Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Off-Topic-Plaudereien
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6816
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Hendrik77 »

Viele Worte und wenig Inhalt der nicht schon längst bekannt ist, so ist meine Kurzfassung des letzten Beitrages von Hinnerk.
Ny Hinnerk hat geschrieben: 16.09.2022, 12:14
Nur müssen wir alle endlich begreifen, dass alle möglichen Hilfen nicht unendlich sind bzw. sein können.

Da werden wir alle in den sauren Apfel beißen müssen und lernen nicht immer gleich nach dem Staat zu schreien.
Ich weiß nicht wie darauf kommst das noch nicht begriffen wurde das staatliche Hilfen wie das dänische Krisenpaket nicht unenedlich sein können? Z.B. bei Einmahlzahlungen steckt ja schon im Begriff das diese nicht dauerhaft erfolgen. Kosten entstehen dem Staat ja auch z.B. durch die Arbeitslosigkeit seiner Bürger*innen und ich ich sehe nichts verwerfliches daran jetzt mit kurzfristiger finanzieller Hilfe dafür zu sorgen das Menschen langfristig in ihrem Beruf bleiben können.
Wie kommst Du darauf das man immer nach dem Staat schreit nur weil man jetzt darauf aufmerksam macht das ggf. staatliche Hilfe nötig ist? Wenn z.B. die Kosten für Strom bei einem kleinen Kaufmannsladen von 28.000 DKR innerhalb von ein paar Monaten auf 150.000 DKR gestiegen sind dann sollte klar sein das dies nicht jeder auf der hohen Kante hat und mal eben aus der Portokasse zahlen kann. https://www.tv2ostjylland.dk/favrskov/k ... i-bunkevis
Ausserdem gab es schon Ende April Menschen die der Meinung sind das Krisenpakete nicht unbedingt gegen die steigende Inflation helfen. https://avisendanmark.dk/artikel/%C3%B8 ... er-overset
Es wird aktuell weiter politisch verhandelt wer wegen der Energiekrise in welchem Umfang Hilfe erhalten soll. https://nyheder.tv2.dk/politik/2022-09- ... ommentator
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 962
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Ny Hinnerk »

Hendrik77 hat geschrieben: 16.09.2022, 13:27 Wie kommst Du darauf das man immer nach dem Staat schreit nur weil man jetzt darauf aufmerksam macht das ggf. staatliche Hilfe nötig ist? Wenn z.B. die Kosten für Strom bei einem kleinen Kaufmannsladen von 28.000 DKR innerhalb von ein paar Monaten auf 150.000 DKR gestiegen sind dann sollte klar sein das dies nicht jeder auf der hohen Kante hat und mal eben aus der Portokasse zahlen kann.
Das ist ja durchaus nachvollziehbar, aber:
In einem echten Krisenfall wie wir ihn momentan grenzüberschreitend alle erleben müssen wir alle Zugeständnisse machen, selbst die Reichen mit dem 150.000 Euro Ferrari vor der Tür. Nur tut es dem einen richtig weh, während der andere das Minus aus der Portokasse tilgt. Das war schon während und nach den beiden letzten Kriegen so. Das mag dem einen oder anderen ungerecht erscheinen. Mir ja auch. Aber deshalb wünsche ich mir keinen Sozialismus.

Es ist eine bittere Zeit für viele, das ist mir völlig klar. Und das ist erst der Anfang. Damit sage ich nur das, was Wirtschaftsexperten prognostizieren. Ja, es werden noch sehr viele familiär geführte Kleinunternehmen in absehbarer Zeit ihre Existenzgrundlage verlieren. Ein Beispiel: Zwei von drei Bäckern in meiner ersten Heimat Deutschland haben nur noch vormittags geöffnet. Es wird das verkauft was am frühen Morgen gebacken wurde und dann ist Schluss. Nachgebacken in der Bäckerei wird nicht mehr, weil die Energie nicht mehr bezahlbar ist. Zudem wurde ein Teil der ohnehin nur auf 450-Euro Basis Beschäftigten entlassen.
Profiteure dabei sind die Supermärkte und Discounter. Die erleben derzeit einen Ansturm auf die selbst aufgebackenen Backwaren. Da zählt dann nicht mehr Geschmack und Qualität sondern allein der Preis.
Aber dies ist ja nur ein Beispiel von denen die der Bürger selber feststellt. Betroffen sind da viele Betriebe in der Industrie und Wirtschaft. Das Ausmaß werden wir schon noch zu spüren bekommen wenn nämlich ganze Lieferketten zusammenbrechen.
Aber soll der Staat für all diese Missstände aufkommen? Kann er das überhaupt?

