dänisch zu lernen, können uns aber auch in Englisch verständigen.

Unsere Selbstständigkeit haben wir zunächst aufgegeben und mein Mann sucht nun in Dänemark einen Job als Programmierer.
Ich werde mir zunächst meinen Studienabschluss in DK anerkennen lassen und mich später wieder selbstständig machen, wenn die kids ein kleines bisserl älter sind und sich alle eingelebt haben.

Falls ihr noch Tipps zur Haus- bzw- Grundstückssuche für uns habt oder gute Makler empfehlen könnt, wäre das toll.
Außerdem haben wir Probleme eine geeignete Fertighausfirma zu finden (die ähnlich wie BauFritz in Deutschland, also gesundes und nachhaltiges Wohnen) baut.

So, das wär im Moment alles, was uns einfällt... den Leitfaden haben wir uns schon ausgedruckt... ,-)
Dänischer_Hamburger
Mitglied
Beiträge: 346
Registriert: 20.05.2015, 14:00

Re: hej hier im Forum - wir wollen im Sommer nach DK auswandern.....

Beitrag von Dänischer_Hamburger »

Viel Erfolg in Dänemark. :)

Varde Kommune hat auf der Homepage eine sehr übersichtliche Seite, wo alle freie Grundstücke in der Kommune auf einer Karte und mit Preis zu sehen sind.

https://www.vardekommune.dk/byggegrunde ... de-kommune

Eine Seite für mögliche Neueinwohner mit Infos, Jobdatenbank usw gibt es auch.

https://www.vardekommune.dk/tilflytter
Planeten-Bande
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 25.01.2021, 15:38

Re: hej hier im Forum - wir wollen im Sommer nach DK auswandern.....

Beitrag von Planeten-Bande »

Oh, danke.
Das ist ja toll.
Werden wir uns gleich heute Abend anschauen....

Bisher haben wir auf den Portalen nur kleine bis 1 200 qm gefunden...
Planeten-Bande
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 25.01.2021, 15:38

Re: hej hier im Forum - wir wollen im Sommer nach DK auswandern.....

Beitrag von Planeten-Bande »

Huhu,
mich würde mal interessieren, wie lange ihr für die dänische Aussprache gebraucht habt. Mit den geschriebenen Wörtern habe ich nicht so große Probleme, aber mit den Betonungen, verschluckten Buchstaben etc.

Ich kann Englisch, Latein (nützlich, wenn man eine Zeitmaschine baut und zurück ins römische Reich reisen möchte :wink: ), kann ein bisserl französisch und 30/40 Wörter norwegisch (fand ich von der Aussprache einfacher).

Die kids können auch schon ein bisserl Englisch, aber außer Dänisch bis 10 zählen und ein paar einzelne Wörter finden sie es noch schwierig.
Planeten-Bande
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 25.01.2021, 15:38

Re: hej hier im Forum - wir wollen im Sommer nach DK auswandern.....

Beitrag von Planeten-Bande »

Sorry, schon wieder eine Frage: :D

Wohnt zufällig jemand in Årre ? Oder kennt die Gegend?
Lippe 1
Mitglied
Beiträge: 1523
Registriert: 06.04.2005, 08:12
Wohnort: 32791 Lage

Re: hej hier im Forum - wir wollen im Sommer nach DK auswandern.....

Beitrag von Lippe 1 »

Hej, kære Planetenbande,
zur Sprache: die Kinder habens schnell drauf, Kindergarten, Schule etc. allgemeiner Umgang.
Erwachsene tun sich da schon schwerer , insb. mit der Aussprache. Während bei intensivem Einsatz die
Theorie und die Schriftsprache nicht unbedingt die größeren Probleme bereiten ist die korrekte Aussprache ein Ding von Jahren! Klar, es gibt dann und wann mal Genies, sind aber selten. Radio, TV und ein guter Bekanntenkreis, den man immer wieder löchern kann gehören natürlich auch dazu. Und wenn die Coronazeit dann mal vorbei ist, Präsenzunterricht ist das Schlüsselwort für die dänische Ausspache!! Die sich übrigens auch noch regional alle 30 bis 40 km von Flensburg bis Skagen ändert. Alles meine Erfahrung.
Ganz viel Spass beim Lernen und Grüße aus Lippe von
Günter
gerdson
Mitglied
Beiträge: 383
Registriert: 16.01.2016, 17:00

Re: hej hier im Forum - wir wollen im Sommer nach DK auswandern.....

