Corona News Dänemark

Sonstiges. Dänemarkbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen.
Callista
Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 13.05.2021, 12:16

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Callista »

Impfquote allein kanns aber offensichtlich auch nicht richten. Bremen hat eine Impfquote von 85% und ist dennoch Spitzenreiter bei der Inzidenz (gestern ca 1500) mit steigender Krankenhausbelegung. Warum das so ist, ist noch unbekannt. Vermutlich spielen auch andere Faktoren wie z. B. das Verhalten der Bevölkerung eine Rolle: halten die Leute sich an die Maßnahmen oder ignorieren sie sie?

(Quelle: Kekulés Corona-Kompass vom 15.1.)
BLAVANDS HUK
Mitglied
Beiträge: 629
Registriert: 23.07.2015, 07:39

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von BLAVANDS HUK »

Auch mal ein Denkanstoß,
in meinen frühen Jahren in DK habe ich aus Gedankenlosigkeit meine mehrfach angemahnten Zahnarztkontrollen ignoriert!
In der Folge durfte ich meine Zahnarztrechnungen im Wert eines netten Kleinwagens selbst bezahlen; was mich bis zum heutigen Tage davon überzeugt hat eben keinerlei Gesundheitsvorsorge und Erhaltung mehr zu verpassen!
Solange zu warten bis es wehtut oder Einen in Lebensgefahr bringt , mit dem Hintergedanken nun rettet mich mal bitteschön dafür bin ich ja krankenversichert ist ein Zeichen von Egoismus!
Bin 3 mal geimpft , halte mich an die Hygieneregeln und lasse mich 1 mal pro Woche testen; das sollte Jedem die Gesundheit von Freunden, Bekannten und Familienmitgliedern sowie dem Rest der Menschheit wert sein!
Bleibt Alle!!! gesund!
Die jungen Mitteleuropäer
Mitglied
Beiträge: 948
Registriert: 25.09.2013, 15:48
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Die jungen Mitteleuropäer »

Zahnarztliche Kontrolluntersuchungen und Impfungen sind aber nun wirklich ein sehr hinkender Vergleich. Genau wie das immer beliebte Argumentieren mit der "Anschnallpflicht". Mir ist nicht bekannt, dass Anschnallen und Zahnarztkontrollen tödliche Nebenwirkungen haben können. Hier mal die Zahlen NUR für Niedersachsen:
530 mögliche Impfschäden wurden dem Landesgesundheitsamt gemeldet. In 81 Fällen wurde dabei der Tod als mögliche Folge angegeben, in 13 Fällen war von bleibenden Schäden die Rede.

NDR, 06.01.2022: Impfdurchbrüche sind in Niedersachsen sehr selten https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... ch108.html
Und dass Geimpfte die Krankenhäuser gar nicht belasten, entspricht ja auch nicht der ganzen Wahrheit.
909 Menschen, die einen Impfdurchbruch hatten, mussten den Angaben des Ministeriums zufolge im Krankenhaus behandelt werden, 164 von ihnen auf der Intensivstation. 277 Geimpfte starben aufgrund einer Coronavirus-Infektion.

NDR, 06.01.2022: Impfdurchbrüche sind in Niedersachsen sehr selten https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... ch108.html
Die Impfquote der vollständig Geimpften in Bremen beträgt mittlerweile 84,9% und die der Geboosterten 50,3%¹. Bremen führt also die Impfquote quasi auf Platz 1 an - und paradoxerweise gleichzeitig die 7-Tages-Inzidenz mit 1401,2 (bundesweit 515,6)². Sogar die Hospitalisierungs-Inzidenz (!) wird von Bremen angeführt:
Nach Angaben der Gesundheitsbehörde liegt die Hospitalisierungs-Inzidenz (Krankenhauseinweisungen pro 100.000 Einwohner und Woche) in der Stadt Bremen aktuell bei 15,0 - bundesweit beträgt dieser Wert laut Robert Koch-Institut 3,23.

NDR, 16.01.2022: Corona-News-Ticker: Kliniken bekommen Omikron-Welle zu spüren https://www.ndr.de/nachrichten/info/Cor ... r1522.html
Die Impfquote in Bremen liegt sogar höher als die dänische (80,5%)³. Und trotzdem habe ich den dänischen Nachrichten nicht vernehmen können, dass da so massiv mit dem Finger auf die Ungeimpften gezeigt wird und wirklich schwere Grundrechtseinschränkungen wie eine allgemeine Impfpflicht für alle gefordert werden.

Und wer dann auch noch fordert, dass Ungeimpfte ihre Arzt/Krankenhausrechungen selber bezahlen sollen, obwohl sie wie jeder andere ins solidarische Steuer- und Beitragssystem eingezahlt haben, sollte seine eigenen Lebensgewohnheiten mal scharf unter die Lupe nehmen. Er/sie könnte der/die Nächste sein, der/die davon betroffen ist, sollte das System tatsächlich dahingehend geändert werden.

