Diese verflixten Präpositionen! könnt Ihr helfen?

Oversættelser fra tysk til dansk
Übersetzungen von Dänisch nach Deutsch
Tuborg
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 24.07.2007, 18:36
Wohnort: südl. von Hannover

Diese verflixten Präpositionen! könnt Ihr helfen?

Beitrag von Tuborg »

Liebe DK-Freunde und Kenner der dänischen Sprache (bewunder),

manchmal bin ich am verzweifeln :oops: .Immer wieder habe ich schwierigkeiten zu entscheiden, wann benutze ich : til, om, på, i und vergleichbare Präpositionen.

Meine Frage an Euch: Gibt es feststehende Regeln oder Eselsbrücken die man sich ganz leicht merken kann, wann, was benutzt wird?
Vielleicht gibt es auch eine Art von Regel, die zu ca. 90% immer zutrifft (da ich nicht vorhabe dänischer Sprachforscher zu werden, sondern mich lediglich eindeutig verständigen möchte, könnte ich mit einer vereinzelt falsch benutzten Präposition leben :D )

Für Anregungen und Hilfe Eurerseits bin ich sehr dankbar

hjertelige hilsener
Sven
Lautstärke ist nicht gleichbedeutend mit Recht haben
Linda73
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 19.01.2008, 13:53
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Linda73 »

Ne, eigentlich nicht. Das Problem ist, dass die Verhältnisse, die die Präpositionen beschreiben in verschiedenen Sprachen ganz unterschiedlich wahrgenommen und eingesetzt werden. Man kann es versuchen mit beispielsweise:

zu = til
auf = på
ved = bei
om = um
über = over

usw.

Klappt aber nicht ganz zu 90 Prozent, manchmal mehr, manchmal wesentlich weniger. Das Wort "neben" gibt es in der z.B. Form nicht.

Ich stehe neben dem Tisch = Jeg står ved(bei) siden (Seite) af bordet - also "beiseite".

Ich stehe auf dem Tisch = Jeg står på bordet - soweit klar, aber das Wort aufmachen macht auf dänisch keinen Sinn - wir "åbner", also "öffnen" und das ist ja schon aufmachen - da verstehen wir wiederrum nicht, warum es da ein Verb UND dann auch noch ein anders Verb+Präposition geben soll.

Ich gehe über die Brücke = Jeg går over broen..fein fein, aber bei nicht konkrete Richtungshinweise trennen sich die Sprachen:

Wir reden über ihn = vi taler om ham.

Gerade bei abstrakten Zusammenhängen sind die Präpositionen ganz unterschiedlich. Und wer sich eindeutig verständigen möchte, muss die einzelnen Fälle auswendig lernen - genau wie auf Deutsch, was dieses Beispiel zeigt:

Prisen blev sat op med 20 kroner = der Preis wurde um 20 Kronen erhöht
Prisen blev sat op til 20 kroner = der Preis wurde auf 20 Kronen erhöht
Prisen blev sat ned fra 20 kroner = der Preis wurde von 20 Kronen heruntergesetzt (auf ?).

Viel Spaß beim lernen :)

Linda
Tuborg
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 24.07.2007, 18:36
Wohnort: südl. von Hannover

Beitrag von Tuborg »

zumindest hast Du mich zu 100% verstanden :D
vielen Dank für Deine Antwort und Deine Beispiele, Linda.

Du schreibst von der unterschiedlichen Wahrnehmung in der anderen Sprache und ich glaube, genau das ist der Knackpunkt. Deine Beispiele sind sehr einleuchtend und allein das man sie liest, hilft schon beim Lernen.
Ein Beispiel könnte auch sein:
Jeg ser en film om Steven Spielberg-Ich sehe ein film VON Steven S.
aber wenn ich etwas verschenke heisst es: fra mig, til dig-VON mir, für Dich (ist das richtig, so?)

Ja, mit dem Spass beim Lernen ist das so eine Sache :)

Gibt es noch andere Beispiele von Doppelbedeutungen oder deutlichen Unterschieden zum deutschen? Ich habe den Eindruck, hier mit Euch lässt es sich sehr lebendig lernen und nebenbei entsteht vielleicht noch ein "Präpositions-Thread" :wink:

Vielen Dank und freue mich auf mehr
hjertelige hilsener
Sven
Lautstärke ist nicht gleichbedeutend mit Recht haben
Linda73
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 19.01.2008, 13:53
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Linda73 »

Jeg ser en film om Steven Spielberg heißt aber: Ich sehe ein film über Steven S. Von wäre in dem Beispiel = af.

Beim Schenken stimmt das: fra mit til dig.

ich schicke dir das = jeg sender det til dig
ich tue das für dich = jeg gør det for dig
ich bekomme es von dir = jeg får det af dig.

Keine Logik weit und breit - sorry.

Die Richtungen werden eben unterschiedlich verstanden und übersetzt, und viele Präpositionen können je nach Kontext mit fast allen anderen Präpositionen übersetzt werden:

Ich habe Spaßes halber das Wort "til" im dänisch-deutschen Wörterbuch nachgeschlagen..dort werden Beispiele genannt und flg. deutsche Präpositionen zur Übersetzung vorgeschlagen:

zu
nach
in
an
bis
für

Na, das sagt doch schon alles, oder?

:D

Gruß,
Linda
Tuborg
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 24.07.2007, 18:36
Wohnort: südl. von Hannover

Beitrag von Tuborg »

Hej Linda,

ja, das sagt alles und leider keine Logik. :oops: . Aus dem Wörterbuch kann man leider auch keine Dauerlösungen entnehmen. Aber glaub´mir bitte, wenn man darüber schreibt, lernt man eben. Insofern schönen Dank, dass Du Dir diese Mühe machst :D .
nu går jeg med min hund på gaden. Jeg høber, solen kommer ud og jeg kan kører til Hannover i Expoparken (stimmt wirklich, ist das richtig?)

Dir vielen Dank und vielleicht melden sich noch andere mit interessanten Beispielen.

Gruß
Sven
Lautstärke ist nicht gleichbedeutend mit Recht haben
Linda73
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 19.01.2008, 13:53
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Linda73 »

Weil es eben keine "Dauerlösungen" gibt - sondern nur Dauerüben :wink:

nu går jeg med min hund på gaden. Jeg høber, solen kommer ud og jeg kan kører til Hannover i Expoparken

Nu går jeg med min hund på gaden. Jeg håber solen kommer frem (besser, ud=geht auch) og jeg kan køre (infinitiv nach Hilfsverb - übrigens ganz wie im Deutschen "kann fahren", nicht "kann fahre") til:

Expoparken i Hannover ODER
Expoparken ved Hannover

Hannover i Expoparken klingt irgendwie als würde Hannover mitten im Expopark liegen, was ja nicht ganz stimmt.

Übrigens heißt es auf Dänisch:

jeg kører til Berlin
jeg kører til Danmark
jeg kører til Messe

auf Deutsch

Ich fahre nach Berlin / nach Dänemark
Ich fahre auf die Messe

Na, wer ist hier denn logisch????

Gruß
Linda
Linda73
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 19.01.2008, 13:53
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Linda73 »

Nachtrag:

Ich fahre zum Bäcker
Jeg kører til bageren

Das Problem sind wohl gar nicht die dänischen Präpositionen, kann das sein?

Gruß
Linda
Tuborg
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 24.07.2007, 18:36
Wohnort: südl. von Hannover

Beitrag von Tuborg »

Da hast Du recht. Wer ist hier logischer? :wink:

Wenn nur alles so einfach wäre :roll: . Dein Hinweis mit dem Expopark war klasse. Das war sehr verständlich. Die Sache mit dem Hilfsverb war ein Flüchtigkeitsfehler.
Ich bin mir sicher, schon ein paar Deiner Sätze am Montagabend beim Dänisch anwenden zu können.

Lieben Dank
Sven

p.s. weitere Beispiele werden hier immer gerne genommen. Interaktives Lernen macht Spass :mrgreen:
Lautstärke ist nicht gleichbedeutend mit Recht haben
Tuborg
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 24.07.2007, 18:36
Wohnort: südl. von Hannover

Beitrag von Tuborg »

Ach, Vokabeln kann man lernen (muss ich mich halt zu zwingen :oops: ), aber die Präpositionen finde ich am schlimmsten (bis jetzt). ich bin ja erst seit 1,5 Jahren beim Dänisch an der Volkshochschule. Da kann man sicher nicht von Intensivunterricht sprechen wie an den Sprachschulen in Flensburg oder in Dänemark.

Ob daraus einmal mehr wird, kann ich noch nicht sagen. Es heisst ja: sag niemals nie, aber ich möchte einfach mehr verstehen! Du hast es da ja richtig einfach :mrgreen: .Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, dann bist du Dänin, oder?

Gruß
Sven
Lautstärke ist nicht gleichbedeutend mit Recht haben
Linda73
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 19.01.2008, 13:53
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Linda73 »

Ja, bin ich. Aber was ist nun daran einfach, dass ich für eine dänische Präposition drei unterschiedliche Deutsche lernen muss mitsamt in welcher Verbindung genau sie verwendet werden :?:

Wofür lernst du dänisch? Für den Urlaub?

