Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Off-Topic-Plaudereien
BLAVANDS HUK
Mitglied
Beiträge: 625
Registriert: 23.07.2015, 07:39

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von BLAVANDS HUK »

Es gibt aber auch genug Werbeanzeigen in denen Qman mit 100%tiger Kompatibilität zu LEGO Produkten geworben wird!
Ob der Aufschrei vom PLAY MOBIL Konzern geringer wäre wenn Qman auch noch mit Produkten werben würde die mit 100%tiger Kompatibilität zu PLAY MOBIL aufwarten könnten oder bleibt es nur eine Frage der Zeit bis auch dieser Hersteller mit ,, Kompatibilitätsplagiaten" zu kämpfen hat die aus dem Nichts an Eigenkreativität auf den Markt drängen? Das sollte sich kein Hersteller gefallen lassen und es geht ja scheinbar auch ganz ausgezeichnet wenn man auf Messen und Ausstellungen den Zoll in Begleitung von Patentanwälten die Stände kontrollieren und auch sofort schließen können ; nur eine Sache des Wollens! Es beginnt mit Spielzeug und endet noch nicht in der Medizin & Medikamentenbrache das irgendwelcher Mist an den Kunden gebracht wird!
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 678
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Ny Hinnerk »

Hendrik77 hat geschrieben: 09.03.2021, 11:14 Na dann hast ja bestimmt auch ein konkretes Beispiel wo wegen der gleichen Farbe im Logo Prozesse geführt wurden?
Unsere deutschen Gerichte werden doch mit Klagen über angebl. Urheberrechtsverletzungen geradezu überschüttet. Und ein Beispiel ist ja gerade (einmal wieder) der Fall Lego/Qman, der ja noch nicht ausgestanden ist. In der Geschichte von Lego wurden in den vergangenen Jahrzehnten übrigens etliche Gerichtsverfahren geführt, sogar hoch bis zum Europäischen Gerichtshof.(kann man googeln).

Aber gut, du kannst nicht anders argumentieren, weil du was Lego betrifft negativ vorbelastet bzw. voreingenommen bist:
Hendrik77 hat geschrieben: Allerdings kann man auch weiter Lego glorifizieren und ggf. die überhöhten Preise zahlen.
Zugegeben, Lego ist nicht billig. Aber alles hat eben seinen Preis. Und bei Lego ist es eben so, dass man auch heute noch Qualität fürs Geld bekommt. Unsere Enkel bauen gern mit den klassischer Legosteinen, die es schon seit den 50er Jahren gibt. Von diesen Steinen haben sie jeweils einen großen Waschkorb voll, vielleicht sogar noch mehr. Der Löwenanteil stammt von Ebay Kleinanzeigen und Kinder(kleider)-Flohmärkten. Da werden Legosteine nicht selten als Kiloware angeboten.
Alle neu erstandenen Steine kommen dann in einen alten Kissenbezug und dann ab im Schongang in die Waschmaschine.
Preiswerter geht es nicht.

Ein jeder Verbraucher der gern billig einkauft sollte sich einmal überlegen, wo und unter welchen Bedingungen die Waren herkommen und hergestellt werden.
Mir ist bewusst, dass Lego seit vielen Jahren neben Dänemark in aller Welt produziert, so in Mexiko, Ungarn, Tchechien ja und auch in China. Da aber nur für den chinesischen Markt. Der Unterschied zu z.B. Qman ist aber der, dass Lego in diesen Ländern selbst und zu dessen Qualitätsanforderungen produziert.
Um Leben zu retten kann kein Preis zu hoch sein!
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6480
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Hendrik77 »