Wohl dem, der einen eigenen Garten hat und selbst Obst und Gemüse für die Familie anbauen kann und noch in der Lage ist wie Oma einen ganzen Kellerraum mit Eingemachtem zu bestücken.
Alles Unsinn und Panikmache? Ich hoffe sehr, dass solche Zeiten nicht wiederkehren. Auszuschließen ist das aber nicht.
Wenn Katholiken an einer Demo teilnehmen sind das dann Protestanten?
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6816
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Hendrik77 »

@ Nyt Hinnerk
Die Ausführungen aus deinem letzten Beitrag beantworten weder meine an Dich gerichteten Fragen noch haben diese konkret was mit dem Krisenpaket zu tun was aktuell in der dänischen Regierung im Gespräch ist.
Man muss kein Wirtschaftsexperte sein um zu kapieren das ein Staat nicht alles was die Inflation auslöst finanziell ausgleichen kann. Mir ist auch nicht bekannt das hier jemand immer nur nach dem Staat schreit oder erwartet das in preislicher Hinsicht alles so bleibt wie z.B. Ende letzten Jahres.
https://www.tv2ostjylland.dk/odder/elre ... er-konkurs https://stiften.dk/artikel/bageren-med- ... l-at-lukke Solche Meldungen liest man in letzter Zeit leider häufiger.
Es gibt in Dänemark auch einfach nicht die grosse Protestbewegung die grundsätzlich gegen alles ist was die Regierung macht sei es nun damals bei den Corona Schutzmaßnahmen oder beim Beschluss der Sanktionen gegen Russland. Proteste habe ich hier auch schon erlebt,aber die sind dann eher bezogen auf ein ganz bestimmtes (lokales) Thema.
Es gibt ja scheinbar auch einzelne Personen die nicht gewillt sind Energie und damit Geld zu sparen. https://nyheder.tv2.dk/2022-09-15-nordj ... et-til-jul
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 962
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Ny Hinnerk »

Hendrik77 hat geschrieben: 16.09.2022, 20:06 @ Nyt Hinnerk
Die Ausführungen aus deinem letzten Beitrag beantworten weder meine an Dich gerichteten Fragen noch haben diese konkret was mit dem Krisenpaket zu tun was aktuell in der dänischen Regierung im Gespräch ist.
Du verstehst so einiges nicht was ich sage Hendrik. Aber es erscheint müßig, dir da auf die Sprünge zu helfen. Vielleicht liegt es daran, dass du mich gar nicht verstehen willst? Nur so viel: ich bin ziemlich gut darüber informiert was in Dänemark läuft und wie die Menschen dort ticken. Wenn ich die Lebenszeit betrachte die ich in Dänemark verbracht habe (nicht als Tourist) ist das vielleicht länger als du in deinem Job dort. Und wenn ich mal nicht weiter weiß hilft mir meine dänischstämmige Frau auf die Sprünge.
Es gibt in Dänemark auch einfach nicht die grosse Protestbewegung die grundsätzlich gegen alles ist was die Regierung macht sei es nun damals bei den Corona Schutzmaßnahmen oder beim Beschluss der Sanktionen gegen Russland. Proteste habe ich hier auch schon erlebt,aber die sind dann eher bezogen auf ein ganz bestimmtes (lokales) Thema
Das ist vollkommen richtig und auch meine Beobachtung. Das hat ja Corona mehr als deutlich gezeigt. Da habe ich ja auch wiederholt im Coronathread insbesondere Dänemark lobenswert erwähnt. Was die Preissteigerungen bei Energie betrifft sieht das aber schon anders aus. Ja, große Protestaktionen gibt es da bisher noch nicht, in Deutschland aber auch noch nicht. Aber es rumort da schon sehr. Allerdings wird die dänische Bevölkerung staatliche Restriktionen eher aushalten wie die deutsche einfach weil die Dänen ihrem Staat mehr Vertrauen schenken als viele deutsche Bürger den Politikern und die dänische Bevölkerung „leidensfähiger“ scheint. Man hat es ja bei Corona gesehen. Die Politik sagt „lasst euch impfen“. Margarethe haut in die gleiche Kerbe und das Volk rennt los zum Impfen.
Meine Kritik richtet sich aber auch mehr an deutsche Bürger die hier im Forum dänische Preissteigerungen bei Energie und Rechtsmittel thematisieren und meinen bei den gestiegenen Energiepreisen zukünftig nicht mehr in Dänemark ihren Urlaub verbringen zu können.
Wenn Katholiken an einer Demo teilnehmen sind das dann Protestanten?
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 962
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Ny Hinnerk »

Bäckereibetrieben scheint die Verteuerung von Strom besonders hart zu treffen. Hier ein großer Backbetrieb in Bjerringbro bei dem allein für einen Monat eine Nachforderung für Strom in Höhe von 60.000 DK fällig wurde.
Der kam nun auf eine tolle Idee und bietet seinen Kunden jetzt Sauerteigbacklinge an, die zuhause aufgebacken werden müssen. So gibt er einen Teil der Energiekosten an seine Kunden weiter.
Not macht erfinderisch. :)
https://viborg-folkeblad.dk/artikel/f%C ... -elregning
Wenn Katholiken an einer Demo teilnehmen sind das dann Protestanten?
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6816
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Hendrik77 »

