Sind auch Dänische Angler in Forum?

Grüße, Kontakte, Möglichkeit sich vorzustellen, usw.
Hilsener, kontakter, hvem er jeg etc.
Antworten
martin w12
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 27.08.2020, 12:00
Wohnort: Wolfenbüttel

Sind auch Dänische Angler in Forum?

Beitrag von martin w12 »

Hallo zusammen,
Ich bin der Martin, mittlerweile 73 Jahre, fitt und mobil. Meine Frau, das ist die Uta. Sie ist 65 Jahre und auch fit und mobil.
Wir sind vielseitig interessiert und neugierig auf fremde Länder in Europa.
Nach einigen Jahren des nur gelegentlichen mitlesens hier möchte ich wieder etwas aktiver werden.
Zugegeben, bis auf zwei kurze Urlaube in DK war das Land eigentlich "nur" Transitland zur Fähre nach Norwegen. Dort standen neben walking nur noch Angeln auf dem. Für beide, meine Frau und für mich.
Meine Frau und ich haben nun aber beschlossen, das wir nicht unbedingt nur nach Norwegen fahren müssen. Beides kann man vermutlich auch ganz gut in Dänemark machen. Dazu soll auch noch die Kultur kommen. Zu touristischen Zielen informiere ich mich hier schon eine Weile. Mit Angelmöglichkeiten weiß ich aber nur so in etwa bescheid. Deshalb suche ich mal auf diesem Wege den Kontakt zu einem Dänischen Angler, oder Anglerin. Es wäre nett, wenn man sich austauschen könnte um Tips zu bekommen und von den Erfahrungen des oder der anderen zu lernen.
Es wäre super wenn wir auf diesem Wege zu einem oder mehreren Kontakten kommen könnten.
Liebe Grüße
Martin
Pippilotta
Mitglied
Beiträge: 450
Registriert: 20.01.2008, 14:42
Wohnort: Silkeborg

Re: Sind auch Dänische Angler in Forum?

Beitrag von Pippilotta »

Hallo ihr beiden, wo und was möchtet ihr denn angeln? Viele Grüße von der Gelegenheits-Anglerin Pippi
Benutzeravatar
Zuelli
Mitglied
Beiträge: 1117
Registriert: 22.05.2013, 19:29
Wohnort: Hamburg

Re: Sind auch Dänische Angler in Forum?

Beitrag von Zuelli »

Ich angle regelmäßig in Dänemark, bin aber kein Däne.
Also kann ich dazu nichts sagen. :?
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.
steelfarmer
Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 25.09.2021, 14:42

Re: Sind auch Dänische Angler in Forum?

Beitrag von steelfarmer »

Wollt Ihr den Brandungsangeln, Meerangeln oder von Strand „normal“ angeln ? Brandungsangeln im Herbst ist an der Ostsee sehr gut möglich, obwohl ich sagen muss, ich bin auch kein Däne und mit dem Angeln gerade erst jetzt richtig akiv. Habe damals in D einen Angelschein gemacht und wurschtel mich jetzt in DK an den Küsten zurecht :D
martin w12
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 27.08.2020, 12:00
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Sind auch Dänische Angler in Forum?

Beitrag von martin w12 »

Danke Euch erst mal für die Antworten.
Um mal auf die angesprochenen Fragen zu antworten, also Angelgebiet, wenn es nach mir geht, dann die Gegend um den Fehmarnbelt. Vorstellbar ist aber auch der Limfjord oder die Nordseeküste bei Thyboron. Mit den Angelgebieten sind auch die Zielfische klar. Natürlich hängt das auch mit der Jahreszeit zusammen, siehe Heringe und Hornhechte. An der Ostsee erwarte ich generell eher Plattfische und ev. Köhler. In der Nordsee eher Plattfische und Dorsche. Im Limfjord bin ich mir da nicht so sicher. Natürlich sind auch Markrelen überall möglich, nur von denen haben wir erst mal "die Nase voll".
In Norwegen hatten wir immer ein Boot mit gemietet. Das würde eher für die Ostsee sprechen. An der Nordsee würde vermutlich "normales" Uferangeln angesagt sein. Dabei denke ich am Molen, Buhnen und Anlegestellen in Häfen, wenn das möglich ist. Auf einen Angelkutter bekomme ich meinen Schatz nicht rauf. Ich persönlich finde das auch eher nicht so prickelnd. Möglich das da Erfahrungen von der Deutschen Ostsee mitspielen.
Noch was zur Verständigung (Sprache). Wir sprechen so gut wie kein Dänisch, aber so halbwegs englisch. Zumindest reicht unser Englisch um in England Irland und Schottland, aber auch in Norwegen, so halbwegs über die Runden zu kommen.
Erfahrungsgemäß sind Skandinavier nicht so sprachfaul wie wir Deutschen.
martin w12
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 27.08.2020, 12:00
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Sind auch Dänische Angler in Forum?

Beitrag von martin w12 »

Habe noch was vergessen. Mein absolutes "Traumziel" ist Roskilde mit dem Dom und den Wikingerschiffen.
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 982
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: Sind auch Dänische Angler in Forum?

Beitrag von Ny Hinnerk »

martin w12 hat geschrieben: 11.10.2022, 11:03 Erfahrungsgemäß sind Skandinavier nicht so sprachfaul wie wir Deutschen.
Entweder weißt du, dass Finnland nicht zu Skandinavien gehört oder du kennst die Finnen nicht. Das sind die Weltmeister im Schweigen. Ein bekannter finnischer Witz:
"Nörgelt eine Ehefrau, dass ihr Mann ihr zuletzt vor 30 Jahren bei der Hochzeit gesagt habe, dass er sie liebe. Er antwortet darauf: „Solange sich daran nichts ändert, warum soll ich es wiederholen?“ :mrgreen:
Regenwald statt Recklinghausen!
martin w12
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 27.08.2020, 12:00
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Sind auch Dänische Angler in Forum?