Hier die Richtlinie woran sich Spielzeughersteller auf den europäischen Markt halten müssen. https://de.wikipedia.org/wiki/EN_71
Ny Hinnerk hat geschrieben: 09.03.2021, 14:58
Hendrik77 hat geschrieben: 09.03.2021, 11:14 Na dann hast ja bestimmt auch ein konkretes Beispiel wo wegen der gleichen Farbe im Logo Prozesse geführt wurden?
Unsere deutschen Gerichte werden doch mit Klagen über angebl. Urheberrechtsverletzungen geradezu überschüttet. Und ein Beispiel ist ja gerade (einmal wieder) der Fall Lego/Qman, der ja noch nicht ausgestanden ist. In der Geschichte von Lego wurden in den vergangenen Jahrzehnten übrigens etliche Gerichtsverfahren geführt, sogar hoch bis zum Europäischen Gerichtshof.(kann man googeln).
Fast drei Zeilen, aber kein konkretes Beispiel bzw. Antwort auf meine Frage, ja das spricht jetzt nicht gerade für den Autor.
Wenn Lego keine Angst vor der Konkurrenz hätte, ja warum spannt sie den deutschen Zoll ein um zu verhindern das ein kleiner Händler für Klemmbausteine seine Ware bekommt?
Das Unternehmen Lego beklagte wiederholt konkurrierende Klemmbausteinhersteller vor Gericht. Die Klagen waren meist erfolglos, da die Gerichte das funktionale Design des Basissteins eher als eine Fragestellung des Patent- denn des Markenrechts bewerteten, und alle relevanten Legopatente abgelaufen sind. Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Klemmbaustein

Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Benutzeravatar
Buschchaot
Moderator
Beiträge: 1112
Registriert: 01.09.2005, 19:22
Wohnort: Haina/Kloster
Kontaktdaten:

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Buschchaot »

Nur schon mal als Warnung:
Wenn das Gehacke aufeinander wieder losgeht, dürfen alle Beteiligten einen Urlaub vom Forum machen.

Buschchaot
Dänischer_Hamburger
Mitglied
Beiträge: 480
Registriert: 20.05.2015, 15:00

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Dänischer_Hamburger »

https://jv.dk/artikel/lego-trodsede-cor ... kst-i-2020

LEGO hatte 2020 das beste Ergebnis aller Zeiten. 13% Umsatzzuwachs auf insgesamt 43,7 mia DKK
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 678
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Ny Hinnerk »

Dänischer_Hamburger hat geschrieben: 10.03.2021, 09:54 https://jv.dk/artikel/lego-trodsede-cor ... kst-i-2020

LEGO hatte 2020 das beste Ergebnis aller Zeiten. 13% Umsatzzuwachs auf insgesamt 43,7 mia DKK
Das zeigt doch, wie beliebt das original Lego in aller Welt immer noch ist und die Kunden auch bereit sind dafür zu zahlen.
Um Leben zu retten kann kein Preis zu hoch sein!
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6480
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Hendrik77 »

Hier weitere Links zu den schon erwähnten Fällen in den es nicht um den Umsatz von Lego geht.
https://www.tagesspiegel.de/themen/repo ... 34832.html https://www.watson.ch/leben/popul%C3%A4 ... r-desaster
Im Fall Thomas Pahnke ( Held der Steine) hat der Konzern Lego inhaltlich recht, aber die Art und Weise dies durch zu setzen ist PR technisch eben suboptimal, wie ich finde. Es ist ja auch nicht das 1. Mal das Lego PR technisch am Ende nicht gut da steht, wie man dem Link des Tagesspiegels entnehmen kann. https://www.stonewars.de/news/held-der- ... abmahnung/
Im Fall Thorsten Klahold (Johnny`s World ) kann Lego jetzt handeln und wenn dies nicht bis zum 15.3. geschieht wird die Ware zugestellt. Die Reaktion mit den alternativen Klemmbausteinen für Kinderheime in Deutschland ist ein guter Schachzug, denn wenn diese vom Zoll im Auftrag von Lego an der Grenze aufgehalten und ggf. vernichtet werden gibt es einen richtigen Shitstorm.
Was mit dem Antrag auf Löschung der 3 D Marke Lego von Klaus Kiumke ( BlueBrixx) wird bleibt ab zu warten, denn dieser wird voraussichtlich im Sommer entschieden. Das Patent von Lego lief schon 1978 aus und wenn die 3 D Marke fällt wird dies ein Ansporn für die Konkurrenz sein.
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
BLAVANDS HUK
Mitglied
Beiträge: 625
Registriert: 23.07.2015, 07:39