Hier etwas zur aktuellen Debatte bezüglich der hohen Strompreise und evtl. Entlastungen für davon besonders stark betroffende Menschen. https://www.tv2fyn.dk/fyn/fynske-topkan ... familierne
Welche Konsequenzen Preissteigerungen haben können wird hier nochmal beschrieben. https://www.tv2fyn.dk/svendborg/mor-til ... m-maaneden
Hier etwas das die Regierung schon beschlossen hat. https://nyheder.tv2.dk/politik/2022-09- ... raget-oges
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6816
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Hendrik77 »

Ich glaube nicht das ich adäquate Hilfe bekomme von jemand der nicht gewillt ist Fragen konkret zu beantworten, aber stattdessen ein Beitrag u.a. mit Spekuklation über den Fragesteller, Eigenlob und Abschweifungen mit einer haltlosen These über die dänische Gesellschaft online stellt wie hier im Thread am 17.9. um 18:52 Uhr.
Hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Benutzeravatar
Buschchaot
Moderator
Beiträge: 1139
Registriert: 01.09.2005, 19:22
Wohnort: Haina/Kloster
Kontaktdaten:

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Buschchaot »

Es reicht jetzt!!

Der nächste, der hier nicht zum Thema, sondern über andere schreibt, darf Forenurlaub machen.

Buschchaot
(Forenbetreiberin)
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6816
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Hendrik77 »

Hier etwas von der Pressekonferenz vor einigen Tagen. https://kriseinformation.dk/nyt-fra-myn ... 09-07-kefm

Natürlich gibt es auch Kritik an dem Vorschlag den kommenden Verbrauch erst später zu bezahlen und dies evtl. auch auf die Industrie aus zu weiten. https://www.nordschleswiger.dk/de/polit ... hilfspaket

Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6816
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Hendrik77 »

Hier weitere Auswirkungen der Energiekrise in Dänemark.
https://www.tvsyd.dk/haderslev/fjernvar ... 75-procent
https://www.tv2east.dk/fokus-paa-krisen ... -aftensmad
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6816
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Hendrik77 »

Die Auszahlungen der finanzielle Hilfe für Heizkosten werden jetzt untersucht, da wohl nicht alles wie geplant abgelaufen ist. https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... hein-chaos
Finanzielle Unterstützung für Verkehrsbetriebe wegen Corona wird es geben,aber aktuell nicht wegen der Energiekrise,
https://www.nordschleswiger.dk/de/nords ... enzen-fuer
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6816
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Hendrik77 »

Nach der Preissteigerung bei Strom und Heizkosten könnte bald auch das Wasser teurer werden. https://nyheder.tv2.dk/lokalt/2022-09-2 ... l-at-stige
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6816
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Hendrik77 »

https://nyheder.tv2.dk/2022-09-22-ny-bu ... er-kulsort Enhedslisten hat ein Vorschlag zur finanziellen Umverteilung gemacht.Ich bin gespannt ob der so umgesetzt wird, aber eigentlich haben es einige nötiger als andere. https://nyheder.tv2.dk/politik/2022-09- ... cDF-Z1rYG4
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6816
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Hendrik77 »

Das Folketing hat jetzt ein weiteres Entlastungspaket beschlossen.
https://www.nordschleswiger.dk/de/polit ... r-ist-drin https://nyheder.tv2.dk/politik/2022-09- ... ionshjaelp
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Dänischer_Hamburger
Mitglied
Beiträge: 683
Registriert: 20.05.2015, 15:00

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Dänischer_Hamburger »

Ab 1. Januar 2023 hat Dänemark 2 Prinzen und 2 Prinzessinen weniger :shock: !

Die Kinder von Prins Joachim(Der jüngste Sohn von Königin Margrethe II) verlieren diesen Titel und sind ind Zukunft "nur" Gräfen und Gräfinnen von Montpezat(nach ihrem französichen Opa)

Es wird damit begründet, dass diese Kinder(sind ja teilweise schon Erwachsen) kein Geld vom dänischen Staat beziehen werde und ein Königlicher Titel würde sie daran hindern, "ihren eigenen Weg" zu gehen.

Mutter von 2 der Kinder - Gräfin Alexandra und Prinz Joachims Ex-Frau ist darüber schokiert, es wird auch von Einigen eine Intrige von ihrer Tante Kronprinzessin Mary vermutet. Der Prinzentitel ist schließlich dann nur ihren Sonn vorbehalten.

Also....viel Stoff für die Klatschpresse :D

https://www.dr.dk/nyheder/indland/prins ... oedvendigt
Antworten