Ferienhäuser, Auswahlkriterium "besondere Sauberkeit"

Sonstiges. Dänemarkbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen.
goertzie
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 21.05.2022, 23:31

Re: Ferienhäuser, Auswahlkriterium "besondere Sauberkeit"

Beitrag von goertzie »

MBPUNKT hat geschrieben: 16.01.2023, 14:57
Gleichwohl, ... vorletzten Weihnachten lag in einem der beiden Doppelbetten (meine Frau und ich schlafen aus Ruhegründen stets getrennt) eine wahrlich ... vollgepisste Matratze. So etwas MUSS einem Reinigungs- oder Inspektionsteam bei der Abnahme eines Hauses auffallen!
Moin auch aus dem südlichen Schleswig-Holstein :)

Also DA wäre mir der Arsch geplatzt. Das ist ja sowas von eklig und bei DEN Preisen ´, die inzwischen aufgerufen werden, darf das nicht passieren. Aber eigentlich auch bei den günstigen Häusern nicht.
Staub - geschenkt. Mal Geschirr nicht richtig sauber - egal. Aber vollgepisste Matratze? No way.
Was bin ich froh, dass wir nun unser eigenes Haus in Dänemark haben.
Viele Grüße
Petra
Wattenkieker
Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 14.06.2022, 13:40

Re: Ferienhäuser, Auswahlkriterium "besondere Sauberkeit"

Beitrag von Wattenkieker »

Fieke hat geschrieben: 15.01.2023, 10:59 Guten morgen!

Wenn wir nicht direkt privat mieten, buchen wir seit Jahren allermeistens über Feriepartner.de und hatten noch nie Probleme wegen Sauberkeit. Wahrscheinlich, weil die Endreinigung immer im Mietpreis enthalten ist. Alternativ haben wir auch schon über Airbnb gemietet, dort waren alle Häuser bisher auch in sauberem Zustand.
Wir nehmen übrigens immer unsere eigenen Bettdecken/Kissen mit, somit ist uns der Zustand dortigen Bettzeugs herzlich egal.

Viele Grüße,
Fieke
Egal ob man bei feriepartner direkt bucht oder über fejo.dk; die Endreinigung muss immer zugebucht werden sofern man dies wünscht. Wir sind über 20 Jahre erfahren was Ferienhausurlaub in Dänemark betrifft, aber so enttäuscht wie im Sommer 2022 waren wir noch nie was die Sauberkeit des Hauses und der allgemeine Zustand betrifft.

Wir hatten drei Wochen das Sommerhus 10017 von feriepartner in Vester Husby. Bei fejo.dk ist es das Haus CW 38. Ich will hier jetzt nicht weiter ins Detail gehen sondern verweise mal auf die folgende Beurteilung:

https://www.fejo.dk/de/haus/CW38#bewertungen

Die erste Bewertung vom August 2022 trifft es genau. M.E. ist die sogar noch geschönt.
Meine Erfahrung ist die, dass man sich auf die Fotos der Häuser nur selten verlassen kann. Oft scheinen die viele Jahre alt zu sein und aus einer Zeit zu stammen als das Mietobjekt gerade für die Vermietung hergerichtet wurde. Zudem geben Fotos nicht den Zustand vieler wichtiger Dinge wieder, z.B. der der Matrazen. Und muffiger Geruch lässt sich auch nicht im bild festhalten.

Wir konnten über einen Zeitraum von über 20 Jahren mindesten 25 Mietobjekte in Dänemark testen. Dabei ist uns kein Anbieter durch besondere Sauberkeit aufgefallen. Hier öffnet man jedesmal eine Wundertüte. :) Mal war alles wie beschrieben, blitzblank und sauber und sogar Blumen auf dem Tisch und ein andermal... na ja.
Aber das Haus von feriepartner im vergangenen Jahr war die absolute Spitze in negativer Hinsicht.
MBPUNKT
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 09.01.2023, 07:10
Wohnort: Südliches Schleswig-Holstein, über einen Graben springend in Hamburg :-)

Re: Ferienhäuser, Auswahlkriterium "besondere Sauberkeit"

Beitrag von MBPUNKT »

Wattenkieker hat geschrieben: 17.01.2023, 13:57 Dabei ist uns kein Anbieter durch besondere Sauberkeit aufgefallen. Hier öffnet man jedesmal eine Wundertüte. :) Mal war alles wie beschrieben, blitzblank und sauber und sogar Blumen auf dem Tisch und ein andermal... na ja.
Es freut mich zu lesen, dass meine Ausgangsfrage ganz offensichtlich ihre Berechtigung hat. Fast scheint es mir, als könne die zitierte "besondere Sauberkeit" zu einem Alleinstellungsmerkmal für einen mutigen Neuunternehmer in der Branche werden.