Beitrag von gerdson »

Gute Idee :-)

Der Kauf einer Immobilie ist deutlich einfacher (!!!, wenn überhaupt möglich), wenn ein unterschriebener Arbeitsvertrag vorliegt, UND hinreichend Eigenkapital. Ansonsten ist es für "zugezogene" nicht so einfach, die in Dänemark durchaus übliche sehr hohe Beleihung bei der Finanzierung durchzubekommen. Sicherheiten aus Deutschland werden leider nicht so ohne weiteres akzeptiert. Ohne Arbeitsvertrag wird man ggf. auch die erforderliche Aufenthaltsgenehmigung nicht ohne weiteres bekommen - die braucht man aber für den Immobilienkauf. Vielleicht könnt Ihr ja bis zum Verkauf Eures Hauses in Deutschland ein Verwandtendarlehen in Anspruch nehmen, um mit etwas Eigenkapital in DK verhandeln zu können.

Ich würde vorschlagen, dass sich Dein Mann (oder Du) erst um die Arbeit bemühst, dann ggf. eine Zeit lang in Kauf nimmt, über AirBnB oder eine andere Option günstig unterzukommen, um alles in die Wege zu leiten.

Bitte unbedingt hier beraten lassen: pendlerinfo.org
Planeten-Bande
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 25.01.2021, 15:38

Re: hej hier im Forum - wir wollen im Sommer nach DK auswandern.....

Beitrag von Planeten-Bande »

Vielen Dank erst einmal für die Antworten.

Das ist alles sehr hilfreich und interessant.

Ähm. Mein Mann fängt vorher schon an, einem Job zu suchen bzw. Zu bekommen, na klar. Aber man kann auch bis zu 6 Monate in Dänemark bleiben, wenn man auf Arbeitssuche ist und sonst 3 Monate, dachte ich.
Wichtig ist uns, dass unser Sohn gleich in Dänemark eingeschult wird.
Deshalb ja der zeitliche Druck. Er soll nicht mitten im 1. Schuljahr umziehen müssen.

Wir setzen heute noch ein Schreiben für die internationale Schule in Esbjerg auf. Wir hoffen, dass unser Sohn dort einen Platz bekommt.

Dass mein Mann oder ich alleine nach DK zieht, ist bei uns nicht möglich. Wir haben sehr viel Land und sehr viel Gebäude, Tiere und 3 Kleinkinder. Dann müsste man sich erst klonen. :D
Und während Corona würden wir auch nie irgendwo fremd übernachten, da ich Risikoperson bin. Wer weiß, wann ich mit der Impfung dran bin.

Aber ab Mai könnten wir mit unserem Wohnwagen ab und zu zusammen 2 Tage hochfahren. Falls die Pandemie dies zulässt.

Wir arbeiten auch ortsunabhängig. Wir arbeiten ja von zu Hause aus.

Also, wir wollten eh keinen Kredit aufnehmen bei Banken. Das das schwierig wäre, ist klar. Mehr als 20% FK würde ich auch bei einem eventuellen Hausbau nicht aufnehmen. Da könnte ich nicht mehr ruhig schlafen... ;-)

Geht denn ein Kind von euch auf die Internationale Schule?
Wir suchen Häuser zum Kauf oder zur Miete im Umkreis von bis zu 20 km von der Schule.

Wisst ihr wie das mit einem Bankkonto in Dänemark funktioniert und wie man Sparbücher für die Kinder anlegt? Geht das schon vor der Ummeldung?

Danke für Antworten.
gerdson
Mitglied
Beiträge: 383
Registriert: 16.01.2016, 17:00

Re: hej hier im Forum - wir wollen im Sommer nach DK auswandern.....

Beitrag von gerdson »

Es ist immer etwas schwierig zu helfen, wenn man nicht genau weiss, wie der Stand Eurer Erkenntnisse ist :-)

Mit der internationalen Schule in Esbjerg habe ich keine Erfahrung - aber von der in Sønderborg habe ich nur gutes gehoert. Ich wuerde mal davon ausgehen, die ist "gut genug" - bitte beachten dass Ihr wohl Schulgeld bezahlen muesst, weil diese Schulen typischerweise privat sind. Was auch die generell gute Qualitaet erklaert - das oeffentliche Schulwesen in Daenemark ist aber nicht schlecht (oder schlechter als in D), es gibt nur auch hier ein paar "Brennpunktschulen".

