Deutschland digital nur Mittelmaß

Til alle de indlæg som ikke hører til nogle af de andre specifikke mappe-kategorier.
Hinnerk

Re: Deutschland digital nur Mittelmaß

Beitrag von Hinnerk »

Norbert Blüm? Wenn der das sagte war das doch anno Schnee. Zudem kann ich kaum glauben, dass der überhaupt ein Handy hat. :D
Hellfried
Mitglied
Beiträge: 2603
Registriert: 07.07.2007, 08:09
Kontaktdaten:

Re: Deutschland digital nur Mittelmaß

Beitrag von Hellfried »

Hinnerk hat geschrieben:Norbert Blüm? Wenn der das sagte war das doch anno Schnee. Zudem kann ich kaum glauben, dass der überhaupt ein Handy hat. :D
Wenn Leute wie Blüm und Kohl heute noch in politischer Verantwortung wären, würde ich bedenkenlos wieder CDU wählen.
Viele Grüße
Hellfried - Forum-Sponsor

Mundschutzmasken ab 25 Cent - FFP-2 Masken ab 1,20 Euro (Lieferung per DHL auch nach DK, AT und CH)

Der Ölschnitzsee in Oberfranken
Hellfried
Mitglied
Beiträge: 2603
Registriert: 07.07.2007, 08:09
Kontaktdaten:

Re: Deutschland digital nur Mittelmaß

Beitrag von Hellfried »

Tatzelwurm hat geschrieben:Hej

und das merkwürdige ist, das viele der Datenbedenkträger sich in den sozialen
Netzwerken, bis auf die Unterhose ausziehen.
Beispiel hier im Forum.
Urlaubsdaten einschl. Auto.
Wer will kann da eins und eins zusammenzählen.

Detlef
Die meisten Leute im Forum schreiben ja nur unter einem Nick und sind hier nicht mit ihrem realen Namen unterwegs.

Da kann man dann auch problemlos posten wann man wo mit welchem Auto hinfährt.

Diese ganzen Bedenken wegen einem möglichen Datenmissbrauch, halte ich persönlich ohnehin für völlig überzogen aber Facebook nutze ich dennoch kaum.
Viele Grüße
Hellfried - Forum-Sponsor

Mundschutzmasken ab 25 Cent - FFP-2 Masken ab 1,20 Euro (Lieferung per DHL auch nach DK, AT und CH)

Der Ölschnitzsee in Oberfranken
Benutzeravatar
breutigams
Mitglied
Beiträge: 1650
Registriert: 24.01.2007, 22:23
Wohnort: Nordjylland

Re: Deutschland digital nur Mittelmaß

Beitrag von breutigams »

Und die nächste Digitalisierung.
https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... smartphone

Hilsen Peter
Der Teufel ist nicht so schwarz, wie man ihn malt
Kairos
Mitglied
Beiträge: 702
Registriert: 18.02.2013, 01:33

Re: Deutschland digital nur Mittelmaß

Beitrag von Kairos »

Benutzeravatar
Ronald
Mitglied
Beiträge: 1657
Registriert: 24.05.2013, 07:11
Wohnort: Berlin

Re: Deutschland digital nur Mittelmaß

Beitrag von Ronald »

Erstmals sind 90% der Deutschen online:

https://www.bild.de/politik/inland/poli ... .bild.html

Wir dürfen die Offliner nicht vergessen!
90 Prozent der Deutschen nutzen das Internet – heißt aber auch, dass 10 Prozent immer noch offline sind.
Die Gruppe der Offliner wird immer kleiner – die Nachteile, die sie zu erleiden haben, werden dafür größer. Wirklich fortschrittlich ist eine Gesellschaft jedoch nur, wenn sie auch jene nicht vergisst, die etwas langsamer sind.

Und: Nur weil jemand kein Internet hat, ist er noch lange nicht blöd.

https://www.bild.de/politik/kolumnen/ko ... .bild.html
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6958
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Deutschland digital nur Mittelmaß

Beitrag von 25örefan »

Leider ist dem Artikel nicht zu entnehmen. Wie hoch der Prozentsatz derer ist, die zwar online sein wollen, dies aber aus infrastrukturellen Grümden nicht können.
Interessant wàre in diesem Zusammenhang auch mal ein Vergleich mit anderen Nationen.
10% offline hört sich ja zunächst wenig an, obwohl sich hinter dieser Prozentangabe vermutlich 100.000de oder gar Millionen Menschen verbergen.
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6187
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Deutschland digital nur Mittelmaß

Beitrag von Hendrik77 »

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/telekom-chef-timotheus-hoettges-5g-fuer-99-prozent-der-bevoelkerung-a-1232789.html
Da bekommt der Begriff 1%er in Deutschland ja 2025 eine ganz neue Bedeutung. :wink:
Hendrik77
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6187
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Deutschland digital nur Mittelmaß

Beitrag von Hendrik77 »

Dänemark baut sein Vorsprung in Sachen Digitalisierung weiter aus. https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... ihre-daten
Hendrik77
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6187
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: Odense

Re: Deutschland digital nur Mittelmaß

Beitrag von Hendrik77 »

https://www.smartcountry.berlin/SmartCo ... untryNews/ Da kann ja hoffen das die Eröffnung und zukünftige Zusammenarbeit von Erfolg gekrönt ist.https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... ion-berlin
Hendrik77
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6958
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Deutschland digital nur Mittelmaß

Beitrag von 25örefan »

