Strompreise

Tipps und Fragen, Reiseberichte, Sehenswürdigkeiten, Städte etc.
Wattenkieker
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2022, 13:40

Re: Strompreise

Beitrag von Wattenkieker »

poulsen hat geschrieben: 26.08.2022, 21:00
Zuelli hat geschrieben: 26.08.2022, 19:39 Wenn der Strompreis aktuell in DK ca. 40 Cent pro KW kostet, warum zahle ich dann im Ferienhaus 73 Cent pro KW?

Abzocke?
Frag doch mal bei der Agentur nach
Die Agentur hat damit nichts zu tun. Den Strompreis je kWh bestimmt der Vermieter. So war es bei uns in Vester Husby.
Callista
Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 13.05.2021, 12:16

Re: Strompreise

Beitrag von Callista »

Warum die Strompreise in D gerade explodieren:

https://m.bild.de/politik/inland/politi ... gle.com%2F
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6816
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Strompreise

Beitrag von Hendrik77 »

Ob die Entstehung des Strompreises in Dänemark und Deutschland miteinander vergleichbar ist weiß ich nicht, da evtl. unetrschiedliche Faktoren Einfluß haben.
Wenn sich Menschen "nur" den Urlaub in Dänemark nicht mehr leisten können so hält sich mein Mitleid in Grenzen,denn es gibt genug andere für die schon vor der aktuellen Inflation ein Urlaub im Ausland finanziell nicht machbar war.
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Tatzelwurm2
Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 28.02.2021, 12:50

Re: Strompreise

Beitrag von Tatzelwurm2 »

Wattenkieker hat geschrieben: 29.08.2022, 13:26 Die Agentur hat damit nichts zu tun. Den Strompreis je kWh bestimmt der Vermieter. So war es bei uns in Vester Husby.
Stimmt nicht unbedingt,
der Vermieter hat einen Vertrag mit der Agentur und die legt die Preise fest.
Bei Privatvermietung bestimmt natürlich der Vermieter den Preis.

Detlef
Emjott
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 27.08.2013, 21:58
Wohnort: Stuhr-Brinkum

Re: Strompreise

Beitrag von Emjott »

So, jetzt habe ich die Nase voll.

Ich hatte dieses Thema angefangen und finde es von einigen hier im Forum unmöglich wie geantwortet wird.

Das die Strom-Energiepreise explodieren ist auch mir bekannt. In D genauso wie in DK.

Ich finde es aber schon dreist 2021 ,035€ pro kwh zu bezahlen und in diesem Jahr schon 0,48€ und im nächsten Jahr 0,63€.

Die Schlaumeier hier im Forum können mir gerne unterstellen das ich mir keinen Urlaub leisten kann (woher wissen die das?), es geht mir um Steigerung im allgemeinen.
Liebe Grüße
Emjott
NTC
Mitglied
Beiträge: 141
Registriert: 28.05.2020, 08:47

Re: Strompreise

Beitrag von NTC »

Also ich habe gerade meine Stromrechnung gecheckt. Ich zahle 3,43 dkr/kWh inkl. 25% MwSt. Also ca. 0,46€.
Dazu kommt dann aber noch Grundgebühren. Habe da jetzt nicht geschaut, aber die werden von einen Vermieter natürlich auch umgelegt. Insofern 0,50€ denke ich wären “marktgerecht”. Ich hatte ja vor kurzem mal die Steigerung des Gaspreises hier gepostet. Im Sommer 2021 hatte ich ein Preis von 1,01 dkr / m3 + 25% Steuern. Nun habe ich die Vorauszahlung für Sep - Nov erhalten. 16 dkr /m3 + 25% Steuern!!! Also innerhalb von einem Jahr 1600% erhöht.
Zum Glück “nur” ein Ferienhaus mit ca. 400 m3 Verbrauch im Jahr. Davon leider 350 m3 in der Winterzeit wo nur selten jemand dort ist und die Heizung nur auf Frostschutz läuft.
Wie sich das aber eine Familie in DK leisten soll, frage ich mich auch. Bei uns im Dorf wohnen jetzt nicht wirklich die Großverdiener.
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6816
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Strompreise

Beitrag von Hendrik77 »

Wie hier im Thread schon in einigen Beiträgen geschrieben ist der Preis u.a. für Strom in Dänemark stark angestiegen. https://elberegner.dk/elpriser/elpris-udvikling/ Die Aussichten sind nicht so das diese Preissteigerung am Ende ist oder der Preis in absehbarer Zeit wieder fällt. https://finans.dk/privatokonomi/ECE1432 ... -lignende/ Vermieter geben die Preissteigerung an die Kunden weiter und so erklärt sich der Strompreis bei Ferienhäusern. Das kann man dreist finden, aber solange es noch genug Kunden gibt die Ferienhäuser mieten gibt es für die Vermieter kein Grund ihre Preispolitik zu ändern.
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
poulsen
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 27.10.2021, 13:26

