Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Off-Topic-Plaudereien
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6827
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Hendrik77 »

Eine reine Geschmacksfrage? https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... ht-von-ddr
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Dänischer_Hamburger
Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 20.05.2015, 15:00

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Dänischer_Hamburger »

https://www.bt.dk/krimi/tysk-turist-han ... nd-taeller

Da hat wohl jemand gute Arbeit geleistet. Deutscher Touri "rettet" die dänische Insel Tunø. Er hat sogar mit der Feuwerleitstelle per Facetime kommuniziert und die örtliche Rettungskräfte hatte das Feuer wohl recht schnell unter Kontrolle.
Dänischer_Hamburger
Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 20.05.2015, 15:00

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Dänischer_Hamburger »

Auch im durch-digitalisierten Dänemark läuft nicht alles rund.

Der ‚Wärme-Check‘ (warum wird dieses Wort auf dänisch eigentlich benutzt, niemand unter 40 weiß doch was en Scheck ist….?) wurde teilweise aus für Drogen ausgegeben, weil die gar keine Heizkosten haben….

https://m.bild.de/geld/wirtschaft/wirts ... obile.html
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6827
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Hendrik77 »

In dem Fall ist die "Liebe" zu seinem PKW nicht gerade günstig. https://www.tvsyd.dk/tv2dk/vanvidsbilis ... ed-auktion
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6827
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Hendrik77 »

Ganz starke Aktion von den den Fans! https://11freunde.de/artikel/komm-in-un ... me/6728184?
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6827
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Hendrik77 »

Mehr oder weniger nach ach Corona und mitten in der Inflation wundert mich das Ergebnis der Umfrage nicht und es ist ja nicht nur in Dänemark so. https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... k-nimmt-ab https://www.berlingske.dk/danmark/maali ... l-systemet
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6827
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Hendrik77 »

Die Inflation in Dänemark erreicht einen neuen Höchststand. https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... echststand https://www.dr.dk/nyheder/penge/ond-spi ... e-slaa-ned U.a. deswegen reagiert jetzt die dänische Regierung. https://nyheder.tv2.dk/politik/2022-09- ... -el-gas-og
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
KERSTINUNDDIRK
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 06.07.2020, 23:57

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von KERSTINUNDDIRK »

wenn ich das richtig verstehe, ist das eine Art Kredit. Das ist doch nur ein Verschieben der Probleme. Was wenn der Energiepreis nicht runter geht?

Also, ich finde, die Regierung lässt ihr Volk ziemlich hängen.

MvH Kerstin
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6827
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Hendrik77 »

KERSTINUNDDIRK hat geschrieben: 15.09.2022, 18:54 wenn ich das richtig verstehe, ist das eine Art Kredit. Das ist doch nur ein Verschieben der Probleme. Was wenn der Energiepreis nicht runter geht?
Also, ich finde, die Regierung lässt ihr Volk ziemlich hängen.
Ja die Rechnung muss irgendwann bezahlt werden,eben nur nicht sofort. Unter dem hohen Energiepreis leidet ja nicht nur Dänemark und ebenso gibt es auch Gründe die nicht in die Verantwortung der dänischen Regierung fallen. Ob und wann der Energiepreis wieder fällt da sind sich die Prognosen einig das dies nicht so bald der Fall sein wird.
Untätigkeit kann man der Regierung jedenfalls nicht vorwerfen. https://avisendanmark.dk/artikel/%C3%B8 ... er-overset
https://nyheder.tv2.dk/penge/2022-08-10 ... tion-siger https://nyheder.tv2.dk/politik/2022-09- ... s-drastisk
Ob das ausreicht oder nicht da gibt es sicherlich geteilte Meinungen.
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
KERSTINUNDDIRK
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 06.07.2020, 23:57

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von KERSTINUNDDIRK »

ja, der ældrecheck und der værmecheck werden wohl nicht reichen.

Es sind wirklich viele, die da auf der Strecke bleiben. Ich staune, dass die Dänen das so hinnehmen.

MvH Kerstin
Arihund
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 10.06.2020, 20:38

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Arihund »

Da isses wieder, das typische deutsche Verhalten… :?
Wieso auch immer gleich nach „Hilfe von oben“ geschrien wird - und im Gegenzug dafür dann aber auch gleich nach Diktatur bei irgendwelchen anderen Sachen „von oben“.

Ja, auch uns treffen dreifach teurere Stromrechnungen derzeit und auch wir wissen nicht, wie teuer es noch wird - aber verglichen mit einem Haufen anderer Menschen (um nicht zu sagen, der Mehrzahl der Weltbevölkerung) geht es uns allen immer noch wahnsinnig gut!

Vielleicht sollten wir alle einfach mal tief Luft holen und das genießen was wir haben und nicht immer meckern und jammern usw.
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 983
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Ny Hinnerk »

Arihund hat geschrieben: 15.09.2022, 21:54 Da isses wieder, das typische deutsche Verhalten… :?
Wieso auch immer gleich nach „Hilfe von oben“ geschrien wird - und im Gegenzug dafür dann aber auch gleich nach Diktatur bei irgendwelchen anderen Sachen „von oben“.

Ja, auch uns treffen dreifach teurere Stromrechnungen derzeit und auch wir wissen nicht, wie teuer es noch wird - aber verglichen mit einem Haufen anderer Menschen (um nicht zu sagen, der Mehrzahl der Weltbevölkerung) geht es uns allen immer noch wahnsinnig gut!

