Testweise Arbeiten in DK vor Auswanderung

Fragen und Tipps: Bürokratie, dänisches Recht, usw.
Antworten
Billy336
Neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 11.09.2022, 20:25

Testweise Arbeiten in DK vor Auswanderung

Beitrag von Billy336 »

Hallo zusammen,
meine Partnerin und ich haben unsere Wohnung wegen Eigenbedarf gekündigt bekommen und stehen jetzt vor vielerlei Optionen wohin es gehen soll.
Unter anderem auch das Auswandern nach DK.
Seid vielen Jahren fahren wir 1-2x pro Jahr in den Urlaub (meistens Norddänemark) und haben viele Seiten des Landes lieben gelernt. Das ein Auswandern dort hin was völlig anderes ist, als dort einen begrenzten Urlaub zu verbringen ist uns klar weswegen wir natürlich auch skeptisch bei dem Gedanken sind.
Somit habe ich mir einen kleinen Plan überlegt der mir das Land von einer etwas anderen Seite zeigen könnte und bitte die Community um Hilfestellung ob dies in der Art möglich ist. Unser Plan sieht vor im düsteren Winter bei miesesten Wetterbedingungen und einem eher unkomfortablen Ferienhaus/Wohnung ca. 2 Wochen, dort, einer Art Ferienjob nachzugehen, um zu sehen, wie es ist, außerhalb von "Urlaubsgefühlen' in dem Land, einer Alltags-Beschäftigung nachzugehen. Die Frage ist jetzt natürlich ob es vom Gesetz her überhaupt möglich ist dort im "Urlaub" einer Beschäftigung nachzugehen, wie es bezüglich Versicherung etc. aussieht und wie hoch die Chancen sind dass jemand einen für knapp 14 Tage bei sich arbeiten lässt. Dabei ist das Geld echt Nebensache. Hier geht es viel mehr um das Gefühl dort zu arbeiten anstatt nur am Strand zu chillen und zu schauen, inwieweit wir diesen Traum weiter nachgehen möchten.

Dazu sei noch gesagt dass uns eigentlich relativ egal ist was und wo. Wir sprechen allerdings (noch) kein dänisch sondern nur deutsch und (einigermaßen) Englisch.

Aber vielleicht hat hier ja jemand Erfahrung was Probearbeiten, Ferienjob etc. dort angeht schon gemacht.

Über ehrliches, hilfreiches Feedback würden wir uns sehr freuen.

Viele Grüße! 😊
Pippilotta
Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 20.01.2008, 14:42
Wohnort: Silkeborg

Re: Testweise Arbeiten in DK vor Auswanderung

Beitrag von Pippilotta »

vielleicht wäre ein workaway Urlaub für euch das richtige: https://www.workaway.info/de/hostlist?h ... &distance=
gerdson
Mitglied
Beiträge: 515
Registriert: 16.01.2016, 17:00

Re: Testweise Arbeiten in DK vor Auswanderung

Beitrag von gerdson »

Keine schlechte Idee. Wir haben eine Freundin her in DK, die regelmaessig "workawayer" da hat, die sind eigentlich immer ganz gluecklich bei ihr (und umgekehrt). Wir haben einige von ihnen kennengelernt, sehr interessant.

@Billy336 - Du wirst vielleicht verraten muessen, welche Berufe Ihr habt. Arbeitsrechtlich ist das wohl so eine Sache...
Billy336
Neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 11.09.2022, 20:25

Re: Testweise Arbeiten in DK vor Auswanderung

Beitrag von Billy336 »

Vielen Dank für eure Antworten!

Das mit dem "workaway"-Urlaub klingt sehr interessant. Wenn ich das richtig verstanden habe, bekommt man dafür kein Geld, darf aber dort kostenfrei wohnen?
Hat jemand Erfahrung wie das mit der Verpflegung (Essen, Hygienemittel etc.) abläuft? Oder ist das individuell bei jedem?

@gerdson

Ich arbeite hier als Mediendesigner für einen Verlag und meine Frau im Kundenservice bei einer Zeitung. Aber in unserem zweiwöchiger Aufenthalt im Winter machen wir natürlich auch gerne was ganz anderes ;)
Dürfte natürlich nichts sein für das man eine spezielle Ausbildung oder besonders gute dänisch-Kenntnisse benötigt.


Viele Grüße!

:)
Pippilotta
Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 20.01.2008, 14:42
Wohnort: Silkeborg

Re: Testweise Arbeiten in DK vor Auswanderung

Beitrag von Pippilotta »

Billy336 hat geschrieben: 22.09.2022, 13:58 Vielen Dank für eure Antworten!

Das mit dem "workaway"-Urlaub klingt sehr interessant. Wenn ich das richtig verstanden habe, bekommt man dafür kein Geld, darf aber dort kostenfrei wohnen?
Hat jemand Erfahrung wie das mit der Verpflegung (Essen, Hygienemittel etc.) abläuft? Oder ist das individuell bei jedem?
Ich denke dass eine Anstellung in einer normalen Tätigkeit für eise so kurze Zeit ohne CPR Nummer viel zu aufwändig ist. Deshalb ist der workaway Urlaub für euch wohl das richtige. Zur Frage bezüglich Verpflegung habe ich auf der Hompage folgendes gefunden:
"Im Allgemeinen wird von dir erwartet, dass du ca. 5 Stunden pro Tag hilfst und im Austausch dafür Unterkunft und Verpflegung bekommst. Einige Gastgeber entscheiden sich möglicherweise dafür, den Workawayer für seine Mithilfe zu vergüten, um sicherzustellen, dass sie den in ihrem Land geltenden Mindestlohn einhalten.

Die Bedingungen und Vereinbarungen können recht unterschiedlich sein, abhängig davon, was du an Fähigkeiten mitbringst und was der Gastgeber sich vorstellt.

Es ist wichtig klare Absprachen zu treffen. Also tausche dich mit dem Gastgeber so oft es nötig ist aus, damit ihr beide wisst was ihr voneinander erwartet (Stunden, Unterkunft, Zeitraum etc.)."
Antworten