Konto-Eröffnung

Handel, Karriere, Beruf, Branchen, Export, Import, Produkte, Messen, u.s.w
Antworten
Hannahe
Neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 19.09.2022, 17:19

Konto-Eröffnung

Beitrag von Hannahe »

Hallo:)
Ich pendel regelmäßig zu meinem Freund nach Dänemark Nähe Kolding und bin dort manchmal auch für ein paar Wochen am Stück und möchte in Zukunft auch dort hinziehen. Ich würde gerne aus verschiedenen Gründen ein Konto eröffnen. Das ist wahrscheinlich unmöglich oder? Hat jemand Tipps? 😊
Tatzelwurm2
Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 28.02.2021, 12:50

Re: Konto-Eröffnung

Beitrag von Tatzelwurm2 »

Frag doch mal deinen Freund, der ist doch schon in DK

Detlef
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 962
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Konto-Eröffnung

Beitrag von Ny Hinnerk »

Du kannst als Deutscher auch ohne CPR-Nr. durchaus ein Bankkonto in Dänemark eröffnen. Gem. EU-Recht muss dir jede dänische bank dies ermöglichen. Allerdings hast du dann nur Anspruch auf ein Basiskonto welches dir nicht alle Möglichkeiten eines vollwertigen Kontos ermöglicht. Aber da du ja noch nicht in DK wohnst sollte solch ein Basiskonto reichen. Aber vielleicht solltest du dir überlegen, ob in deinem Fall nicht eine kostenlose Krditkarte reicht falls es darum gehen sollte in DK mit Karte bezahlen zu können ohne dass Auslandseinsatzgebühren anfallen. Hanseatic oder Barclay bieten eine derartige Karte an ohne dass du mit deinem derzeitiges Girokonto umziehen musst.

https://wise.com/de/blog/konto-in-daene ... -deutscher

https://www.monito.com/de/wiki/bankkont ... -eroeffnen

https://www.monito.com/de/wiki/basiskonto
Wenn Katholiken an einer Demo teilnehmen sind das dann Protestanten?
goertzie
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 21.05.2022, 23:31

Re: Konto-Eröffnung

Beitrag von goertzie »

Leider sind sich die dänischen Banken nicht bewusst, dass sie verpflichtet sind, jedem EU-Ausländer ein Basiskonto zu geben. Ich habe da sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Allerdings ist die dänische Finanzaufsicht da sehr interessiert.
Viele Grüße
Petra
steelfarmer
Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 25.09.2021, 14:42

Re: Konto-Eröffnung

Beitrag von steelfarmer »

EU Recht hin oder her.
Die Banken suchen sich Ihre Kunden aus
und was will ein Deutscher dann machen - Klagen, lächerlich…
So ein schlaues Gerede bzgl. EU Recht und die Banken müssen EU Bürger nehmen… Sie müssen gar nichts…

Ohne CPR Nummer sieht es nicht so gut aus,
gibt noch die Möglichkeit eines Grenzkontos
oder vielleicht ein Konto bei einer dänischen Bank in Deutschland.
goertzie
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 21.05.2022, 23:31

Re: Konto-Eröffnung

Beitrag von goertzie »

Geht es noch? Natürlich MUSS das EU-Recht auch in Dänemark angewandt werden. Und ja, ich habe eine CPR-Nummer sowie NemID und MitID. Muss dir nicht gefallen, ist aber so.
Viele Grüße
Petra
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 962
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Konto-Eröffnung

Beitrag von Ny Hinnerk »

steelfarmer hat geschrieben: 20.09.2022, 20:41 EU Recht hin oder her.
Die Banken suchen sich Ihre Kunden aus
und was will ein Deutscher dann machen - Klagen, lächerlich…
So ein schlaues Gerede bzgl. EU Recht und die Banken müssen EU Bürger nehmen… Sie müssen gar nichts…

Ohne CPR Nummer sieht es nicht so gut aus,
gibt noch die Möglichkeit eines Grenzkontos
oder vielleicht ein Konto bei einer dänischen Bank in Deutschland.
Unsinn. Seit 2014 gilt auch für dänische Banken die EU-Vorgaben. Anfangs haben sich da die dänischen Banken mit dem Basiskonto schwer getan, in Deutschland aber auch. Mittlerweile dürfte es aber kein Problem mehr sein als EU-Bürger in Dänemark ein Basiskonto zu eröffnen. Man muss nur ganz konkret nach einem Basiskonto fragen und nicht einfach nach einem Bankkonto.
Äußerst hilfreich ist es natürlich wenn man sich mit der/dem Bankangestellten auf dänisch oder auch englisch verständigen kann.
Wenn Katholiken an einer Demo teilnehmen sind das dann Protestanten?
steelfarmer
Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 25.09.2021, 14:42

Re: Konto-Eröffnung

Beitrag von steelfarmer »