Re: Strompreise

Beitrag von poulsen »

Die Agentur hat damit nichts zu tun. Den Strompreis je kWh bestimmt der Vermieter. So war es bei uns in Vester Husby.
Ansprechpartner für Sommerhausurlauber ist die Agentur. Das ist ja auch irgendwie Sinn und Zweck derselben ... 8)

PS: Esmarch hatte früher bei seinen Ferienhausfilter die Kategorie "Gratis Strom". Ob es die noch gibt? 😀
"Mehr hygge wagen"
(Poul Jyllandsen 1922)
Wattenkieker
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2022, 13:40

Re: Strompreise

Beitrag von Wattenkieker »

Tatzelwurm2 hat geschrieben: 29.08.2022, 18:17
Wattenkieker hat geschrieben: 29.08.2022, 13:26 Die Agentur hat damit nichts zu tun. Den Strompreis je kWh bestimmt der Vermieter. So war es bei uns in Vester Husby.
Stimmt nicht unbedingt,
der Vermieter hat einen Vertrag mit der Agentur und die legt die Preise fest.
Bei Privatvermietung bestimmt natürlich der Vermieter den Preis.

Detlef
poulsen hat geschrieben: 29.08.2022, 22:37
Die Agentur hat damit nichts zu tun. Den Strompreis je kWh bestimmt der Vermieter. So war es bei uns in Vester Husby.
Ansprechpartner für Sommerhausurlauber ist die Agentur. Das ist ja auch irgendwie Sinn und Zweck derselben ... 8)

PS: Esmarch hatte früher bei seinen Ferienhausfilter die Kategorie "Gratis Strom". Ob es die noch gibt? 😀
Diesbezüglich habe ich von Feriepartner eine andere Information: Ein Ferienhauseigentümer möchte sich nicht selbst mit der Vermietung seiner Immobilie, Endreinigung, Hausmeistertätigkeiten und anderen Dingen herumschlagen? Kein Problem. Er wendet sich an eine Agentur. Die berät ihn hinsichtlich der Miethöhe und Nebenkosten. Es findet also gewissermaßen eine Verhandlung statt. Letztlich bestimmt aber Grundsätzlich der Eigentümer die Miete und Nebenkosten. Und so kann es durchaus vorkommen, dass beim Vergleich von zwei Mietobjekten das preisgünstigere einen Stern besser verdient hätte als das teurere. Und deshalb sind die Preise bei den Energiekosten auch so unterschiedlich.

Apropos Gratisstrom: Natürlich kann es den noch geben. Darüber entscheidet auch der Vermieter. Es steht ihm frei, eine Strompauschale in den Mietpreis zu inkludieren. Aber bedenke, dass niemand etwas zu verschenken hat. :wink:
poulsen
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 27.10.2021, 13:26

Re: Strompreise

Beitrag von poulsen »

@Wattenkieker du missverstehst etwas. Ich habe "Ansprechpartner" gesagt. Ich habe nicht gesagt, dass die Agentur das bestimmt. Deshalb habe ich vorgeschlagen, Zuelli könnte dort am besten zuverlässig Auskunft bekommen, warum der kWh Preis bei Haus xyz konkret so (hoch) ist, wie er ist.

Im Übrigen: es erstaunt doch nicht, dass die Strompreise bei den Häusern variieren - die Eigentümer haben halt auch unterschiedliche Tarife. Und da werden manche halt besser und manche schlechter wegkommen. Aber dass sie das an die Gäste/Mieter weitergeben, ist doch klar. Die müssen doch nicht ihre Kundschaft subventionieren.
"Mehr hygge wagen"
(Poul Jyllandsen 1922)
Wattenkieker
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 14.06.2022, 13:40

Re: Strompreise

Beitrag von Wattenkieker »

Ja, das ist mir klar. Deshalb ist mir der Strompreis oder auch Wasserpreis völlig Banane. Wenn ich den kWh-Preis kenne kann ich in etwa ausrechnen, was ich verbrauche. Entscheidend ist dann für mich der Preis für das "Gesamtpaket". Von mir aus kann dann die kWh 1 Euro kosten. Wenn der Gesamtpreis im Vergleich stimmt ist es doch ok.
Benutzeravatar
Zuelli
Mitglied
Beiträge: 1098
Registriert: 22.05.2013, 19:29
Wohnort: Hamburg

Re: Strompreise

Beitrag von Zuelli »

Ist doch alles gut. Ich hatte mich nur gewundert...
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.
rosen_stolz
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 31.08.2022, 08:49

Re: Strompreise

Beitrag von rosen_stolz »

Emjott hat geschrieben: 29.08.2022, 19:08
Ich finde es aber schon dreist 2021 ,035€ pro kwh zu bezahlen und in diesem Jahr schon 0,48€ und im nächsten Jahr 0,63€.
.. über diesen Preis wäre ich schon fast begeistert :-)

Hallo und guten Tag liebe Dänemark-Fans,

über die Suche bin ich auf dieses informative Forum aufmerksam geworden und habe festgestellt, dass ich hier noch viel lesen kann und muss. Danke für super Beiträge.