Ihr koennt zwar ohne Job nach DK ziehen, aber fuer den Hauskauf benoetigt Ihr eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung - und die setzt voraus dass Ihr finanziell gesichert seit. Entweder durch einen Arbeitsvertrag oder durch Nachweis erheblicher Vermoegenswerte (oder z.B. Renten / Pensionsbezuege).

In Daenemark ist es das Ziel, alle (!) bis Ende Juni zu impfen - das war aber vor der Erkenntnis dass es Lieferschwierigkeiten gibt. Garantieren kann also keiner was.

Ich meinte uebrigens nicht, dass Ihr Kind und Kegel in Deutschland alleine lassen sollt :D . Die Vorgehensweise erst das Haus zu kaufen, und die Kinder einzuschulen, OHNE einen festen Arbeitsplatz halte ich aber fuer etwas zu optimistisch. Und der daenische Staat auch. Wenn Ihr naemlich einmal die Aufenthaltsgenehmigung habt, habt Ihr auch Zugang zu allen Sozialleistungen. Damit ist Daenemark nur einverstanden, wenn Ihr durch massgebliches, zu versteuerndes Einkommen zur Finanzierung derselben beitragt.

Sparbuch fuer Kinder kenne ich nicht (macht auch weniger Sinn hier, weil es ja z.B. eine gute Regelung zur Unterstuetzung waehrend der Ausbildung gibt - selbst fuer Weiter- und Fortbildungen oder Umschulungen im Erwachsenenalter). Waere jetzt nicht auf oberste Stelle der Prioritaetenliste. Bankkonto kann man erst eroeffnen, wenn man im Zentralen Personenregister steht. Ich weiss nicht mehr die genauen Voraussetzungen - ich hatte den Job ja schon, und war in den ersten Monaten Grenzpendler, bevor wir das Haus gekauft und nach DK umgezogen sind. Ich weiss aber noch, dass DK erst angefangen hat mit der Registrierung, NACHDEM ich den Job angetreten habe - und ich demzufolge mangel Konto meine erste Gehaltszahlung erst nach 6 Wochen auf dem daenischen Konto hatte. Das haengt damit zusammen, dass Du ohne diese CPR Nummer keine Steuern zahlen kannst, und ein Arbeitgeber dann eben auch keine Lohnsteuer einbehalten/abfuehren kann.

https://pendlerinfo.org/pendlerinfo/de/, holt Euch unbedingt einen Beratungstermin dort!!!
Planeten-Bande
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 25.01.2021, 15:38

Re: hej hier im Forum - wir wollen im Sommer nach DK auswandern.....

Beitrag von Planeten-Bande »

Danke, dass Du so ausführlich und schnell antwortest. Das ist echt nett.
Na ja, wir sind nicht arm und auch nicht reich... Also einfach Normalos, die aber sonst nicht ganz normal sind... :D
Mein Sohn ist hier auch auf einer Privatschule angemeldet, die Schulgebühren und Mithilfe von den Eltern verlangt. Ich finde das gegenseitig helfen aber super.
Ausserdem können die beiden (4 und 6) schon den meisten Stoff aus Klasse 1, nur nicht Dänisch und sind eher naturwissenschaftlich und musikalisch interessiert.
Die kleinen Schulen sind da schlecht geeignet.

Übrigens ist es wirklich ein riesen Problem, geeignete, ordentliche Häuser zur Miete zu finden. Ich suche in den Portalen seit 1 Jahr.
Wir haben einen kleinen Hund, Schlagzeug, mehrere Gitarren, Klavier und einen riesen Hausstand, da wir hier einen gr. Hof haben. Deshalb brauchen wir viel Platz, auch eine Werkstatt etc. und möglichst keine Nachbarn, die bei Lärm aus dem Bett fallen... haha...
gerdson
Mitglied
Beiträge: 383
Registriert: 16.01.2016, 17:00

Re: hej hier im Forum - wir wollen im Sommer nach DK auswandern.....

Beitrag von gerdson »

Ja das ist ein Problem. Mieten ist unüblich.

pendlerinfo.org

Unbedingt 😀
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6248
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: hej hier im Forum - wir wollen im Sommer nach DK auswandern.....