Das mag sein, ein Basiskonto ist für jeden EU Bürger möglich.
Um auch für z.B. Obdachlose etc. ein Bankkonto zu ermöglichen.
Jeder EU Bürger darf aber nur ein Basiskonto haben und somit kann ich nicht durch Europa fahren und in jedem beliebigen Land ein Basiskonto eröffnen.
Hier wird glaube ich etwas durcheinander gewürfelt.
Wenn ein Deutscher (mit Wohnsitz in Deutschland) nach Dänemark kommt kann jede dänische Bank davon ausgehen das dieser ein Konto in D besitzt. Somit gibt es kein Basiskonto…
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 962
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Konto-Eröffnung

Beitrag von Ny Hinnerk »

steelfarmer hat geschrieben: 21.09.2022, 18:06 Jeder EU Bürger darf aber nur ein Basiskonto haben und somit kann ich nicht durch Europa fahren und in jedem beliebigen Land ein Basiskonto eröffnen.
In einigen EU-Ländern kann Ihnen ein Basiskonto verweigert werden, wenn Sie bereits ein vergleichbares Konto bei einer anderen Bank im selben Land haben.
Quelle: https://europa.eu/youreurope/citizens/c ... dex_de.htm

Mit anderen Worten: Ein EU-Bürger kann durchaus in Dänemark ein Basiskonto („Basal Betalingskonto“ oder „Basal Økonomikonto“) eröffnen auch wenn er in seinem Heimatland ein Bankkonto besitzt. Sinn und Zweck eines Basiskonto ist ja u.a. dass es EU-Bürgern damit ermöglicht werden soll Zahlungen zu tätigen und zu empfangen, wenn es über das Konto zuhause nicht möglich ist.
Wenn Katholiken an einer Demo teilnehmen sind das dann Protestanten?
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6816
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Konto-Eröffnung

Beitrag von Hendrik77 »

Ny Hinnerk hat geschrieben: 21.09.2022, 18:42 Sinn und Zweck eines Basiskonto ist ja u.a. dass es EU-Bürgern damit ermöglicht werden soll Zahlungen zu tätigen und zu empfangen, wenn es über das Konto zuhause nicht möglich ist.
Zahlungen senden und empfangen u.a. nach und von Dänemark kann man in der Regel ja auch mit einem Konto in Deutschland, nur ist es mit dementsprechenden Kosten verbunden.
steelfarmer hat geschrieben: 20.09.2022, 20:41 EU Recht hin oder her.
Die Banken suchen sich Ihre Kunden aus
Meine Bank in Dänemark hat mich damals als erstes gefragt ob ich eine CPR Nummer habe und die zweite Frage war ob ein regelmäßiger Zahlungseingang stattfindet.

Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 962
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Konto-Eröffnung

Beitrag von Ny Hinnerk »

Hendrik77 hat geschrieben: 21.09.2022, 19:58 Zahlungen senden und empfangen u.a. nach und von Dänemark kann man in der Regel ja auch mit einem Konto in Deutschland, nur ist es mit dementsprechenden Kosten verbunden.
Ja richtig. Als Tourist kann man das ja auch noch verkraften oder zusätzliche Kosten wie die Auslandseinsatzgebühr mit der Wahl der "richtigen" Karte zumindest minimieren. Für jemanden der sich aber längere zeit in Dänemark aufhalten will ist eine Dankort schon von Vorteil. Wenn ich im Baustoffhandel bei Zahlung mit der Dankort 3 Prozent Rabatt erhalte freue ich mich. :D Auch habe ich keine Probleme bei bestimmten Tankstellen, wo der Bezahlautomat keine deutsche VISA-oder Girokarte akzeptiert. Bei Onlineeinkäufen klappts auch nicht immer mit der deutschen Karte oder beim Bezahlen mit MobilePay. und es gibt sicher noch weitere Beispiele die für die Dankort sprechen. Aber wie gesagt, für Urlauber dürfte das uninteressant sein.
Meine Bank in Dänemark hat mich damals als erstes gefragt ob ich eine CPR Nummer habe und die zweite Frage war ob ein regelmäßiger Zahlungseingang stattfindet.
Als du vor rund 15 Jahren nach Dänemark zogst gab es noch kein Basiskonto. Die entsprechende EU-Verordnung gibt es erst seit 2014. Dieser Verordnung sind die dänischen Banken erst sehr viel später und teils widerwillig nachgekommen. In Deutschland sah es aber nicht anders aus. An Basiskonteninhabern ist eben in der Regel nichts zu verdienen.
Wenn Katholiken an einer Demo teilnehmen sind das dann Protestanten?
Pippilotta
Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 20.01.2008, 14:42
Wohnort: Silkeborg

Re: Konto-Eröffnung

Beitrag von Pippilotta »

Meine Hausbank bietet zum Beispiel ein Konto an für Menschen mit einem ausländischen Wohnsitz: https://www.nordea.dk/privat/kunder-i-u ... tab=Priser
Antworten