DanCenter/Endreinigung

Tipps und Fragen, Reiseberichte, Sehenswürdigkeiten, Städte etc.
Boris
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 25.01.2009, 11:31
Wohnort: bei Kiel

DanCenter/Endreinigung

Beitrag von Boris »

Moin!
Wir waren Ende März für 4 Tage in Blavand in einem sehr schönen und gepflegten 5-Sterne-Ferienhaus. Die Endreinigung haben wir morgens vor Abreise selbst durchgeführt und sogar mehr geputzt als wir genutzt haben (Whirlpool). Morgens haben wir noch den Kamin genutzt und die heiße Asche natürlich drin gelassen, denn die hat natürlich nichts im Mülleimer zu suchen.
Nun habe ich die Abrechnung bekommen und abgesehen von happigen Stromkosten (53 Euro!) wurde auch eine Endreinigung für 149,50 Euro berechnet. Bisher war ich immer sehr zufrieden mit DanCenter, jedoch wurde mir bisher auf meine Mail nicht geantwortet. Ich habe direkt ans Servicebüro in Blavand geschrieben, es hat sich jedoch nach einer Woche keiner gerührt. Ich bin mir halt nicht sicher, ob es ein Versehen ist, dass die Endreinigung berechnet wurde oder Absicht wegen der Asche im Kamin. So oder: ich bin nicht bereit das zu bezahlen.

Gibt es Erfahrungen zum Umgang mit so einer Problematik diesbezüglich?

Danke und Gruß,
Boris
NTC
Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 28.05.2020, 08:47

Re: DanCenter/Endreinigung

Beitrag von NTC »

Moin Boris,

Dancenter ist was Endreinigung angeht ein Saftladen! Das haben die bei mir auch mal versucht. Damals ist aber ein Mitarbeiter von denen ins Haus gekommen zur Endabnahme. Alles war gut und der Mitarbeiter ziemlich unzufrieden, dass er nichts finden konnte und dann hat über jede Tür, jede Lampe etc, mit dem Finger gestrichen, um Staub der da schon seit Monaten lag zu kontrollieren. Das sollten wir dann noch sauber machen oder er würde eine Endreinigung berechnen. Frage mich ernsthaft, ob das Methode hat bei denen, denn der Staub auf den Türrahmen (die Lampen hatten wir tatsächlich bei Anreise geputzt) lag da ziemlich sicher einige Monate und konnte nicht von nur einer Woche stammen. Wenn das dann nicht gesäubert wird und dann immer eine Endreinigung berechnet wird, ist das ein guter Nebenverdienst von denen. Seitdem habe ich nie mehr bei Dancenter gebucht, bis kurz vor Corona. Da wurde dann die Reise wegen Corona abgesagt und ich habe eine Gutschein bekommen, der 3 Jahre gültig ist (da waren die im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern zimlich kulant). Hab den Gutschein aber immer noch nicht eingelöst.

VG NTC
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 1110
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: DanCenter/Endreinigung

Beitrag von Ny Hinnerk »

Boris hat geschrieben: 21.04.2022, 15:20 ... Morgens haben wir noch den Kamin genutzt und die heiße Asche natürlich drin gelassen, denn die hat natürlich nichts im Mülleimer zu suchen...
Wenn die Endreinigung selbst durchgeführt wird gilt dies selbstverständlich auch für den Kamin, es sei denn, es ist etwas anderes im Mietvertrag vereinbart. Die Reinigung kann u.U. zeitaufwendig sein, wenn der Kamin oder Ofen mit einer Glastür versehen ist.
Schließlich muss für die Reinigung des Kamins ja extra jemand von der Reinigungsfirma rausfahren.

Fazit: Am Abreisetag benutzt man Sinnvollerweise nicht mehr den Kamin bzw. Ofen.
Haben wir keine Pulle mehr dann saufen wir die Prile leer
steelfarmer
Mitglied
Beiträge: 308
Registriert: 25.09.2021, 14:42

Re: DanCenter/Endreinigung

Beitrag von steelfarmer »

Ich frage mich gerade,
wer denn den Kamin sauber macht ?
Der Nachmieter wohl kaum, oder möchtest Du im neuen Ferienhaus erst mal den Kamin putzen ?
Du wirst wohl um den Preis der Endreinigung nicht herum kommen, was verständlich ist.
Boris
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 25.01.2009, 11:31
Wohnort: bei Kiel

Re: DanCenter/Endreinigung

Beitrag von Boris »

Mir ging es zuerst mal darum, dass ich bisher noch keine Antwort von DanCenter auf meine Mail erhalten habe. In meiner beruflichen Tätigkeit wartet kein Kunde länger als maximal 24 Stunden auf eine Antwort auf sein Anliegen, teilweise sitze ich abends nach Feierabend auch noch Handy und beantworte Nachrichten. Daher finde ich das Verhalten von DanCenter diesbezüglich schon mal unprofessionell.
Wenn DanCenter in der Kommunikation bleiben würde ließe sich sich über alles reden.

