JETZT ! > Dänemarks Knallhart-Gesetz gegen Flüchtlinge

Sonstiges. Dänemarkbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen.
hanno
Mitglied
Beiträge: 3524
Registriert: 18.02.2013, 20:51

Re: JETZT ! > Dänemarks Knallhart-Gesetz gegen Flüchtlinge

Beitrag von hanno »

[url]http://www.nordschleswiger.dk/news.4460.aspx?newscatid=46&newsid=89398&h=L%C3%B8kke:-St%C3%B8jbergs-Integrationsplan-unzureichend[/url]
Auf einem Treffen des Koordinierungsausschusses, bei dem ein Großteil der Minister anwesend gewesen sein soll, habe Løkke, berichtet Politiken, seine Minister dazu aufgefordert, noch im Laufe des Tages mit geeigneten Maßnahmen zu kommen, um die Menschen, die in Dänemark um Asyl gebeten haben, in die Gesellschaft und den Arbeitsmarkt integrieren zu können. Zusammenlaufen sollen die Drähte dann bei Finanzminister Claus Hjort Frederiksen – und nicht bei Støjberg.
Es wäre interessant zu wissen, wie viel Menschen die in Dänemark um Asyl gebeten haben, in den letzten 2 Jahren in den dänischen Arbeitsmarkt integriert werden konnten ?
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln

Gewalttätige Pyro und Hass Ultras gehören nicht zum Fußball ! Denn die machen unseren Sport kaputt !!
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7050
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: JETZT ! > Dänemarks Knallhart-Gesetz gegen Flüchtlinge

Beitrag von 25örefan »

"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Tenda
Mitglied
Beiträge: 708
Registriert: 05.08.2010, 23:06
Wohnort: Hannover

Re: JETZT ! > Dänemarks Knallhart-Gesetz gegen Flüchtlinge

Beitrag von Tenda »

Hej Linkkönig!
Diese Form der Selbstironie finde ich ja schon wieder witzig ;-)

Aber... Du weißt doch sicher sehr genau, dass man einen Link nicht 1:1 übernehmen sollte, sondern 2,3,4 zusätzliche Quellen überprüfen sollte, um den Glaubwürdigkeitsgehalt dieser Links ansstzweise verifizieren zu können. Und in dieser Hinsicht finde ich den Spaß dann eher anstrengend.

Überdies soll das hier ja ein Diskussionforum sein.
Das heißt für mich, dass wir hier unsere Meinungen vertreten und austauschen und nicht die irgendwelcher Leute, die bestimmt auch ganz tolle Ideen haben.... hier aber gar nicht vertreten sind.

Hab ich das jetzt halbwegs gut erklärt?
hanno
Mitglied
Beiträge: 3524
Registriert: 18.02.2013, 20:51

Re: JETZT ! > Dänemarks Knallhart-Gesetz gegen Flüchtlinge

Beitrag von hanno »

[url]http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_76997240/daenemark-polizei-nimmt-alleinreisenden-fluechtlingskindern-handys-weg.html[/url]

Wie sieht die dänische Bevölkerung diese Aktion ??
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln

Gewalttätige Pyro und Hass Ultras gehören nicht zum Fußball ! Denn die machen unseren Sport kaputt !!
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7050
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: JETZT ! > Dänemarks Knallhart-Gesetz gegen Flüchtlinge

Beitrag von 25örefan »

hanno hat geschrieben:[url]http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_76997240/daenemark-polizei-nimmt-alleinreisenden-fluechtlingskindern-handys-weg.html[/url]

Wie sieht die dänische Bevölkerung diese Aktion ??
Wie die dänische Bevölkerung es sieht, weiß ich nicht, aber wenn es keine reine Schikane ist und die Behörden durch die Aktion wirklich in der Lage sind, über die Mobiltelefone die Identität von Flüchtlingen zu verifizieren, dann ist es sicherlich ein Instrument, welches genutzt werden darf
Allerdings verleitet das Lesen nur der reißerischen Überschrift des Artikels zu falschen Schlußfolgerungen (z.B. Handywegnahme als Schikane) und mag deshalb von gewissen Kreisen auch deshalb begrüßt werden.
Die "Wegnahme" von Mobiltelefonen zwecks Identifikation sollte aus den im Artikel genannten nachvollziehbaren Gründen nur von möglichst kurzer Dauer sein.
Und das sollte in DK, in einem Land, von dessen "überdurchschnittlichen digitalen Möglichkeiten" wir ja wissen, wohl kein Problem sein. :wink:
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Benutzeravatar
breutigams
Mitglied
Beiträge: 1654
Registriert: 24.01.2007, 22:23
Wohnort: Nordjylland