Beitrag von Hendrik77 »

Hier mal ein paar Links mit Informationen zum Thema.
https://www.nyidanmark.dk/en-GB/Applying
https://www.borger.dk/udlaendinge-i-danmark ( Unten in der Mitte ist der Button um es sich auf englisch anzeigen zu lassen.)
https://uim.dk/udlaendingestyrelsen
https://tyskland.um.dk/de/uber-danemark ... daenemark/
Alle diese Links ersetzen wahrscheinlich nicht die von gerdson erwähnte Beratung bei www.pendlerinfo.org .
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Planeten-Bande
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 25.01.2021, 15:38

Re: hej hier im Forum - wir wollen im Sommer nach DK auswandern.....

Beitrag von Planeten-Bande »

Mange tak. :-)

Wir werden uns das durchlesen...

Ha, ich versuche seit Monaten krampfhaft alles über Häuser etc. In dänisch zu entschlüsseln und bin schon dankbar, dass die Schule alles auf Englisch schreibt und dann kommt gestern mein Mann, kopiert die ganzen Texte und lässt alles vom Google Translator übersetzen.... tsssss

Vor lauter Infos beschaffen und Haus suchen, fallen mir die einfachsten Lösungen nicht mal mehr ein... ;-)

Aber ich werde auch von morgens bis abends alle 5 Minuten von "MAMA"-Rufen durcheinsndergebracht... die eine bekommt den letzten Backenzahn; der andere verliert die ersten wieder...

In welcher Gegend von Dänemark lebt ihr oder habt ihr gelebt bzw. gearbeitet?

Unser Dänemarkurlaub letztes Jahr ist leider Corona zum Opfer gefallen. Und dieses Jahr wird es dasselbe sein. Sonst hätten wir uns noch viel mehr selber umschauen können.

Ich glaube, wir sollten uns einen Makler suchen.
Kennt ihr denn zufällig gute In der Gegend von Esberg/Varde?

Und kann uns jemand mit Fertighausfirmen weiterhelfen? Alle, bei denen wir angefragt haben, bauen nicht für Privatleute in Dänemark, nur in Deutschland. Ich verstehe das nicht wirklich.
gerdson
Mitglied
Beiträge: 383
Registriert: 16.01.2016, 17:00

Re: hej hier im Forum - wir wollen im Sommer nach DK auswandern.....

Beitrag von gerdson »

Abgesehen von ganz wenigen Objekten, die von privat direkt angeboten werden, findet man praktisch alles auf boligsiden.dk
Filtert auf villa und insbesondere landejendom. Besteht Ihr absolut auf dem 20 km Radius um Esbjerg? Der ländliche Raum ist mit Schulbusverbindungen nicht perfekt versorgt, aber ob man nun 5 Minuten länger oder kürzer Fahrzeit hat ist doch wurscht.

https://home.dk/sag/7110000310?utm_camp ... =exitlinks
Pippilotta
Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 20.01.2008, 14:42
Wohnort: Silkeborg

Re: hej hier im Forum - wir wollen im Sommer nach DK auswandern.....

Beitrag von Pippilotta »

Bevor ihr euch um Hauskauf/-bau kümmert, solltet ihr meines Erachtens sicherstellen, dass dein Mann auch einen Job in der Nähe bekommt. Mein Mann, selbst Programmierer, kann sich nicht entsinnen, jemals in Esbjerg ein Jobangebot als Programmierer gesehen zu haben. Klar, das ist ein weitgefächerter Berufszweig, aber uns kam nichts in den Sinn, was wir mit dem Beruf und Esbjerg/Umgebung in Verbindung gebracht hätten. Die meisten Programmiererjobs werden im Raum Silkeborg (Schwerpunkt Banksoftware), Århus (Schwerpunkt Industrie) und Ålborg (Schwerpunkt F/E) angeboten.

Ein "landbrugsejendom" (> 2 Ha) könnt ihr im Übrigen erst kaufen, wenn ihr eine unbegrenzte Aufenthaltsgenehmigung habt. Also frühestens nach 5 Jahren. Eventuell gibt es Ausnahmegenehmigungen, aber da bin ich nicht sicher. Insofern solltet ihr die Suche auf "villa" einschränken.

PS: falls es wirklich Esbjerg wird, dann meldet euch gerne über PN, ich kann euch eventuell mit Kontakten in Richtung Hauskauf im Raum Esbjerg weiterhelfen.

Wünsche euch viel Erfolg und Glück mit eurem Abenteuer DK, Pippi
Antworten