Sollte es tatsächlich ausschließlich um den Kamin gehen finde ich die Forderung für die Reinigung von 149,50 Euro auch überzogen, ganz davon ab, dass ich mir nicht die Nutzung morgens verkneifen möchte. Zumal das Haus nur über eine unzureichend arbeitende Klimaanlage verfügt, deren Heizleistung unterirdisch war. Daher wäre es morgens ohne Kamin kalt geblieben was mit Kleinkind gar nicht geht....

Aber wie gesagt: mir geht es vorwiegend um das kommunikative Verhalten von DanCenter. Man hätte mit der Forderung ja auch noch ein Anschreiben schicken können mit einer freundlichen Erklärung. Aber so fühlt man sich als Kunde vor den Kopf gestoßen...
Benutzeravatar
Blade2k
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 26.06.2010, 22:16
Wohnort: Hamburg

Re: DanCenter/Endreinigung

Beitrag von Blade2k »

Ich bin der Meinung das in solch grossen Häusern von DanCenter die Endreinigung zwingend vorgeschrieben ist und nicht selbst durchgeführt werden darf.
kann mich aber auch irren.
hab ihr den eine Checkliste bekommen?
Kamin darf in der kalten Jahreszeit auch am Abreisetag genutzt werden, und braucht nicht gesäubert zu werden. es sei den da liegt tonnenweise Asche drin.
die Kommunikation ist natürlich unterirdisch. aber sie haben ja euer Geld schon und wenn ihr nicht wieder kommt stört das DanCenter auch nicht weiter...
Houstrup/Henne
Boris
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 25.01.2009, 11:31
Wohnort: bei Kiel

Re: DanCenter/Endreinigung

Beitrag von Boris »

Es wurde bei Schlüsselabholung am Anreisetag im Servicebüro besprochen, dass wir die Endreinigung selbst durchführen, eine obligatorisch zu buchende Endreinigung gibt es bei diesem Haus also nicht.
Ebenso hat DanCenter noch kein Geld von uns, da wir keine Kaution hinterlegen mussten.
Es kam jetzt lediglich die Abrechnung mit Bitte um Überweisung innerhalb der nächsten 10 Tage.
Ich werde mich jetzt nochmals an DanCenter wenden und kundtun, dass ich die Stromkosten natürlich begleiche, die Endreinigung jedoch nicht und der Fall damit für mich erledigt ist.
Kolja1279
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 17.01.2021, 16:43
Wohnort: Gleichen

Re: DanCenter/Endreinigung

Beitrag von Kolja1279 »

Boris hat geschrieben: 22.04.2022, 08:11 In meiner beruflichen Tätigkeit wartet kein Kunde länger als maximal 24 Stunden auf eine Antwort auf sein Anliegen, teilweise sitze ich abends nach Feierabend auch noch Handy und beantworte Nachrichten. Daher finde ich das Verhalten von DanCenter diesbezüglich schon mal unprofessionell.
Und nach ein paar Jahren bist du gesundheitlich abgebrannt und kannst gar nichts mehr. Ob das zielführend ist ist auch noch fraglich. Aber das muss jeder für sich entscheiden, ich find wenn die Firma sagt das irgend wann Feierabend ist und der Rest später bearbeitet wird ist das mitdenkt und Mitarbeiter schonend, ist aber nur meine Meinung.

Aber zu deiner Frage,Aussage sich gar nicht zu melden ist nicht richtig, nur was ist eine angemessene Zeit? Im Moment ist alles mit einer längeren Wartezeit verbunden da müssen sich alle einstellen und ich denke das es in der nächsten Zeit nicht besser wird.

Aber wie anfangs geschrieben ist das nur meine Meinung und mein Empfinden, jeder muss da für sich seine Zeit und Geduld beurteilen.
Boris
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 25.01.2009, 11:31
Wohnort: bei Kiel

Re: DanCenter/Endreinigung

Beitrag von Boris »

Kolja1279 hat geschrieben: 23.04.2022, 06:43
Boris hat geschrieben: 22.04.2022, 08:11 In meiner beruflichen Tätigkeit wartet kein Kunde länger als maximal 24 Stunden auf eine Antwort auf sein Anliegen, teilweise sitze ich abends nach Feierabend auch noch Handy und beantworte Nachrichten. Daher finde ich das Verhalten von DanCenter diesbezüglich schon mal unprofessionell.
Und nach ein paar Jahren bist du gesundheitlich abgebrannt und kannst gar nichts mehr. Ob das zielführend ist ist auch noch fraglich. Aber das muss jeder für sich entscheiden, ich find wenn die Firma sagt das irgend wann Feierabend ist und der Rest später bearbeitet wird ist das mitdenkt und Mitarbeiter schonend, ist aber nur meine Meinung.