Muss dann der Raucher nicht auch für die Behandlung seiner Gefäßschäden selbst aufkommen? Der Darmkrebs-Patient, der doch so ein begeiserter Fleischliebhaber und Grillfan ist? Der Motorrad-Fahrer oder Skiläufer, der die möglichen Folgen seines riskanten Hobbys bitte selbst bezahlen soll? Was ist mit den Adipositas- und Fettleber-Folgen für das kuchenliebende Zuckermäulchen oder den Fertiggerichte- und Fast Food-Fan? Der Herzinfarkt beim Sportmuffel? Zu oft am Strand in der Sonne gelegen und jetzt Hautkrebs? Selbst zahlen!

Letztlich können wir ja alle etwas tun, dass die Krankenhäuser nicht überlastet werden...

Die Impfpflicht-Debatte mit der Teilimpfpflicht für Pflegekräfte als Folge verstärkt die prekäre Lage in diesem Berufsfeld übrigens: Zur Zeit sieht es wohl so aus, dass 10% der Pflegekräfte sich nicht impfen lassen wollen und ein Teil von ihnen einen Berufswechsel anstrebt. Da sie in den Einrichtungen ab 15. März nicht mehr arbeiten dürfen, landen diese dringend in ihrem Berufsfeld benötigten Fachkräfte beim Arbeitsamt als Jobsuchende - während sich die Arbeit der übrigen Pflegekräfte noch weiter verdichtet, von denen dann ggf. weitere aufgrund der Arbeitsbelastung wegfallen = Abwärtsspirale.⁴ Impfpflicht um jeden Preis bedeutet eben auch, dass der Preis unabsehbar hoch sein kann.

Immer wieder interessant, dass zwei direkte Nachbarländer wie Deutschland und Dänemark so gegensätzlich in ihrer Mentalität sein können - die einen lockern bei einer Inzidenz von 2.662,9 und die anderen fordern bei 515,6 die Abschaffung ihrer eigenen Grundrechte, obwohl das Impfangebot dem Ziel - sofern es denn mit Impfungen erreichbar sein sollte - ebenso genüge tun würde.
Gemäß einer Meinungsumfrage, die von Megafon im Auftrag von TV2 und Politiken durchgeführt wurde, sind 39 Prozent [der befragten Dänen] für eine Impfpflicht; 18 Prozent davon sogar in höherem Maße Anhänger. Dagagen sind 45 Prozent Gegner einer Impfpflicht, darunter 21 Prozent in höherem Grade Gegner. 16 Prozent antworteten "weder noch" oder "weiß nicht".

Lokalavisen.dk, 05.12.2021: Skal vaccine være en pligt?: Danskerne er dybt splittede om svaret https://www.lokalavisen.dk/samfund/ECE1 ... om-svaret/

¹ Corona in Zahlen, Corona Impfungen nach Bundesländern, 16.01.2022 https://www.corona-in-zahlen.de/impfungen/
² Corona in Zahlen, Statistik zu Covid-19-Infektionen nach Bundesländern, 16.01.2022 https://www.corona-in-zahlen.de/bundeslaender/
³ Corona in Zahlen, Globale Statistikzu Covid-19 Infektionen, Impfungen, Dänemark 16.01.2021 https://www.corona-in-zahlen.de/weltweit/
SWR, 27.12.2021: Caritas befürchtet Pflegenotstand wegen Impfpflicht https://www.swr.de/swraktuell/baden-wue ... t-100.html
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6816
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Hendrik77 »

Trotz einer hohen Inzidenz ist man in Dänemark nicht beunruhigt, da die Hospitalisierung relativ stabil ist. https://nyheder.tv2.dk/samfund/2022-01- ... sig-roligt Trotzdem kann der erhöhte Krankheitsausfall für den ein oder anderen Arbeitgeber herausfordernd sein wie ich gerade selbst an meinem Arbeitsplatz erlebe.
Die Fordrung die Teststrategie Dänemarks zu untersuchen häufen sich.
https://www.dr.dk/nyheder/indland/vi-ma ... verhovedet https://www.spiegel.de/ausland/corona-p ... 235c08cc9d
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Dänischer_Hamburger
Mitglied
Beiträge: 683
Registriert: 20.05.2015, 15:00

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Dänischer_Hamburger »

Auch wenn in Dänemark weiterhin die allgemeine Impfbereitschaft hoch ist und Top in Europa ist, kommt die Kinderimpfung nicht besonders gut an.