Wie im Verlaufe dieses Threads schon von Einigen angemerkt wurde, man kann mit all dem leben und hat damit zu leben gelernt, sonst würden wir wegbleiben.

Aber würde mir ein Vermieter sagen: Wir garantieren Ihnen, dass Sie in puncto Sauberkeit und Hygiene nichts zu bemängeln haben werden, würde ich für dieses Versprechen glatt mehr hinlegen wollen.
Ich kann mich ärgern, bin aber nicht verpflichtet dazu :!:
herma
Mitglied
Beiträge: 1298
Registriert: 01.03.2005, 10:53
Wohnort: Hannover, Deutschland

Re: Ferienhäuser, Auswahlkriterium "besondere Sauberkeit"

Beitrag von herma »

Wattenkieker hat geschrieben: 17.01.2023, 13:57
Egal ob man bei feriepartner direkt bucht oder über fejo.dk; die Endreinigung muss immer zugebucht werden sofern man dies wünscht.
Das stimmt so nicht. Inzwischen sind bei fast allen Ferienpartnerbüros die Endreinigung mit enthalten. Ich glaube FP Vedersø Klit ist eine Ausnahme.
FP in Nordjütland hat das schon seit 2018 und die anderen haben nachgezogen.

Ich habe bisher auch noch nie mit der Sauberkeit der Häuser große Schwierigkeiten gehabt. OK, wegen Spinnweben und anderen Kleinigkeiten rege ich mich nicht auf aber das hier geschilderte mit total versifften Betten kenne ich bisher nicht.

Da wäre ich allerdings auch auf die Barrikaden gegangen.

LG Herma
MBPUNKT
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 09.01.2023, 07:10
Wohnort: Südliches Schleswig-Holstein, über einen Graben springend in Hamburg :-)

Re: Ferienhäuser, Auswahlkriterium "besondere Sauberkeit"

Beitrag von MBPUNKT »

herma hat geschrieben: 17.01.2023, 14:42 Inzwischen sind bei fast allen Ferienpartnerbüros die Endreinigung mit enthalten.
Ich freue mich über die angeregte Diskussion zum Thema!

Dass die Endreinigung grundsätzlich nicht mehr dem Gast überlassen wird, finde ich sehr gut! Es gehört nun auch nicht viel Fantasie dazu, ... Familie mit zwei Kindern, vielleicht noch einem Säugling dabei, der Hund ist nass. Oder fünf Junggesellen. Alle müssen irgendwie am Abreisetag noch im Hause sein. Verschlafen hat man soundso. Da nützt es auch nichts, dass man die Fenster schon am Vortage geputzt hat. Mehr als maximal Besenreinheit und oberflächliches Huschhusch liegt da nicht drin!"

Wir verbringen auch ein- zweimal im Jahr ein paar Tage auf Fehmarn in einem Ferienhaus. Dort ist es nicht gerade billig aber sehr preiswert, denn dort reinigt die Hausherrin noch selber ... und da kann man vom Fußboden essen.

So extrem muss es natürlich im dänischen Ferienhaus nicht sein, aber ich stelle mir eine Art Checkliste vor, die nach jeder Endreinigung durch das Team oder besser durch ein Nichtteammitglied abgearbeitet werden muss. Dann muss die Endeinigung eben aufwandsdeckend etwas teurer werden.

Beispielsweise:
Zustand JEDER Matratze?
Zustand JEDES Spannbettlakens?
Zustand ALLEN Bettzeugs?
Zustand des Duschvorhangs?
Zustand der Brausearmatur?
Zustand der WC-Bürste?
Zustand des WC-Sitzes?
Zustand des Spülmaschinensiebes?
Zustand der Spülbürste und der Putzutensilien?
Zustand des Staubsaugers?
Zustand der Geschirrschränke?