Vielleicht sollten wir alle einfach mal tief Luft holen und das genießen was wir haben und nicht immer meckern und jammern usw.
Was wohl die vielen Ukrainer, die irgendwo in einem dunklen Keller um ihr Leben bangen oder die ukrainischen Soldaten, die auch für unsere Freiheit kämpfen und teils auch sterben zu dem Gejammer aus dem Westen, vornehmlich aus Deutschland sagen.
Regenwald statt Recklinghausen!
Hendrik77
Mitglied
Beiträge: 6827
Registriert: 08.07.2010, 22:09
Wohnort: Odense

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Hendrik77 »

Ny Hinnerk hat geschrieben: 15.09.2022, 22:17 Was wohl die vielen Ukrainer, die irgendwo in einem dunklen Keller um ihr Leben bangen oder die ukrainischen Soldaten, die auch für unsere Freiheit kämpfen und teils auch sterben zu dem Gejammer aus dem Westen, vornehmlich aus Deutschland sagen.
Ob und was die ukrainische Bevölkerung und / oder Soldaten zur Energiekrise anderer europäischer Länder sagen ändert nichts an den Tatsachen. Es geht hier im Thread laut Überschrift nicht um Deutschland oder ums Jammern.
Tatsache ist nun mal das z.B. die hohen Energiekosten bei manchen ihr aktuelles Budget überschreitet und es ein Vorschlag gibt wie man dies möglichst sozialverträglich gestalten kann. https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... n-bezahlen.
Desweiteren sind z.B. gerade kleine Kaufmannsläden u.a. im ländlichen Raum durch die hohen Energiepreise in ihrer Existens bedroht. https://www.berlingske.dk/danmark/stige ... -koebmaend https://www.nordschleswiger.dk/de/nords ... che-lokale
Med venlig hilsen
Hendrik77
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 983
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Ny Hinnerk »

Hendrik77 hat geschrieben: 15.09.2022, 23:07
Ny Hinnerk hat geschrieben: 15.09.2022, 22:17 Was wohl die vielen Ukrainer, die irgendwo in einem dunklen Keller um ihr Leben bangen oder die ukrainischen Soldaten, die auch für unsere Freiheit kämpfen und teils auch sterben zu dem Gejammer aus dem Westen, vornehmlich aus Deutschland sagen.
Ob und was die ukrainische Bevölkerung und / oder Soldaten zur Energiekrise anderer europäischer Länder sagen ändert nichts an den Tatsachen. Es geht hier im Thread laut Überschrift nicht um Deutschland oder ums Jammern.
Tatsache ist nun mal das z.B. die hohen Energiekosten bei manchen ihr aktuelles Budget überschreitet und es ein Vorschlag gibt wie man dies möglichst sozialverträglich gestalten kann. https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... n-bezahlen.
Desweiteren sind z.B. gerade kleine Kaufmannsläden u.a. im ländlichen Raum durch die hohen Energiepreise in ihrer Existens bedroht. https://www.berlingske.dk/danmark/stige ... -koebmaend https://www.nordschleswiger.dk/de/nords ... che-lokale
Med venlig hilsen
Hendrik77
Richtig, es ändert nichts an den Tatsachen. Und mit denen müssen sich die Dänen, Deutschen und auch die Bürger anderer Staaten abfinden. Deshalb habe ich ja auch nicht explizit von den Deutschen gesprochen.
Dass es gut und richtig ist, wenn sich die Regierungen betroffender Länder da etwas einfallen lassen um ihre Bürger und die Wirtschaft zu entlasten ist ebenfalls nicht nur gut sondern auch deren Pflicht den Steuerzahlern gegenüber und um einem Kollaps der Wirtschaft vorzubeugen. So ist die Idee der dänischen Regierung ihren Bürgern die Gaspreiserhöhung zu stunden keine schlechte überlegenswert. Ob aber gerade diejenigen, die mit ihrem Familieneinkommen gerade über dem Existenzminimum liegen ihre Schulden jemals abtragen können?
Nur müssen wir alle endlich begreifen, dass alle möglichen Hilfen nicht unendlich sind bzw. sein können. Erst kam Corona, dann die Überflutungen, dann der Ukraine Krieg und nun noch verstärkt der Klimawandel mit seinen Folgen. Dies alles kostet den Staat (uns Bürgern) Abermilliarden. Irgendwann soll der Wiederaufbau der Ukraine mit europäischer Hilfe erfolgen. Dieser wird teurer sein als der ganze Krieg.
Da werden wir alle in den sauren Apfel beißen müssen und lernen nicht immer gleich nach dem Staat zu schreien. Das konnten unsere Eltern und Großeltern während und nach dem letzten Krieg auch nicht. Da hieß es „hilf dir selbst sonst hilft dir niemand“.
Wir werden mit der Angst einer drohenden Rezession und den damit verbundenen Folgen leben müssen. Damit verbunden wären Betriebspleiten und eine Arbeitslosigkeit ungeahnten Ausmaßes.
Auch wenn der Krieg unter dem auch wir leiden nicht direkt bei uns stattfindet haben wir Krieg. Bei dem Krieg in der Ukraine geht es nicht nur um die Freiheit und Souveränität der Ukrainer. Es ist auch ein Stellvertreterkrieg von dessen Ausgang auch die Zukunft des gesamten Westeuropa abhängt. Der einzige Unterschied ist der. dass bei uns keine Bomben fliegen.
Regenwald statt Recklinghausen!
Arihund
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 10.06.2020, 20:38

Re: Kuriose oder andere Meldungen aus Dänemark.

Beitrag von Arihund »

DANKE - auf den Punkt getroffen!
Antworten