Im Vergleich zu Deutschland wird explizit eine Impfung für ALLE Kinder ab 5 Jahren aktiv empfohlen. Die schlechteste Annahmen der Gesundheitsbehörde gingen von einer Impfbereitschaft von ca 50% aus. Es sind aber nur 25% fertig geimpft, 40% haben die erste Impfung bekommen.

https://www.berlingske.dk/samfund/vacci ... styrelsens

Eine Professorin - und Ratgeberin der Regerieung - meint man müsse angesichts Omikron neu bewerten, ob es wirklich notwendig ist, alle Kinder zu impfen.
Benutzeravatar
Buschchaot
Moderator
Beiträge: 1139
Registriert: 01.09.2005, 19:22
Wohnort: Haina/Kloster
Kontaktdaten:

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Buschchaot »

Ab sofort wird hier jeder Beitrag, der nichts mit Corona News Dänemark zu tun hat, kommentarlos gelöscht. Bisher habe ich die Off Topics stehen lassen, aber da das hier zu einer Grundsatzdiskussion ausartet, ist an dieser Stelle Schluß.

Eva Busch (Buschchaot)
Forenbetreiberin

Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6816
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Hendrik77 »

Mal schauen was bei den Überlegungen raus kommt. https://www.nordschleswiger.dk/de/nords ... aenemark-5 Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Dänischer_Hamburger
Mitglied
Beiträge: 683
Registriert: 20.05.2015, 15:00

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Dänischer_Hamburger »

2 Nachrichten aus Dänemark heute - für den viele (Deutsche), die die Inzidens weiterhin als wichtiges Kennzahl ansehen, ist das sicherlich ein Widerspruch

Neuer Rekordinzidens. 33.500 Neue Fälle in einem Tag(hochgerechnet auf 82 Mio EInwohner in Deutschland würde das 435.000 Neuinfinktionen an einem Tag entsprechen). Inzidens 2921, 8 Gemeinden im Großraum Kopenhagen bei über 4.000

https://experience.arcgis.com/experienc ... Regionalt/

Auch heute:

Intensivstationen immer weniger belegt. Im Größten Krankenhaus der Region Kopenhagen(1,8 mio Einwohner) liegen INSGESAMT 6 Personen MIT Corona auf intensiv, bei 4 war Corona aber Zufallsbefund

Intensivmediziner gehen davon aus, dass das Niveau niedrig bleibt
https://www.dr.dk/nyheder/indland/mette ... enoverveje

Die MP stellt Lockerungen der Coronregeln in Aussicht

https://www.dr.dk/nyheder/indland/mette ... enoverveje
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6816
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Hendrik77 »

Die Digitalisierung im Gesundheitssystem hat den Vorteil das man weiß wer ggf. eine 4. Impfung benötigt. https://www.nordschleswiger.dk/de/nords ... che-bald-4
Wie schon erwähnt kann es aufgrund der hohen Anzahl der infizierten Personen zu Arbeitsausfällen kommen bzw. stellt jetzt schon manchen Arbeitgeber vor eine Herausforderung. https://nyheder.tv2.dk/samfund/2022-01- ... oronavirus https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... -infiziert https://nyheder.tv2.dk/samfund/2022-01- ... -isolation
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Dänischer_Hamburger
Mitglied
Beiträge: 683
Registriert: 20.05.2015, 15:00

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Dänischer_Hamburger »

https://ekstrabladet.dk/nyheder/samfund ... nu/9089376

Es wird in der Tat interessant sein, ob und ggf. welche Maßnahmen es überhaupt nach dem 31.1. geben werden, wenn die momentaten Restriktionen auslaufen.

Ein Professor der Virologie und Influenza-Forschung ist der Meinung, dass Restriktionen bei der momentanen Lage überhaupt keinen Sinn mehr ergeben. Er würde sogar Omikron milder als Grippe einstufen, sondern nur als eine Erkältung.

Nicht die 50 Personen auf Intensivstationen, sondern die 200.000 Personen in Karatäne sei der Grund für die angespannte Zustände im Gesundheitswesen.
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6816
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Hendrik77 »

Hier etwas zu schon mal erwähnten "Schwester" / Untervariante von Omikron. https://nyheder.tv2.dk/samfund/2022-01- ... -i-danmark
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Aalwurst
Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: 05.08.2017, 21:52

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Aalwurst »

Ein interessanter Artikel des Nordschleswigers zum Thema: Omikron/Intensivstations-Neuaufnahmen in Dänemark

https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... h-halbiert
Beste Grüße
von der Aalwurst
Dänischer_Hamburger
Mitglied
Beiträge: 683
Registriert: 20.05.2015, 15:00

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Dänischer_Hamburger »

Nur so als Vergleich - in Deutschland ist die Anzahl Intensivpatieten mit Corona auch fast halbiert seit Mitte Dezember.

