Berichterstattung über Straftaten

Sonstiges. Dänemarkbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen.
Antworten
Benutzeravatar
Mjolarctron
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 10.08.2017, 11:29

Berichterstattung über Straftaten

Beitrag von Mjolarctron »

Guten Morgen zusammen. Ich wollte nur mal fragen, wie in Dänemark die Berichterstattung über Straftaten ist, die mit Migranten oder Ausländer zu tun hat. Ich will nicht rassistisch wirken. Aber wenn man alle gleichberechtigt halten will, dann sollte man das auch nicht verschleiern. Es gibt nun mal überall schwarze Schafe. Ich finde nicht, das durch diese Verschleierung was gutes bewirkt mit. Das gibt nur Futter für die Rechten. Wie sieht ihr das? Wie wird generell im Ausland berichtet? Wenn in Deutschland das angesprochen wird, wird es aufgebauscht bis zum geht nicht mehr.
kohlererhard
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 13.09.2017, 14:31

Re: Berichterstattung über Straftaten

Beitrag von kohlererhard »

Also ich weiß nicht was du hast. Ich bin aktuell zum Beispiel längere Zeit im Süde Deutschland, auch ab und an in der Schweiz unterwegs. Lese deswegen manchmal scheizer Blogs, da steht zum Beispiel bei einem, das es ganz klar ein Ausländer war. Nichts wird versteckt. Ich glaube ja einfach du schaust die falschen Medien ein. Facebook ist generell kein guter Nachrichtensender. Sehr viele Fake News sind dabei. Aber das ist nur meine Meinung dazu. Das Aufbauschen kommt von der Art der Tat, nicht wer es macht.
gerdson
Mitglied
Beiträge: 352
Registriert: 16.01.2016, 17:00

Re: Berichterstattung über Straftaten

Beitrag von gerdson »

In der dänischen Presse wird mit der "Täterherkunft" relativ offen umgegangen.

Ist schon ein zweischneidiges Schwert - ein differenzierter Umgang mit der Thematik scheint kaum noch möglich, und das liegt sowohl an übertriebener "Political Correctness" auf der einen Seite und unerträglich dumpfer Parolen auf der anderen.
Benutzeravatar
jose95
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 21.09.2017, 15:40

Re: Berichterstattung über Straftaten

Beitrag von jose95 »

Ich denke auch das es ein schwieriges Unterfangen ist. Selbst wenn man es richtig machen will, ist es doch nicht richtig. Es kann einfach missbraucht werden und zu einer Waffe gegen eine Gruppe verwendet werden. Der "gemeine Mob" hat eben nur eine Schwarmintelligenz. Wenn einer durchdreht, drehen alle am Rad.
wolfgang4203
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 02.11.2017, 12:41

Re: Berichterstattung über Straftaten

Beitrag von wolfgang4203 »

@jose95

Irrtum nicht nur der "gemeine Mob" verfügt nur über Schwarmintelligenz, auch die "gehobene Klasse" denkt und handelt dem Herdentrieb folgend.
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6959
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Berichterstattung über Straftaten

Beitrag von 25örefan »

Im Grunde genommen interessiert mich bis auf Ausnahmefälle die Berichterstattung über Straftaten nicht besonders. Für mich persönlich ist Nationalität, Alter, Geschlecht, Religionszugehörigkeit etc. auch nichts, was weder besonders hervorgehoben noch versteckt werden muß.
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Antworten