Das sind jetzt nur einige Punkte, aber so wahnsinnig viele andere müssten auch gar nicht dazu kommen. Auf das Prinzip käme es an. Das Prinzip dahinter müsste gelebt werden und der Mehraufwand eben finanziert werden.

Ich merke, ich schreibe mich gerade in Rage. :-) Zu Zeiten meiner Berufstätigkeit in einem Großklinikum gehörten ganz früher die Reinigungskräfte noch zur Belegschaft, sie waren Teil des medizinischen Personals. Sauberkeit und Hygiene waren tiptop! Dann wurde alles "outgesourct" und Fremdfirmen wurden angeheuert. Und wenn Ihr heute etwas über die Hygienezustände in Kliniken lest, dann glaubt mir, ... es ist noch schlimmer! :-)
Ich kann mich ärgern, bin aber nicht verpflichtet dazu :!:
NTC
Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 28.05.2020, 08:47

Re: Ferienhäuser, Auswahlkriterium "besondere Sauberkeit"

Beitrag von NTC »

Im Prinzip bin ich voll bei Dir. Denke das es auch eine Art Checkliste geben wird für das Reinigungsteam. Es gibt ja auch in vielen Häusern die "Putzregeln" in den Ordnern der Agenturen im Haus. Da steht dann auch drin, was gebuchte Endreinigung bedeutet. Nämlich nicht, dass man alles stehen und liegen lassen darf und den Müll etc einfach dort lässt.

Allerdings frage ich mich, was passiert, wenn ein Mieter abgereist ist und das Reinigungsteam feststellt, das eine Matratze dreckig ist, der nächste Mieter aber schon am selben Tag um 16:00 Uhr ins Haus will. Woher jetzt eine neue Matratze nehmen und wer bezahlt die?
Bettbezug und Laken haben wir früher immer mitgebracht, denn egal ob das sauber aussieht oder nicht, wer weiß das schon so genau. Man kann sich aber auch frisches Bettzeug bei den meisten Agenturen mieten.

Und was Sauberkeit angeht, haben hier ja auch schon viele geschrieben, dass sie das Gefühl hatten, ein Haus immer sauberer bei der Abfahrt zu hinterlassen, als sie es bei Anreise vorgefunden hatten. Ich selbst im übrigen auch.

Das deutet fast darauf hin, dass viele Urlauber selbst wahrscheinlich besser sauber machen als das Reinigungsteam es machen würde, das unter Zeitdruck steht, weil es noch 20 Häuser am Tag sauber machen muss. Natürlich gibt es auch bei den Urlaubern "schwarze Schafe", ohne Frage.

Ich selbst bin froh, dass ich nicht mehr mieten muss und in mein eigenes Haus fahren kann. Dort ist es immer sauber und aufgeräumt und der Urlaub kann sofort beginnen :-)
Callista
Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 13.05.2021, 12:16

Re: Ferienhäuser, Auswahlkriterium "besondere Sauberkeit"

Beitrag von Callista »

Wattenkieker hat geschrieben: 17.01.2023, 13:57
Wir hatten drei Wochen das Sommerhus 10017 von feriepartner in Vester Husby. Bei fejo.dk ist es das Haus CW 38. Ich will hier jetzt nicht weiter ins Detail gehen sondern verweise mal auf die folgende Beurteilung:

https://www.fejo.dk/de/haus/CW38#bewertungen

Die erste Bewertung vom August 2022 trifft es genau. M.E. ist die sogar noch geschönt.
Ich habe mir die Haus-Beschreibung bei Feriepartner und die o. a. Bewertung mal angesehen.
Denn meine Erfahrungen mit Feriepartner Vedersø sind eigentlich ganz gut. Ich finde, sie bemühen sich um exakte Hausbeschreibung. Und Formulierungen wie "tolle Terrasse" oder "gemütliche Sigzecke" sind eh immer subjektiv.