Beitrag von martin w12 »

Nein, mit Finnen hatte ich es bisher noch nichts zu schaffen. Bisher nur mit Norwegern, Dänen waren das nicht so viele und Schweden nur in ganz geringem Maße.
Mit dem Sprachfaul ist auch die Bereitschaft gemeint, andere Sprachen zu lernen und zu nutzen. Die Norweger gehen problemlos in das Englisch über wenn sie merken das jemand kein Norwegisch spricht. Manchmal sogar in Deutsch. So in etwa ist das nach meinen Erfahrungen auch in DK.
LG, Martin
NTC
Mitglied
Beiträge: 146
Registriert: 28.05.2020, 08:47

Re: Sind auch Dänische Angler in Forum?

Beitrag von NTC »

martin w12 hat geschrieben: 11.10.2022, 11:03 Danke Euch erst mal für die Antworten.
Um mal auf die angesprochenen Fragen zu antworten, also Angelgebiet, wenn es nach mir geht, dann die Gegend um den Fehmarnbelt. Vorstellbar ist aber auch der Limfjord oder die Nordseeküste bei Thyboron. Mit den Angelgebieten sind auch die Zielfische klar. Natürlich hängt das auch mit der Jahreszeit zusammen, siehe Heringe und Hornhechte. An der Ostsee erwarte ich generell eher Plattfische und ev. Köhler. In der Nordsee eher Plattfische und Dorsche. Im Limfjord bin ich mir da nicht so sicher. Natürlich sind auch Markrelen überall möglich, nur von denen haben wir erst mal "die Nase voll".
In Norwegen hatten wir immer ein Boot mit gemietet. Das würde eher für die Ostsee sprechen. An der Nordsee würde vermutlich "normales" Uferangeln angesagt sein. Dabei denke ich am Molen, Buhnen und Anlegestellen in Häfen, wenn das möglich ist. Auf einen Angelkutter bekomme ich meinen Schatz nicht rauf. Ich persönlich finde das auch eher nicht so prickelnd. Möglich das da Erfahrungen von der Deutschen Ostsee mitspielen.
Noch was zur Verständigung (Sprache). Wir sprechen so gut wie kein Dänisch, aber so halbwegs englisch. Zumindest reicht unser Englisch um in England Irland und Schottland, aber auch in Norwegen, so halbwegs über die Runden zu kommen.
Erfahrungsgemäß sind Skandinavier nicht so sprachfaul wie wir Deutschen.
Moin Martin,

bin zwar keine Däne aber Angel tue ich jetzt seit bald 43 Jahren ;-)
Bin jetzt nicht sooo der Meeresangler, aber in Dänemark sind grundsätzlich sind die Molen immer "Hotspots". Heringe und Hornhecht satt? Dann würde ich sagen Hvide Sande, aber da ist es natürlich immer sehr voll. Nix für mich. Habe einmal dort in der Herings- und Hornhechtzeit es "gewagt" fischen zu gehen. Da muss man eher aufpassen, dass man nach dem Angeln nicht lauter Piercings hat. Da stehen wirklich Leute die zuvor nie eine Angel in der Hand hatten. Echt gefährlich. Wenn Hvide Sande, dann wirklich eher auf die Mole zur Nordseeseite. Da geht es dann auch eher auf Platte.
Gut ist auch Nyborg auf Fünen. Dort kann man an der Mole eigentlich auf alles fischen. Und auch Meerforellen sind dort immer wieder beißwillig.
Nordsee wie gesagt alle Molen. Hvide Sande, Nr. Vorupør, Hanstholm, Hirsthals und vereinzelnd auch in Lökken (Sommer voll mit Touris). Wenn es auf Platte gehen soll, möglichst Wattwürmer mitbringen. Sind in DK schwierig zu bekommen. Dort gibt es oft gefrorene und gesalzene Wattwürmer, aber die taugen nicht wirklich was.

Ostsee kenne ich nur die Mole in Frederikshavn. Die ist riesig (1,2 km lang) Da sind auch sämtliche Fische der Ostsee zu fangen. Vom Parkplatz allerdings ein ganz schöner Fußmarsch bis nach vorn. Da gibt es aber am Parkplatz Bollerwagen, die man wie Einkaufswagen für 10 Kronen mieten kann.

Brandungsangeln geht natürlich auch überall. Nordsee aber nicht immer ganz planbar. Je wie stark der Wind ist.
Gute Brandungstrecke Ostsee ist in Lyngså südlich von Sæby. Und auch in Skagen bei den Wellenbrechern.

Hoffe da sind ein paar interessante Stellen dabei :-)

VG NTC
martin w12
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 27.08.2020, 12:00
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Sind auch Dänische Angler in Forum?

Beitrag von martin w12 »

Danke NTC für die Tips,
Hvide Sande und Heringszeit kenne ich. Da ist es wirklich seh sehr voll, zur Heringszeit. In so einem "Pulk" von Anglern habe ich auch schon gestanden. Auch ich kenne Besseres. In Vjelby Klit hatte ich zwar Brandungsgeschirr mit, aber der Wind war zu der Zeit viel zu stark. Da blieb nur der Put und Take See, das war dann aber nicht so das allein seelig machende.
Das mit den Molen hatte ich mir schon gedacht. Meine Planung für Langeland ist von meiner Familie zu gunsten von Vjelby gecancelt worden. Na gut, es gibt auch noch viele andere schöne Plätze. Deine Anregungen sind schon mal bei mir für die Planung 2023 gespeichert.
VG, Martin
Antworten