Re: JETZT ! > Dänemarks Knallhart-Gesetz gegen Flüchtlinge

Beitrag von breutigams »

Die Telefone werden nicht weggenommen , sondern nur kurzfristig beschlagnahmt um Daten auszulesen , zwecks Herkunft des Asylis.
Danach wird es wieder zurückgegeben.
Hier in meinem Bekanntenkreis wird dieses durchweg begrüsst . Sonst kann ja jeder Asyli sagen er kommt aus einem unsicheren Land.
Dieses soll damit verhindert werden.

Hilsen Peter
Der Teufel ist nicht so schwarz, wie man ihn malt
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7050
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: JETZT ! > Dänemarks Knallhart-Gesetz gegen Flüchtlinge

Beitrag von 25örefan »

breutigams hat geschrieben:Die Telefone werden nicht weggenommen , sondern nur kurzfristig beschlagnahmt um Daten auszulesen , zwecks Herkunft des ... Sonst kann ja jeder Asyli sagen er kommt aus einem unsicheren Land....
Dieses soll damit verhindert werden.

Hilsen Peter
Soll verhindert werden...
Es ist wohl nur eine weitere Möglichkeit zur Identifizierung sein kann. Ob jedes einbehaltene Mobiltelefon die dafür benötigten Daten zuverlässig hergeben kann, müßte mal jemand mit Fachkenntnis beantworten.
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
dina
Mitglied
Beiträge: 2394
Registriert: 17.12.2006, 18:07
Wohnort: Vestjylland

Re: JETZT ! > Dänemarks Knallhart-Gesetz gegen Flüchtlinge

Beitrag von dina »

hanno hat geschrieben:[url]http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_76997240/daenemark-polizei-nimmt-alleinreisenden-fluechtlingskindern-handys-weg.html[/url]

Wie sieht die dänische Bevölkerung diese Aktion ??
Da die dänische Bevölkerung keine homogene Masse ist, gibt es natürlich verschiedene Meinungen, Hanno.

Einen Überblick kannst du dir hier https://www.facebook.com/DRNyheder/post ... 5101483346 verschaffen, notfalls mit Übersetzungshilfe.

LG Tina
picnic
Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 04.02.2015, 09:56
Wohnort: Bochum

Re: JETZT ! > Dänemarks Knallhart-Gesetz gegen Flüchtlinge

Beitrag von picnic »

25örefan hat geschrieben:Ob jedes einbehaltene Mobiltelefon die dafür benötigten Daten zuverlässig hergeben kann, müßte mal jemand mit Fachkenntnis beantworten.
..dazu reicht schon ein installiertes "googlemaps"...da kannst du dann nachlesen, wo du dich wann und wie lange in den letzten 365 Tagen aufgehalten hast...und deine zurückgelegten Strecken zwischen den Aufenthaltsorten, siehst du ebenfalls...

..und wenn man im TV sieht, mit welchen Smartphones die neue "Flüchtlingsgeneration" ausgestattet ist, haben die alle GPS....
Gruß aus Bochum
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7050
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: JETZT ! > Dänemarks Knallhart-Gesetz gegen Flüchtlinge

Beitrag von 25örefan »

Das o.g. Bewegungsprofil mag ein Anhaltspunkt sein, große Hoffung auf die Identifizierung eines bislang anonymen Flüchtlings(-kindes) würde ich mir da nicht machen :shock:
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
picnic
Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 04.02.2015, 09:56
Wohnort: Bochum

Re: JETZT ! > Dänemarks Knallhart-Gesetz gegen Flüchtlinge

Beitrag von picnic »

...mal abgesehn davon, dass man dann auch klären kann, welche Personalien der genutzen SIM-Karte zu Grunde liegen und ob diese ggfls. zum Bewegungsprofil passen, kann man auch abklären, warum der angebliche syrische Staatsangehörige aus Algerien eingewandert ist und die angegeben Fluchtroute nicht mit dem Bewegungsprofil übereinstimmt... und, und, und...da werden viele Möglichkeiten eröffnet...Familienfotos, WhatsApp, SMS, Telefonnummern...