Deutsches Fernsehen darf man in diesem Haus im Bækbyvej aber nicht erwarten, in der Beschreibung steht ausdrücklich "dänisches TV". Und bei der Beschreibung der Außenanlagen sind weder Sandkasten noch Schaukel erwähnt, also gibt es sie auch nicht.

Klar, Moder-Geruch, Uralt-Matratzen und nicht nutzbare Räume sind nicht zu tolerieren.

Wir hatten - vor Jahrzehnten - auch mal ein modrig riechendes Haus (in Nørhede), durften aber nach Reklamation ein anderes aussuchen und beziehen. Ist in der Nebensaison natürlich einfacher, wenn noch genug Häuser frei sind. (Später stellte sich dann heraus , dass das Moderhaus ein undichtes Dach hatte.)
goertzie
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 21.05.2022, 23:31

Re: Ferienhäuser, Auswahlkriterium "besondere Sauberkeit"

Beitrag von goertzie »

MBPUNKT hat geschrieben: 17.01.2023, 16:32
So extrem muss es natürlich im dänischen Ferienhaus nicht sein, aber ich stelle mir eine Art Checkliste vor, die nach jeder Endreinigung durch das Team oder besser durch ein Nichtteammitglied abgearbeitet werden muss. Dann muss die Endeinigung eben aufwandsdeckend etwas teurer werden. Noch teurer? Ich finde die Endreinigungsgebühren eh schon extrem überzogen- zumal man als Mieter eh das meiste schon selber machen muss-
und ehrlich gesagt auch immer ziemlich lasch gearbeitet. Und von wegen Fenster putzen - habe ich in den ganzen Jahren in genau zwei Häusern gehabt, dass die Fenster frisch geputzt waren.


Beispielsweise:
Zustand JEDER Matratze?
Zustand JEDES Spannbettlakens? Welche Laken? In den Häusern sind doch gar kein?
Zustand ALLEN Bettzeugs? bringt man doch selber mit?
Zustand des Duschvorhangs? wünschenswert - wir haben daher immer auf Häuser mit Duschkabinen bzw. ohne Duschvorhang geachtet
Zustand der Brausearmatur?
Zustand der WC-Bürste?
Zustand des WC-Sitzes?
Zustand des Spülmaschinensiebes?
Zustand der Spülbürste und der Putzutensilien?
Zustand des Staubsaugers?
Zustand der Geschirrschränke?

Das sind jetzt nur einige Punkte, aber so wahnsinnig viele andere müssten auch gar nicht dazu kommen. Auf das Prinzip käme es an. Das Prinzip dahinter müsste gelebt werden und der Mehraufwand eben finanziert werden.

Ich merke, ich schreibe mich gerade in Rage. :-) Zu Zeiten meiner Berufstätigkeit in einem Großklinikum gehörten ganz früher die Reinigungskräfte noch zur Belegschaft, sie waren Teil des medizinischen Personals. Sauberkeit und Hygiene waren tiptop! Dann wurde alles "outgesourct" und Fremdfirmen wurden angeheuert. Und wenn Ihr heute etwas über die Hygienezustände in Kliniken lest, dann glaubt mir, ... es ist noch schlimmer! :-)
Das mir wichtigste hab ich direkt eingefügt, bei all den anderen Sachen auf der Checkliste reicht mir ein Ja :) .
Viele Grüße
Petra
goertzie
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 21.05.2022, 23:31

Re: Ferienhäuser, Auswahlkriterium "besondere Sauberkeit"

Beitrag von goertzie »

NTC hat geschrieben: 17.01.2023, 17:01 Und was Sauberkeit angeht, haben hier ja auch schon viele geschrieben, dass sie das Gefühl hatten, ein Haus immer sauberer bei der Abfahrt zu hinterlassen, als sie es bei Anreise vorgefunden hatten. Ich selbst im übrigen auch.

Das deutet fast darauf hin, dass viele Urlauber selbst wahrscheinlich besser sauber machen als das Reinigungsteam es machen würde, das unter Zeitdruck steht, weil es noch 20 Häuser am Tag sauber machen muss. Natürlich gibt es auch bei den Urlaubern "schwarze Schafe", ohne Frage.