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von BLAVANDS HUK »

Die Aktiengesellschaft LEGO SYSTEM A/S ist zu 75% in Händen von Familienmitgliedern des Firmengründers Ole Kirk Kristiansen.
Ich habe dort noch unter der Führung von Godfred Kirk Kristiansen gearbeitet. Ein toller Handwerker und vor allen Dingen ein Mensch der nie vergessen hat was richtige Handwerksarbeit wert ist und woher er gekommen ist!
Godfred hat sich in Arbeitszeug wohl immer wohler gefühlt als im Nadelstreifenanzug mit Krawatte.
Sein Sohnemann Kjaeld ist nicht nur ein Hauptanteilseigner des LEGO Konzerns er ist auch Eigner der Fima, die FALCK , den Rettungs & Hilfsdienst verwaltet.
Wer sich für die Firmengeschichte von FALCK interessiert findet sämtliche Informationen auf Wikipedia .
Leider sind nicht alle Probleme der internen Verwaltungsgesellschaft von FALCK in den Wikipedia Informationen zu finden , aber wenn ich mich recht erinnere hat es hier im Forum eine Beitragsflut zum Thema FALCK gegeben die die Verwaltungsgesellschaft in den Augen von Mitarbeitern im dänischen Gesundheitsdienst nicht besonders gut da stehen lässt und etwaige Aversionen gegen den Eigentümer der Verwaltungsgesellschaft Kjaeld Kirk Kristiansen leichter verständlich macht. Wer seinen Namen liest sieht da doch auch den Namen LEGO!
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6480
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Hendrik77 »

Thorsten Klarhold hat sich bei der Abmahnung eingegangen Anfang Dezember 2020 ja sogar teilweise einsichtig gezeigt und wollte eine einvernehmliche Lösung, was nicht bedeutet das er in allem klein beigeben wollte. Bei allen Videos fordert er zur Einhaltung der Netiquette auf z.B. wenn es um den Zoll geht oder Kritik auf der FB Seite von Lego. Der von Lego eingesetzte Anwalt und seine fragwürdige Werbung auf seiner Internetseite finde ich auch alles andere wie seriös. Wer nicht so Zeit hat in der Videobeschreibung sind die einzelnen Themen mit Zeitangaben angegeben.
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
BLAVANDS HUK
Mitglied
Beiträge: 625
Registriert: 23.07.2015, 07:39

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von BLAVANDS HUK »

Also , wer da mit einem Shitstorm versucht LEGO ein unsoziales Verhalten Kindern gegenüber loszutreten um ihnen preiswertes Spielzeug vorzuenthalten nur weil Firmeneigene Anwälte die Rechte von LEGO auch mit harten Bandagen durchsetzen will , kennt die sozialen Aktivitäten des Konzerns nicht die nicht nur mit eigenen tragischen Familienvorkommnissen zu tun haben!
Diese Aktivitäten erstrecken sich nicht unbedingt auf Medienwirksame Aktionen und steuerlich absetzbaren Wohltätigkeiten ; sind aber für viele Dänen wie Selbstverständlichkeiten, ohne das diese wissen wem sie diese Annehmlichkeiten zu verdanken haben .
Gerade in Billund gibt es viele soziale Einrichtungen die ihre Existenz der persönlichen Großzügigkeit der Familie Kirk Kristiansen verdanken und an deren Einrichtungen keine Gedenktafeln des ,, Wohltäters" zu sehen sind.
Dessen sind sich auch dänische Politiker bewusst!
LEGOs Juristische Abteilung tut das was von ihr erwartet wird ; das was und wie muss nicht jedem gefallen Der seine eigenen finanziellen Vorteile in dieser Angelegenheit sucht.
Selbst wenn der Rechtsstreit im Rahmen von EU Gesetzen negativ für LEGO ausgeht bleibt immer noch die landeseigene Rechtsprechung die den Import von ,, zu 100% LEGO kompatiblen Bausteinen" zumindest in DK verbieten kann.
Die jungen Mitteleuropäer
Mitglied
Beiträge: 894
Registriert: 25.09.2013, 15:48
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Die jungen Mitteleuropäer »