Immerhin:
Digital-Index: Deutschland holt auf, aber es mangelt an Bandbreite

Der Digitalisierungsgrad der deutschen Wirtschaft ist laut einer Studie um einen auf 65 Indexpunkte gestiegen. International ergibt das Platz 5.
Kurz vor dem Digital-Gipfel der Bundesregierung Anfang nächster Woche in Nürnberg haben das Marktforschungsinstitut Kantar TNS und das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) den vom Bundeswirtschaftsministerium in Auftrag gegebenen "Monitoring-Report Wirtschaft Digital 2018" fertiggestellt. In dem darin enthaltenen Index für die Digitalisierung der Wirtschaft kann sich Deutschland im Vergleich zum Vorjahr um einen Zähler auf 65 von 100 möglichen Punkten verbessern. Damit schiebt sich die deutsche Wirtschaft im Zehn-Länder-Vergleich einen Rang nach vorn auf Platz 5.
...
Stark ist Deutschland laut der Studie bei den Themen Innovation, Computerverbreitung und Wagniskapital. Allein beim Indikator Innovationsfähigkeit, der sich unter anderem durch die Anzahl der Patente und der wissenschaftlichen Veröffentlichungen sowie die Zufriedenheit der Kunden bemisst, erhalte die Bundesrepublik Bestnoten. Auch bei der Penetration von Rechnern in den Haushalten ist Deutschland mit einer Quote von 93 Prozent Spitzenreiter. Den zweiten Platz erreicht Deutschland hinter den USA bei der Verfügbarkeit von Risikokapital.
Was die Mobilfunkpenetration, die Anzahl der Musikdownloads und die digitalen und technologischen Kenntnisse der Bevölkerung angeht, positioniert sich die Bundesrepublik je auf Rang drei. Auch bei der Breitbandversorgung erreicht Deutschland mit 40 Prozent der Haushalte den dritten Platz – nach Frankreich mit 44 und Südkorea mit 42 Prozent. Allerdings ändert sich hier das Bild mit wachsenden Ansprüchen an die Anschlussgeschwindigkeit: Was den Anteil der Glasfaseranschlüsse angeht, liegt Deutschland nach wie vor weit zurück. Thomas Weber von Kantar TNS sieht daher hierzulande noch Nachholbedarf bei der "flächendeckenden Verfügbarkeit von hohen Bandbreiten".
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 36975.html
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6958
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Deutschland digital nur Mittelmaß

Beitrag von 25örefan »

Abhilfe in Sicht:
Der kleine Ort [Kleßen-Görne/Brandenburg]mit seinen rund 360 Einwohnern im Havelland hatte es ... zu einer traurigen medialen Berühmtheit gebracht, da er in einer Senke liegt und die Mobilfunksignale der Nachbargemeinden über ihn hinwegstrahlen. Kurz vor seinem "Mobilfunkgipfel" gab Scheuer daher bei dem Fototermin sinnbildlich den Startschuss für den Bau einer Mobilfunkzelle in der Kommune, die vorübergehend erst einmal mit mobilen Antennen ausgestattet wurde....
Im Sommer hatte sich die Deutsche Telekom vor dem Gipfeltreffen breitschlagen lassen, die von vielen im Ort begehrte Zelle schnell zu errichten. Über 350 Euro pro Einwohner wollte sich der Bonner Konzern dies kosten lassen. Wirtschaftlich sei dies natürlich nicht, ließen Firmenvertreter schon damals durchblicken. Doch der öffentliche und politische Druck war offenbar zu groß.
Aber wo andere Funklochbetroffene froh wären jetzt das:
Eine Bürgerbewegung hat sich dagegen gegründet." Der rund 200.000 Euro teure Funkmastbau für eine fest installierte Mobilfunkzelle steht damit erst einmal wieder in den Sternen.
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 49259.html
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Hinnerk

Re: Deutschland digital nur Mittelmaß

Beitrag von Hinnerk »

Das wird noch richtig lustig werden. Während sich die meisten Handynutzer mit 3G zufrieden geben müssen und von 4G (LTE) träumen basteln einige Politiker bereits am 5G-Netz ohne dabei zu bedenken, dass bei den dann genutzen höher liegenden Frequenzbändern die Reichweite entschieden verringert wird. Das hat zur Folge, dass in Deutschland 800.000 bis 1.2 Mill. zusätzliche Funkmasten errichtet werden müssen. Da sehe ich jetzt schon tausende von Bürgerbewegungen auf die Straße gehen. Und hier jetzt der eine Mast in einem Maisfeld in Brandenburg...

Ein weiterer Punkt: Auch die Sendeleistung neuer Smartphones wird angehoben werden müssen. Technisch ist das kein Problem. Allerdings werden dann die Akkus in den Geräten eine kürzere Laufzeit haben oder aber sie müssen größer werden, was die Nutzergemeinde bestimmt nicht will. Schwerer wiegt da aber die Tatsache, dass von den Smartphones der Generation 5G dann eine noch höhere Strahlung ausgeht. Wahrscheinlich werden dann die Smartphonezombies der Zukunft zukünftig noch mit einem Dosimeter herumlaufen der dann irgendwann Alarm schlägt, weil das tägliche Strahlenlimit erreicht ist. :?
Kairos
Mitglied
Beiträge: 702
Registriert: 18.02.2013, 01:33

Re: Deutschland digital nur Mittelmaß

Beitrag von Kairos »

Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6958
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Deutschland digital nur Mittelmaß

Beitrag von 25örefan »

Allein die Netzabdeckung macht nicht alles.
https://www.laenderdaten.info/laenderve ... untry2=DEU
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Antworten