Ich selbst bin froh, dass ich nicht mehr mieten muss und in mein eigenes Haus fahren kann. Dort ist es immer sauber und aufgeräumt und der Urlaub kann sofort beginnen :-)
Das unterschreibe ich voll und ganz. Vor allem kann ich auch die Hunde mal im Haus lassen, das ist ja bei den Miethäusern nicht so (was ich irgendwie verstehen kann).
Aber ich weiß auch, dass ICH (oder mein Mann) zuletzt in den Betten geschlafen haben, auf dem Klo gesessen oder oder oder.
Ich hatte in den zig Jahren, in denen wir Häuser gemietet haben, nur zweimal sofort bei Ankunft reklamieren müssen, weil die Häuser dreckig waren. Beide Male kam sofort jemand und behob die beanstandeten Dinge. Modergeruch und ähnliches hatten wir zum Glück nicht.
Viele Grüße
Petra
MBPUNKT
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 09.01.2023, 07:10
Wohnort: Südliches Schleswig-Holstein, über einen Graben springend in Hamburg :-)

Re: Ferienhäuser, Auswahlkriterium "besondere Sauberkeit"

Beitrag von MBPUNKT »

goertzie hat geschrieben: 17.01.2023, 17:07 Zustand JEDES Spannbettlakens? Welche Laken? In den Häusern sind doch gar kein?
Zustand ALLEN Bettzeugs? bringt man doch selber mit?
Hallo goertzie,

zur Erläuterung meiner lediglich beispielhaften Auflistung:

wir hatten es im letzten, aber auch in anderen Häusern, dass die nackte Matratze mit ... ja, ich habe gesagt Spannbettlaken, also mit solchen Schutzbezügen bespannt waren. Diese allein waren aktuell schon gewöhnungsbedürftig, in einem der kleineren Zimmer allerdings ekelhaft. Aber auch diejenigen, die wir uns dann zusammengesucht hatten, hätten eigentlich vorher in die Waschmaschine gehört. Und auf diese Schutzbezüge gehört dann die mitgebrachte oder ausgeliehene Bettwäsche.
Darunter die nackten Matratzen waren diesmal makroskopisch soweit in Ordnung, vorletzten Weihnachten hatten wir es, siehe oben, aber auch schon anders erlebt.

Mit Bettzeug meine ich halt die Zudecken und Kopfkissen. Und DIE will man, so wie Fieke weiter oben es tut, ja eigentlich nicht selber mitbringen.

:-)
Ich kann mich ärgern, bin aber nicht verpflichtet dazu :!:
Fieke
Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: 13.02.2008, 22:38
Wohnort: Bremen

Re: Ferienhäuser, Auswahlkriterium "besondere Sauberkeit"

Beitrag von Fieke »

MBPUNKT hat geschrieben: 17.01.2023, 19:02
goertzie hat geschrieben: 17.01.2023, 17:07 Zustand JEDES Spannbettlakens? Welche Laken? In den Häusern sind doch gar kein?
Zustand ALLEN Bettzeugs? bringt man doch selber mit?

Mit Bettzeug meine ich halt die Zudecken und Kopfkissen. Und DIE will man, so wie Fieke weiter oben es tut, ja eigentlich nicht selber mitbringen.

:-)

Och, ich finde, es macht überhaupt nix, wenn wir zum übrigen (in der Regel spärlichen) Gepäck noch zwei Decken und zwei Kopfkissen ins Auto schmeißen.... Da weiß man dann wenigstens, was man hat (Kopfkissendicke.... :D )
Wattenkieker
Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 14.06.2022, 13:40

Re: Ferienhäuser, Auswahlkriterium "besondere Sauberkeit"

Beitrag von Wattenkieker »

Callista hat geschrieben: 17.01.2023, 17:05 Deutsches Fernsehen darf man in diesem Haus im Bækbyvej aber nicht erwarten, in der Beschreibung steht ausdrücklich "dänisches TV".
Das war uns durchaus bewusst. Nur gab es auch kein dänisches Fernsehen. Auch wir haben wie der Rezensent des Hauses bei fejo.de stets ein Laptop dabei. So konnten wir beide Geräte miteinander verbinden und hatten deutsches Fernsehen.