...ich würde sagen, ein Smartphone enthält viel mehr Nachweise zur Nationalität und zur Person als ein Reisepass es je könnte... 8)
Gruß aus Bochum
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 7050
Registriert: 30.07.2013, 23:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: JETZT ! > Dänemarks Knallhart-Gesetz gegen Flüchtlinge

Beitrag von 25örefan »

picnic hat geschrieben:...
...ich würde sagen, ein Smartphone enthält viel mehr Nachweise zur Nationalität und zur Person als ein Reisepass es je könnte... 8)
Wenn die Vermutung da mal nicht zumindest zum Teil trügt:
http://www.teltarif.de/anonyme-sim-karte-prepaid-discounter/news/52201.html
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
picnic
Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 04.02.2015, 09:56
Wohnort: Bochum

Re: JETZT ! > Dänemarks Knallhart-Gesetz gegen Flüchtlinge

Beitrag von picnic »

...ich wage zu behaupten, dass diese Möglichkeit 99% der Flüchtlinge nicht bekannt ist...ist wohl eher was für die Schlepperorganisatoren... 8)
Gruß aus Bochum
hanno
Mitglied
Beiträge: 3524
Registriert: 18.02.2013, 20:51

Re: JETZT ! > Dänemarks Knallhart-Gesetz gegen Flüchtlinge

Beitrag von hanno »

dina hat geschrieben:
Da die dänische Bevölkerung keine homogene Masse ist, gibt es natürlich verschiedene Meinungen, Hanno.

Einen Überblick kannst du dir hier https://www.facebook.com/DRNyheder/post ... 5101483346 verschaffen, notfalls mit Übersetzungshilfe.

LG Tina

Danke Tina für den Tipp.
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln

Gewalttätige Pyro und Hass Ultras gehören nicht zum Fußball ! Denn die machen unseren Sport kaputt !!
micha_i_danmark
Mitglied
Beiträge: 1201
Registriert: 14.02.2007, 17:04
Wohnort: Dragør

Re: JETZT ! > Dänemarks Knallhart-Gesetz gegen Flüchtlinge

Beitrag von micha_i_danmark »

TV2 sendet gerade eine interessante Doku aus wo undercover in den grøssten Moscheen in Dænemark gefilmt wurde. Die Aufnahmen zeigen das das was dort geprædigt wird, kaum mit dænischen Werten vereinbar ist. Unter anderem wird geprædigt das eine Frau gegen den Willen ihres Mannes keine Arbeit aufnehmen darf und nicht da arbeiten darf, wo auch Mænner zugegen sind. O-Ton Journalist "das erklært wohl auch weshalb so viele der Einwandererfrauen auf Kontanthjælp (das dænische Hartz 4) angewiesen sind".

Das Paar das die Undercover Mission in den Moscheen gefilmt hat kommt aus der Tuerkei und war selbst schockiert, wie streng die Regeln und wie agressiv die Imane sind. Das kannten sie aus ihrem eigenen Alltag in der Tuerkei so nicht.

[url]http://nyheder.tv2.dk/samfund/2016-03-01-imam-til-kvinder-i-maa-ikke-arbejde-sammen-med-maend[/url]

Von der Willkommenskultur in die Parallelgesellschaft...gut das Dænemark bei der Einwanderung restriktiver ist als Deutschland und Schweden und damit das Problem zumindest in seinen Ausmassen begrenzt.

Vielleicht sollten wir auch hærter durchgreifen, da wo durch Imane unter dem Schleier der Religionsfreiheit aktiv die Integrationspolitik unterwandert wird.

[url]http://www.b.dk/nationalt/partier-vil-lukke-moske-efter-praediken-om-pisk-og-stening[/url]