Staatsbürgerschaft Aufenthaltsdauer

Fragen und Tipps: Bürokratie, dänisches Recht, usw.
Antworten
trollvandrere
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 01.02.2021, 20:53

Staatsbürgerschaft Aufenthaltsdauer

Beitrag von trollvandrere »

Hallo hier im Forum, folgendes Problemchen: wir (meine Frau und ich) wollen als Rentner nach Dänemark. Alter schon "etwas" über die 60. Wenn alles klappt und Corona uns nicht wieder ausbremst, wollen wir dauerhaft in DK bleiben. Nach meiner bisherigen Kenntnis kann man nach ca. 3-7 Jahren die dänische Staatsbürgerschaft beantragen (natürlich für beide Teile). Nach dieser Wartezeit wären wir dann gut in die 70. Zur Einbürgerung gehört auch ein Einbürgerungstest (35 + 5 Fragen). Was ist aber wenn z.B. ein Teil nicht mehr in der Lage ist diesen Test (vor Ort) durchzuführen und somit den Test nicht positiv abschließen kann? Gut, dann sind 815 Kr im Sand. Was bedeutet das aber für den Aufenthaltstitel? Müssen wir dann DK wieder verlassen in dem hohen Alter?? Gibt es überhaupt die Möglichkeit ohne die dänische Staatsbürgerschaft über viele Jahre in DK zu bleiben? Eine Trennung, nur weil eine Hälfte den Test nicht besteht, käme für uns nicht in Frage. Gibt es jemanden, der in dieser Richtung Erfahrungen hat? Da es ein sehr persönliches Thema ist, bitte auch gern die PN nutzen.

Danke vorab
Hilsen,
trollvandrere :roll:
gerdson
Mitglied
Beiträge: 405
Registriert: 16.01.2016, 17:00

Re: Staatsbürgerschaft Aufenthaltsdauer

Beitrag von gerdson »

Als EU Bürger darfst Du dann trotzdem in DK bleiben. Auch als Nicht- EU- Bürger, aber dann hängt der Aufenthaltsstatus ggf von anderen Kriterien ab.
Pippilotta
Mitglied
Beiträge: 266
Registriert: 20.01.2008, 14:42
Wohnort: Silkeborg

Re: Staatsbürgerschaft Aufenthaltsdauer

Beitrag von Pippilotta »

Hej trollvandrere,

Du wirfst hier Staatsbürgerschaft und Aufenthaltserlaubnis durcheinander, was aber vielen passiert, denn das Thema ist durch die vielen neuen Regelungen auch immer verworrener geworden.

Also:
Die dänische Staatsbürgerschaft könntet ihr, wenn überhaupt, erst nach 9 Jahren ununterbrochenem Aufenthalt in DK beantragen. So wie es derzeit aussieht würdet ihr, wenn die neuen Regelungen so kommen wie befürchtet, gar keine Chance haben dänische Staastbürger zu werden. Das ist aber auch nicht schlimm, da ihr mit einer unbegrenzten Aufenthaltsgenehmigung in DK bleiben könnt. Lediglich euer Wahlrecht ist eingeschränkt.

Euer Weg zur unbegrenzten Aufenthaltserlaubnis als Rentner würde so aussehen:

- Antrag auf „EU-ophold som person med tilstrækkelige midler (selvforsørgende)“, also als Person mit ausreichenden Mitteln (Selbstversorgender). Dieser Antrag wird genauestens geprüft und die ausreichenden Mittel müssen nachgewiesen werden – und werden eventuell von Zeit zu Zeit kontrolliert. Wenn eure Aufenthaltsgrundlage anerkannt wird, bekommt ihr eine auf 5 Jahre befristete Aufenthaltsgenehmigung
- Nach 5 Jahren ununterbrochenem Aufenthalt in DK nach o.g. Regeln könnt ihr die unbefristete Aufenthaltsgenehmigung beantragen. Diese könnte dann nur noch (nach derzeitigen Recht) wieder wegfallen, wenn ihr für längere Zeit aus DK ausreist.

Die Medborgerskabsprøve ist für euch nicht zutreffend, da sich diese auf Drittstaaten-Bürger (ausserhalb EU) bezieht. Generell könnt ihr also nur darauf hoffen, dass sowohl Deutschland als auch Dänemark in der EU verbleiben.

Achtung: wenn ihr ein Haus in DK kaufen wollt, dann müsst ihr darauf achten, dass ihr eine Zusatzklausel in euren Kaufvertrag aufnehmt, dass der Vertrag nur dann zustande kommt, wenn ihr auch eine Aufenthaltsgenehmigung bekommt.

PS: demnächst mehr in PN

Viele Grüsse, Pippi
trollvandrere
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 01.02.2021, 20:53

Re: Staatsbürgerschaft Aufenthaltsdauer

Beitrag von trollvandrere »

Hej Pippi,
erst mal Danke, man warst du schon wieder fleißig! So viele Antworten, mein Respekt. Jo ich "parke" das mit der "Staatsbürgerschaft" erst einmal. Aufenthaltserlaubnis ist nun auch durch meine Hirnwindungen durch. Das mit der Zusatzklausel ist supi gut, auch da Danke. "Generell könnt ihr also nur darauf hoffen, dass sowohl Deutschland als auch Dänemark in der EU verbleiben." Also wenn wir es schaffen 5 Jahre in DK zu verweilen, werde ich auch versprechen immer ein lieber guter dänischer Bürger zu bleiben, versprochen (ob das Versprechen was hilft...??) Ja genau da habe ich auch so meine Bedenken, wenn ich sehe, lese und höre was in Zukunft alles in D und somit in der EU geplant ist. All mein Wissen darüber sagt mir, dass das kein Karibikurlaub wird in der EU der Zukunft. Dazu später einmal mehr in einer PN.
LG
trollvandrere

:idea:
Antworten