Wenn wir aus Deutschland wegen Corona schon nicht nach Dänemark einreisen dürfen, dann schicken wir eben... unsere Pollen!
Astma-Allergi Danmark: Pollen aus Deutschland verantwortlich für Rekordstart in die Pollensaison

Astma-Allergi Damark [Anm. eine unabhängige, gesundheitspolitische Vereinigung, die sich mit Allergien und Asthma beschäftigt] hat am 22. Februar den offiziellen Startschuss für die jährliche Pollensaison bekanntgegeben. Im Laufe der ersten drei Wochen befindet sich die Anzahl der Erlenpollen weit über dem gewöhnlichen Wert; und zwar in einem solchen Ausmaß, dass man allein an zwei Tagen nach Saisonbeginn in Kopenhagen die höchste jemals gemessene Zahl ermittelt hat.
Auch wenn Corona deutsche Touristen fernhält, so lassen es sich die Pollen aus Deutschland nicht nehmen, Dänemark einen Besuch abzustatten. "Wir haben uns gewundert, warum die Pollenzahl nicht gesunken ist, als die Frostperiode begann. Vermutlich geschah der Eintrag aus Deutschland", sagt die Vorsitzende von Astma-Allergi Danmark, Anne Holm Hansen.
Da Erle und Birke zu einer Gattung zählen, sind Birkenallergiker meist auch bei einer hohen Anzahl an Erlenpollen von Beschwerden betroffen.

Danmarks Radio, Jakob Slyngborg Trolle, 13.03.2021, 11:08: Astma-Allergi Danmark: Pollen fra Tyskland har givet rekordstart på pollensæson https://www.dr.dk/nyheder
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6480
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Hendrik77 »

Der Netzhandel in Dänemark ist während der Pandemie zurück gegangen. https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... e-gesunken
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6480
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Hendrik77 »

Ein Großteil des Containers ist jetzt freigegeben und was die restlichen Spielesets betrifft hat sich Lego weitere 10 Tage Bedenkzeit erbeten. Sollte es danach zu keiner einvernehmlichen Lösung gekommen sein wird wohl ein Gericht entscheiden müssen. Konkret geht es um die Spielfiguren wo Lego seine Rechte verletzt sieht. https://www.stonewars.de/news/lego-vs-steingemachtes/
BLAVANDS HUK hat geschrieben: 11.03.2021, 06:33 Selbst wenn der Rechtsstreit im Rahmen von EU Gesetzen negativ für LEGO ausgeht bleibt immer noch die landeseigene Rechtsprechung die den Import von ,, zu 100% LEGO kompatiblen Bausteinen" zumindest in DK verbieten kann.
Ich weiß nicht wie Du darauf kommst das wenn Lego die 3 D Marke der Spielfiguren verliert dann die dänische Regierung den Import von anderen Klemmbausteinen verbieten lassen kann. So würde das EU Markenrecht ja gar kein Sinn machen. Ob es für andere Klemmbausteinhersteller wirtschaftlich sinnvoll ist nach Dänemark zu importieren halte ich allerdings für fraglich.

Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Dänischer_Hamburger
Mitglied
Beiträge: 480
Registriert: 20.05.2015, 15:00

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Dänischer_Hamburger »

Eine solche Meldung, würde ich irgendwie nicht von den Deutschen Sozialdemokraten erwarten....

https://www.bild.de/politik/ausland/pol ... .bild.html
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6480
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Hendrik77 »

Die Auflösung vorhandener Parallelgesellschaften und die Verhinderung weiterer halte ich nicht grundsätzlich für schlecht, aber ob das so gelingt ja da habe ich meine Zweifel. https://www.mopo.de/news/politik-wirtsc ... t-38196678 https://bl.dk/politik-og-analyser/temae ... ttolisten/
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !