Hundegesetz in DK und die Folgen

Off-Topic-Plaudereien
Touri
Mitglied
Beiträge: 515
Registriert: 05.02.2013, 17:24

Re: Hundegesetz in DK und die Folgen

Beitrag von Touri »

Fejo-Henrik schrieb:
Und dann solche Aussagen wie von Touri

"Das glaube ich nicht. Ein Volk, das dieses Hundegesetz duldet, kann nicht hundebegeistert sein" - Ne, eher Nazis sind wir, oder?
Was soll das denn? Was soll dieser Nazi-Vergleich?

Touri
fejo.dk - Henrik

Re: Hundegesetz in DK und die Folgen

Beitrag von fejo.dk - Henrik »

Kein unüblicher Vergleich von Missionare und Theoretiker. So weit würdest du sicher nicht gehen, kommt aber nicht selten unter den Hardcore-Leuten vor.
Touri
Mitglied
Beiträge: 515
Registriert: 05.02.2013, 17:24

Re: Hundegesetz in DK und die Folgen

Beitrag von Touri »

Ich habe mich immer darüber gewundert, warum Threads irgendwie ausufern. Es liegt wohl daran, dass manchmal ein Nutzer etwas schreibt bzw. eine absurde Formulierung wählt, die man eigentlich so nicht stehen lassen kann. Besser ist es wohl, man ignoriert und vergisst den betreffenden User.

Touri
fejo.dk - Henrik

Re: Hundegesetz in DK und die Folgen

Beitrag von fejo.dk - Henrik »

Mir wäre lieber, wenn Leute die Müll posten, garnichts posten und "Ein Volk, das dieses Hundegesetz duldet, kann nicht hundebegeistert sein" ist nun mal Müll.

Komm mal nach DK, dann zeigen wir und unsere Hunde dich gerne, was wir von sowas halten. Die Realitäten kennenlernen wird dir nicht schaden.
hanno
Mitglied
Beiträge: 3524
Registriert: 18.02.2013, 20:51

Re: Hundegesetz in DK und die Folgen

Beitrag von hanno »

Wenn man eine sachliche Diskussion möchte, sollte man die Hundegesetze auch im eigenen Land mal beachten.

[url]http://www.parlament-berlin.de/ados/17/IIIPlen/vorgang/d17-1598.pdf[/url]
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln

Gewalttätige Pyro und Hass Ultras gehören nicht zum Fußball ! Denn die machen unseren Sport kaputt !!
fejo.dk - Henrik

Re: Hundegesetz in DK und die Folgen

Beitrag von fejo.dk - Henrik »

Das auf jeden Fall und ich vermute mal, dass auch die Deutschen sich als Hundebegeistert sehen, jedenfalls die Hundebesitzer ;-)

Sind ja 12 Seiten, hanno, wäre hilfreich mit ein paar Hinweise dazu wo es interessant ist, aus deiner Sicht.
Touri
Mitglied
Beiträge: 515
Registriert: 05.02.2013, 17:24

Re: Hundegesetz in DK und die Folgen

Beitrag von Touri »

In Dänemark leben viele begeisterte Hundebesitzer, wäre eine Formulierung, die völlig unstrittig ist.
Aber diese vollmundige Übergeneralisierung, die Dänen seien ein sehr hundebegeistertes Volk , halte ich für überzogen und unglaubwürdig.

Touri
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7004
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Hundegesetz in DK und die Folgen

Beitrag von 25örefan »

fejo.dk - Henrik hat geschrieben:Immer wieder diese realitätsferne Betrachtungen von Missionare und andere Theoretiker. Was man sich nicht alles vorstellen kann und wie Risikoavers man ist. Dabei gehen diese Leute immer wieder viel größere Risiken ein.

Und dann solche Aussagen wie von Touri

"Das glaube ich nicht. Ein Volk, das dieses Hundegesetz duldet, kann nicht hundebegeistert sein" - Ne, eher Nazis sind wir, oder?

"Dänemark ist wegen des Gesetzes kein hundefreundliches Land und schon gar nicht besonders hundefreundlich". Das sind nun mal die Meinung deiner Landsleute und zwar zig tausende davon. Die guten Noten als hundefreundliches Land sind Fakten und von Leute erteilt, die mit ihren Hunden in DK waren. Also keine Theoretiker.
Ich weiß aus Erfahrung, dass DK eigentlich ein hundefreudliches Land ist und auch die Dänen ansich hundefreundlich sind und teile daher Touris Ansichten in der Schärfe keinesfalls!
NUR:
In Bezug auf das Gesetz und die reale und mögliche Ausführung bezüglich "Beißvorfällen" ist DK es nicht.

Und bitte Henrik, unterlasse doch solche Bezeichnungen wie " realitätsferne Betrachtungen", "Missionare", "Theoretiker2, um Leute ins Abseits zu stellen, die nicht Deiner Meinung sind. Einer sachlichen Diskussion auch und gerade wenn es um Emotionen (Hund) geht ,ist das nicht förderlich.
Was ein Hundehalter (nicht jeden natürlich) momentan daran hindern kann, mit Hund in DK Urlaub zu machen sollte eigentlich dieses Beispiel deutlich machen:
Tourist: "Gibt es hier Krokodile?"
Einheimischer und andere Touristen: Ja, hier im Fluss gibt es Krokodile, es ist aber noch nie etwas passiert, zumindest keinem Touristen, Einheimischen schon."
Ich würde dort nicht schwimmen gehen, und wenn, würde es mir keinen Spass machen :mrgreen:

Und jetzt noch einmal direkt Dich (Henrik) als Ferienhausvermittler gefragt:
Wenn es von so minimalem Interesse und realitätsfern ist, warum machen sich selbst große Ferienhausanbieter die Mühe (siehe Interviewvideo im Post von Hanno) potentielle Gäste mit zu informieren damit sie nicht von DK-Urlaub abgeschreckt werden :?:
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7004
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Hundegesetz in DK und die Folgen

Beitrag von 25örefan »

hanno hat geschrieben:Wenn man eine sachliche Diskussion möchte, sollte man die Hundegesetze auch im eigenen Land mal beachten.

[url]http://www.parlament-berlin.de/ados/17/IIIPlen/vorgang/d17-1598.pdf[/url]
In D darf im Gegensatz zu DK kein Ordnungsbeamter einfach Deinen Hund nach senem Gutdünken konfiszieren und ohne Deine rechtliche Handhabe der Einschläferung/ dem Tod übergeben.
Das ist der Unterschied.
Aber so weit waren wir im Thread "13 Hunderassen..." ja schon... :roll:
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7004
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Hundegesetz in DK und die Folgen

Beitrag von 25örefan »

fejo.dk - Henrik hat geschrieben: Komm mal nach DK, dann zeigen wir und unsere Hunde dich gerne, was wir von sowas halten. Die Realitäten kennenlernen wird dir nicht schaden.
Nun mal keine Drohungen, die ins Leere gehen.
Die Hunde, die ich in über 40 Jahren in DK kennenlernen durfte, waren allesamt sehr freundliche Artgenossen.
Die anderen sind ja jetzt verboten :mrgreen:
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
hanno
Mitglied
Beiträge: 3524
Registriert: 18.02.2013, 20:51

Re: Hundegesetz in DK und die Folgen

Beitrag von hanno »

fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
Sind ja 12 Seiten, hanno, wäre hilfreich mit ein paar Hinweise dazu wo es interessant ist, aus deiner Sicht.
Wie ich schon erwähnt hatte bin ich kein Hundebesitzer, deshalb habe ich versucht meine Erfahrungen und Ansichten mit dem Hundegesetz und Hundebesitzern darzustellen.

Nur ich habe auch gemerkt das es hier gar nicht um sachliche Diskussionen zu dem Thema geht, jeder Beitrag wird auseinander genommen um nur ein Wort zu finden an dem man sich wieder hochziehen kann, um in seitenlangen Beiträgen wieder alles zu zerreden, aber ich darf mich nicht beschweren ich habe mich ja eingemischt, obwohl ich geahnt hatte was wieder geschieht.
Nur dazu ist mir meine Zeit zu schade, einigen hier ihre Langeweile zu vertreiben.

Dann mal viel Spaß beim Diskutieren in einer Endlosschleife die zu nichts führt.
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln

Gewalttätige Pyro und Hass Ultras gehören nicht zum Fußball ! Denn die machen unseren Sport kaputt !!
fejo.dk - Henrik

Re: Hundegesetz in DK und die Folgen

Beitrag von fejo.dk - Henrik »

Touri hat geschrieben:Aber diese vollmundige Übergeneralisierung, die Dänen seien ein sehr hundebegeistertes Volk , halte ich für überzogen und unglaubwürdig.
So steht es auf der Seite

Die Hundefreundlichkeit im Urlaub in Dänemark wird von deutschen Urlaubern als unverändert gesehen, Dänemark gilt weiterhin als ein besonders hundefreundliches Land.

Das du deine Landsleute für ungalubwürdig halten ist deine Sache, ich vertraue sie.
Touri
Mitglied
Beiträge: 515
Registriert: 05.02.2013, 17:24

Re: Hundegesetz in DK und die Folgen

Beitrag von Touri »

Der Satz steht auf deiner Informationsseite und hat nicht mit der Umfrage zu tun. Es geht auch nicht um Hundefreundlichkeit , sondern um ein angeblich ganzes , sehr hundebegeistertes Volk.

http://www.fejo.dk/de/info/hund-daenemark/

Er ist anscheinend von Kathrin von Maltzahn. Vielleicht liest du das nächste Mal genauer, bevor du kommentierst.

Touri
Tatzelwurm
Mitglied
Beiträge: 3978
Registriert: 05.06.2011, 14:43
Wohnort: Hvergelmir

Re: Hundegesetz in DK und die Folgen

Beitrag von Tatzelwurm »

Hej,

ich darf mich mal selber zitieren,
Hallo Jungen und Mädels,

die Beiden ( 25öre und DJM) kriegt ihr nur durch ignorieren von Bord,
sonst haben die auf ALLES, auf wirklich ALLES eine Antwort
und vor allen Dingen immer das letzte Wort.
Örefan heute !8:15 Uhr, Örefan heute 18:07, Örefan heute 18:00 uhr.

Für mich, heute bei diesem schönen Wetter, die Form von geballter Langeweile.

Und nun zum Thema.
Bitte, bitte nennt mir ein konkretes Beispiel wo in DK
in den letzten Jahren einem Deutschen Urlauber, der Hund weggenommen und
eingeschläfert wurde.
Bitte mit Datum, Grund der Wegnahme, Tag der Tötung und woher der Urlauber kam.

@Buschchaot

Positive Erfahrungen mit Hunden während eines DK-Uraubes, trotz der Tötungswut
unseren dänischen Nachbarn, werden hier nicht gerne gesehen
und werden stattdessen mit neuen "Beweisen" niedergemacht.
Eine objektive Diskussion ist bei diesem Thema und mit den Protagonisten
nicht mehr möglich, das gilt auch für den Moderatorenthread.

Schönen Abend noch
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.
GeFi
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 28.01.2011, 20:19
Wohnort: Berlin,Lübars

Re: Hundegesetz in DK und die Folgen

Beitrag von GeFi »

Tatzelwurm,auch ich wurde ignoriert-passt dann wohl auch nicht!

Aber wir genießen mit unseren Hunden die Zeit hier in Dänemark.Wir hatten heute wieder neuen Kontakt mit dän.Hunden,da hier heute Feiertag ist und viele Dänen über's WE in ihren Ferienhäusern sind.


in diesem Sinne Georgia
et hjem uden hund er bare et hus!
Antworten