https://de.statista.com/statistik/daten ... utschland/

Viellecht haben wir deshalb jetz nur die ZWEIThärtesten Maßnahmen der Welt.... :mrgreen:

https://de.statista.com/statistik/daten ... -laendern/
Die jungen Mitteleuropäer
Mitglied
Beiträge: 948
Registriert: 25.09.2013, 15:48
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Die jungen Mitteleuropäer »

Dänemark ändert die Berechnungsweise der Corona-Todesfälle

Jetzt bin ich aber doch einigermaßen erschüttert, wie die bisherigen "Corona"-Toten gezählt wurden:
Wenn dir ein Dachziegel auf den Kopf fällt oder du bei einem Verkehrsumfall ums Leben kommst, kann es dir passieren, dass du in der Statistik der coronabezogenen Todesfälle landest. So wird das schon während der gesamten Pandemie gehandhabt, denn die Zahlen umfassen alle Personen, die innerhalb letzten 30 Tage positiv gestestet worden sind. In den letzten Wochen jedoch sei diese Erfassungsmethode zunehmend irreführender geworden, weshalb Statens Serum Institut die Erhebungen anpassen will. [...] "Weil sich Omikron leichter und weiter verbreitet und scheinbar mildere Krankheitsverläufe verursacht, werden die von uns erhobenen [Todes]Zahlen ungenauer und erfordern einen nähere Überprüfung", sagt Lasse Vestergaard. Auch wenn die Zahlen schon immer mit einer gewissen Unsicherheit behaftet gewesen sind, hätten sie bis zum Jahreswechsel immer "ganz gut gepasst", sagt Lasse Vestergaard. Seit aber nun Omikron die Infektionszahlen in die Höhe schnellen ließe - innerhalb des letzten Monats sei jeder zehnte Däne als coronainfiziert registriert worden - werden die [Todes]zahlen ungenauer. Denn je mehr Infizierte es gebe, desto mehr Menschen würden auch in die coronabezogenen Todeszahlen einfließen, selbst wenn das Virus gar nicht ursächlich für den Tod sei. "Wenn es so viele Infizierte gibt, sind mehr Menschen coronapositiv, die gleichzeitig z. B. überfahren werden und vielleicht daran sterben. Unsere Zahlen sind dann nicht mehr verlässlich aussagekräftig", sagt Lasse Vestergaard.

TV2 Nyheder, 21.01.2022: SSI vil justere, hvordan de opgør coronadødsfald https://nyheder.tv2.dk/samfund/2022-01- ... adoedsfald
Die Erhebung der Zahlen ist keine dänische Besonderheit, sondern gängiges Verfahren:
So werden die Todeszahlen erfasst

Bei der Berechnung der Corona-Todesfälle werden vom SSI sämtliche Tote miteinbezogen, die innerhalb der letzten 30 Tage vor Eintritt des Todes coronapositiv getestet worden sind. Es handelt sich um dieselbe Methode, die auch zur Ermittlung beispielsweise der Grippetoten angewendet wird.
Die WHO und das EDCD (Europäisches Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten, Red.) sowie einge andere Staaten verwenden die gleiche Berechnungsmethode.
Quelle: SSI


TV2 Nyheder, 21.01.2022: SSI vil justere, hvordan de opgør coronadødsfald https://nyheder.tv2.dk/samfund/2022-01- ... adoedsfald
Das SSI will nun analysieren, wie genau oder ungenau die herkömmliche Berechnungsmethode tatsächlich ist. Sobald dies erfolgt sei, wird es vermutlich zwei Kennzahlen für die coronabedingten Todesfälle geben: Einmal die Zahl nach herkömmlicher Berechnung und zusätzlich die um andere Todesursachen bereinigte Zahl.

Für die Berechnung in Deutschland "an und mit Covid-19 gestorben" dürfte dasselbe gelten, wobei ja noch offen ist, ob das RKI ebenfalls die bereinigte Kennzahl übernehmen wird.
Dänischer_Hamburger
Mitglied
Beiträge: 683
Registriert: 20.05.2015, 15:00

Re: Corona News Dänemark

Beitrag von Dänischer_Hamburger »

Am Mittwoch wird zwischen Regierung und Opposition verhandelt welche Restriktionen nach dem 31.1. auslaufen sollen und welche ggf verlängert werden sollen. Ausgang offen.

Die bürgerlich/liberale Oppositionen fordert zum Beispiel ein sofortiges Ende der Maskenplicht.

https://www.tv2east.dk/tv-2/blaa-partie ... -samfundet.

Indes bleibt eine führende Virologin optimisch und meint, dass man "bald" Corona wie eine Grippe betrachten kann.

https://ekstrabladet.dk/nyheder/samfund ... ts/9095071

Die Inzidens liegt übrigens momentan bei 4.218 falls die Zahl noch jemanden interessiert....
https://experience.arcgis.com/experienc ... Regionalt/
Antworten