Gruß
Linda
Tuborg
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 24.07.2007, 18:36
Wohnort: südl. von Hannover

Beitrag von Tuborg »

Einfach ist es für Dich erst jetzt, wo Du es gelernt hast. Das es insgesamt schwierig war, kann ich gut nachempfinden. Und deutsch soll ja noch schwerer als die meisten Sprachen sein (kann ich zum Glück nicht wirklich beurteilen, aber man hört es von Menschen, die deutsch lernen mussten. Im Vergleich zum englichen z.B.).

Ja, ich lerne für den Urlaub. Dennoch will ich für die Zukunft nichts ausschliessen und wenn man dann etwas flexibler ist.......
Ich weiss, das manche dänischen Arbeitgeber die Sprachschule anbieten/bezahlen. So soll es u.a. die Sydbank machen (ich brauche bei Handwerksberufen nicht zu gucken. das kann ich leider nicht).

Wenn ich hier etwas lernen kann, so nehme ich das sehr gerne an. Dank lieber Menschen, die ihr Wissen mitteilen, geht das sehr angenehm.

Nu spiser vi aftenmad og jeg onsker dig en hyggelig aften.
Hjertelige hilsener
Sven
Lautstärke ist nicht gleichbedeutend mit Recht haben
Berndt

Beitrag von Berndt »

Dänisch ist meine Muttersprache.
Ich habe immer noch - jedenfalls in 3 Fällen - Probleme mit den Präpositionen AUF und IN:
I banken - i verden - i træet. >> Auf deutsch:
Auf der Bank - auf der Welt - auf dem Baum.
(und - hat allerdings nur wenig mit dem Thema zu tun - ist mir aber auch ein Rätsel): Warum heißt es:
DIE Kenntnis - DIE Erkenntnis - aber: DAS Bekenntnis ( :roll: :?:)
Grammatik ist genauso logisch wie Jura :!:
tysk-pige
Mitglied
Beiträge: 722
Registriert: 10.08.2007, 18:09
Wohnort: DK

Beitrag von tysk-pige »

Linda73 hat geschrieben:
jeg kører til Messe

Ich fahre auf die Messe
und wenn Du katholisch bist gehst du in die Messe oder zur Messe :-)

Ich wäre allerdings froh, wenn mich nur noch die Präpositionen verwirren würden....
Tuborg
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 24.07.2007, 18:36
Wohnort: südl. von Hannover

Beitrag von Tuborg »

Vielen Dank für Eure Beispiele. Es macht Spass, Eure Erfahrungen geschildert zu bekommen und zu sehen, dass es anderen auch so ging. Ich habe schon ein paar Eurer Hinweise für die morgige Dänischstunde in mein Vokabelheft übernommen.

So ein interaktives Lernen macht mehr Spass, als das sture Lesen und Schreiben. Ich weiss, dass schrieb ich schon einmal, aber ich möchte gerne noch mehr Dänischkenner hier einladen, Ihre markantesten Beispiele/Unterschiede zu schreiben. Irgendwie habe ich den Eindruck, was ich hier lese und schreibe, bleibt besser hängen :wink: .

Mange tak for (?) jeres hjælp og hjertelige hilsener

Sven
Lautstärke ist nicht gleichbedeutend mit Recht haben
torsten!
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 27.03.2006, 12:01
Wohnort: (Kiel) Lübeck
Kontaktdaten:

Beitrag von torsten! »

Ah, endlich mal wieder ein interessanter Faden ...

Übrigens habe auch viele Dänen Schwierigkeiten mit den Präpositionen, manchmal gibt es ja sogar lokale (also dialektale) Unterschiede. Du bist also nicht allein!
Mange tak for (?) jeres hjælp og hjertelige hilsener
Mange tak for ... ist genau richtig! Z.B.

Tak for hjælpen - Danke für die Hilfe
Tak for kagen - Danke für den Kuchen
Tak for sidst - Danke für neulich (ein wichtiger Satz, wenn Du mal eingeladen warst und den Gastgeber Tage später wiedertriffst)

Hier habe ich noch ein paar "unlogische" Beispiele:

vorlesen -> læse op (also eigentlich "auflesen", aber das ist in Deutsch was ganz anderes)
=> Ich lese Dir vor - jeg læser op for dig

in den Bus einsteigen -> stige på bussen (also eigentlich "aufsteigen")
=> Sie steigt am Bahnhof in den Bus - hun stiger på bussen ved banegården

an etwas glauben - tro på noget (also eigentlich "auf etwas glauben")
=> han tror på gud - er glaubt an Gott

in die Schule gehen, zur Schule gehen, auf die Schule gehen - gå på skole (hier ist dänische einfacher!)
=> jedes Kind geht zur Schule - hvert barn går på skole



... Da hilft wirklich nur lernen, lernen, üben, üben ...

Hilsen, Torsten!
Antworten