Grund meiner Suche waren leider auch die Kosten pro kWh Strom. Bei uns geht es nächste Woche nach Bratten und beim Checken der Ferienhausinfos auf der Webseite von Novasol habe ich mir die Augen gerieben: 1,02 Euro pro kWh!!! Das ist schon heftig. Das die Strompreise überall steigen, ist uns auch klar. Aber über 1 Euro pro kWh??? Ich gehe mal davon aus, dass für Ferienhäuser auch längerfristige Lieferverträge bestehen und hier noch etwas Gewinn abgeschöpft wird.

Leider kann ich nicht erkennen, wie die Nebenkosten im Februar bei der Buchung angegeben waren. Wir waren 2020 schon mal eine Woche in diesem Haus und suche gerade die Nebenkostenabrechnung von damals.

Naja, wir freuen uns trotzdem riesig auf die Ruhe und die Natur und hoffen einfach, dass es nicht zu kalt wird, damit die Wärmepumpe ausbleiben kann. Vermutlich wird Kaminholz auch entsprechend teuer bzw. kaum zu bekommen sein, oder???

Viele Grüße
rosen_stolz
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 962
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Strompreise

Beitrag von Ny Hinnerk »

Es wurde sinngemäß bereits von Wattenkieker gesagt: Die Agentur mit der Frage vermeindlich hoher Strompreise zu behelligen führt doch zu nichts. Wenn da überhaupt einer etwas zu sagen kann dann der Vermieter des jeweiligen Ferienhauses. Der setzt schließlich die Höhe der Miete und der Nebenkosten fest. Die Agentur übernimmt lediglich die Vermietung der Immobilie zu den Bedingungen dessen Eigentümer, übernimmt bzw. vermittelt Hausmeisterdienste, Endreinigung, Gartenpflege etc. und kassiert dafür eine Provision.
Unser Nachbar nimmt bei seinen beiden Ferienhäusern umgerechnet 62 Cent pro kWh, denkt aber bereits über eine Preiserhöhung nach.

Einige User hier sind wahrsch. gar nicht über die aktuellen Strompreise in Deutschland informiert zu sein. Ich habe gerade mal bei check24 geschaut. Da beginnt die kWh bei ca. 55 Cent. Hinzu kommt die jeweilige Grundgebühr. Und Dänemark ist nun mal teurer.
Da kann ich nur sagen: Liebe Dänemarkurlauber, lasst euren Frust über die Inflation in allen Bereichen des täglichen Lebens zuhause. Die dänischen Ferienhausanbieter können nichts für die Situation wie sie ist.
Man kann ja durchaus die auch in Dänemark steigenden Energiekosten ansprechen. Aber hier scheint mir in Deutschland angestauter Frust nach Dänemark getragen zu werden.
Wer die Preise nicht akzeptieren kann bleibe doch bitte zuhause. Niemand wird gezwungen irgendwelche Preise zu akzeptieren.
Wenn Katholiken an einer Demo teilnehmen sind das dann Protestanten?
rosen_stolz
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 31.08.2022, 08:49

Re: Strompreise

Beitrag von rosen_stolz »

Ich habe bezüglich der Strompreise keinen Frust. Ich schrieb ja schon, dass mir die hohen Stromkosten sehr bewusst sind - sowohl in Dänemark als auch im Rest von Europa. Und ja, auch 2020 war die kWh in Dänemark schon teurer als in Deutschland.

Was mich etwas stört ist das Vorgehen der Anbieter. Ich habe das jetzt mal versucht, das nachzuvollziehen. Gebucht am 20.01.2022 bei dansk - also vor dem Kriegsbeginn in der Ukraine, da lag der Strompreis mit Sicherheit nicht in dieser Höhe. Was damals zu den Nebenkosten angegeben war, kann ich heute nicht mehr nachvollziehen. Ich werde immer direkt auf die Buchungs- und Übersichtsseite von Novasol weitergeleitet. Da steht - vermutlich tagesaktuell 1,02 EUR/kWh) - als Nebenkosten. Es kann uns also passieren, dass bei Abreise Ende September dort dann vielleicht 1,30 EUR/kWh steht. Das ist für mich alles andere als transparent und Überraschungen sind vorprogrammiert.

Dabei spielt es letztendlich auch keine Rolle, wer die Höhe der Nebenkosten festlegt.
Antworten