Als Familie nach CPH ziehen. Freiberufler?

Fragen und Tipps: Bürokratie, dänisches Recht, usw.
Antworten
Chrispa2006
Neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 14.07.2021, 21:05

Als Familie nach CPH ziehen. Freiberufler?

Beitrag von Chrispa2006 »

Guten Morgen,
Ich bin ganz neu hier im Forum :D
Wir (mein Freund, mein 5 Monate alter Sohn und ich) haben vor einem Monat die Kündigung unserer Wohnung in Hamburg erhalten, da die Vermieterin Eigenbedarf anmeldet. Wir haben schon länger mit den Gedanken gespielt, nach Kopenhagen zu ziehen.
Mein Freund hat dort 3 Jahre lang gelebt und spricht dänisch, ist aber Deutscher.

Ich bin aktuell in Elternzeit, noch bis November. Danach will ich langsam wieder in meine Freiberuflichkeit zurück. Ich arbeite in den Medien als Video Editorin und Produzentin. Ich werde natürlich nicht direkt wieder „voll“ arbeiten können, da der kleine ja noch nicht in die Kita geht. Das soll er aber ab ca 1. Jahr.

Mein Freund versucht innerhalb seiner Firma (die haben ein Büro in CPH) zu wechseln. Falls das nicht klappt, müsste er sich dort ebenfalls was neues suchen.
Wir sind nicht verheiratet.

Ich würde gerne einige meiner Kunden behalten, da ich für diese auch von Dänemark aus arbeiten kann und mir dann im Laufe des ersten Jahres ebenfalls vor Ort neue Kunden suchen.
Kann ich für meine deutsche Kunden weiter arbeiten?
Wie läuft es mit einem Umzug und der Aufenthaltserlaubnis in meinem Fall? Ich finde auf der Nyidanmark Seite nicht so ganz das Richtige zu meinem Fall. Natürlich ist mein Business in DK noch nicht am Laufen, sondern nur in D… Bin ich „Self Supporting“ oder läuft es dann über die Familie, wenn mein Freund einen Job hat? Und wenn er keinen Job hat, sondern was neues suchen muss?

Kennt sich jemand dort auch aus, was Steuer und Versicherung angeht? In Deutschland zahle ich unter anderem meine freiwillig gesetzlichen Krankenkassen Beiträge über die Künstlersozialkasse. Die wird es ja dort nicht geben. Gibt es etwas Ähnliches? Oder läuft es ganz anders?

Und habt ihr Erfahrung, wie lange es dauert, bis wir dort einen Kitaplatz bekommen? Ab Januar/Februar könnte der kleine theoretisch hin gehen.

Ich finde irgendwie bisher nicht so die richtigen Infos für mich und stehe gefühlt vor einem Berg ohne Wege und muss da irgendwie hinauf finden… :shock:
Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.
gerdson
Mitglied
Beiträge: 444
Registriert: 16.01.2016, 17:00

Re: Als Familie nach CPH ziehen. Freiberufler?

Beitrag von gerdson »

Hier werden Sie geholfen:

https://pendlerinfo.org

Anrufen, Beratungstermin ausmachen.

Nach meiner Einschätzung:
Du kannst ohne weiteres eine Unternehmung in DK gründen, Deine deutschen Kunden erhalten dann eben die Rechung aus Kopenhagen. Unternehmensgründungen sind in DK besonders unkompliziert. Für eine Aufenthaltsgenehmigung solltest Du etwas Kapital nachweisen können, die Dänen wollen natürlich dass Du Dich selbst ernähren kannst.

Jeder der in Dänemark gemeldet ist, erhält automatisch eine "Sundhedskort" und kann damit zum Arzt.

Obacht aber: Wenn Ihr meint in Kopenhagen sei es einfacher eine "leicht bezahlbare" Mietwohnung zu finden, habe ich schlechte Nachrichten. Das Preisniveau liegt offenbar noch über dem Hamburgs.
Chrispa2006
Neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 14.07.2021, 21:05

Re: Als Familie nach CPH ziehen. Freiberufler?

Beitrag von Chrispa2006 »

Danke! Da werde ich mal nachsehen.
Klar, dass Kopenhagen jetzt nicht günstiger ist, ist uns klar. Aber wir wollen am Meer wohnen, brauchen aufgrund der Jobs aber auch eine Metropole, so was gibt es in Deutschland nicht.
Geld ist vorhanden 👍😅