Aber zu deiner Frage,Aussage sich gar nicht zu melden ist nicht richtig, nur was ist eine angemessene Zeit? Im Moment ist alles mit einer längeren Wartezeit verbunden da müssen sich alle einstellen und ich denke das es in der nächsten Zeit nicht besser wird.

Aber wie anfangs geschrieben ist das nur meine Meinung und mein Empfinden, jeder muss da für sich seine Zeit und Geduld beurteilen.
Du hast Recht, es ist natürlich manchmal nervig abends noch Kundenanfragen zu bearbeiten, aber es kommt wirklich nur selten vor und wenn es nicht anders geht. Dennoch ist es wohl so, dass die Arbeitswelt in Skandinavien anders ist als bei uns in Deutschland. In Skandinavien habe ich sehr selten mitbekommen, dass sich jemand mal beschwert oder „sein Recht einfordert“. Bei mir im Job hingegen ist es an der Tagesordnung, dass gefragt wird wielange es noch dauert und was es kostet. Und vielen Kunden dauert es zu lange und ist zu teuer. Alles muss immer sofort losgehen und darf nichts kosten.
Ich habe die Vermutung, dass viele Skandinavier mit so einem Verhalten nichts anfangen können.
Beispiel: Bei Schlüsselabholung im Servicebüro in Blåvand war vor mir ein deutscher Kunde, der am Brüllen war, weil er mit irgendwas nicht zufrieden war. Er drohte mit schlechter Bewertung, Klage, Forderung nach Schadensersatz und wurde zunehmend aggressiver. Es waren bestimmt 5 Mitarbeiter von DanCenter im Büro anwesend, jedoch hat sich keiner zu der bemitleidenswerten Mitarbeiterin gestellt um sie zu unterstützen, so dass ich mich fast eingemischt hätte.

Zum Thema: ich habe meine Mails direkt an das Servicebüro in Blåvand geschickt. So überflutet mit Mails werden die wohl nicht, dass es gar nicht möglich ist eine Antwort zu erhalten. Und wenn doch müssten die Abläufe dort mal optimiert werden...
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 1110
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: DanCenter/Endreinigung

Beitrag von Ny Hinnerk »

Tja, die skandinavischen Länder sind eben nicht das korrekte und pünktliche Deutschland. Da werden viel mehr Dinge als bei uns mit Ruhe und Gelassenheit angegangen. Ich kenne das mit Handwerkern. Eine Terminzusage ist da nicht selten so etwas wie so ungefähr. Es kann auch eine Woche später sein. :shock: Vielleicht sollten wir uns davon mal eine kleine Scheibe abschneiden? Vielleicht könnte dann ja der so viel gepriesene Begriff „Hygge“ etwas auf uns abfärben und uns Teil haben lassen an dieses schöne Gefühl.

Übrigens kommt es bei mir gar nicht so selten vor, dass auf Mails an Unternehmen sehr spät oder auch gar nicht geantwortet wird. Dann aber gibt es eine Methode, die immer funktioniert: Das Telefon. Warum greifst du nicht einfach zu diesem simplen technischen Gerät, wählst die Nummer von dem Service-Büro von Dancenter und klärst die Angelegenheit in einem persönlichen Gespräch? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass dabei oft viele Dinge gleich geklärt werden konnten und nicht erst ein langes Frage- und Antwortspiel per Mailverkehr erfolgen muss.
Haben wir keine Pulle mehr dann saufen wir die Prile leer
Kolja1279
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 17.01.2021, 16:43
Wohnort: Gleichen

Re: DanCenter/Endreinigung

Beitrag von Kolja1279 »

Ja das stimmt wohl mit etwas mehr Ruhe und Gelassenheit würden wahrscheinlich ein paar Sachen entspannter und besser Laufen. Aber die Kunden " Wie heute können sie nicht mehr kommen, Sie wissen schon dass es die Geschirrspülmaschine ist die kaputt ist " kenne ich auch zu genüge :D .

Wir haben vor dem Urlaub eine Frage zum klären gehabt und haben die Mail an die allgemeine"Deutsche" Mail-Adresse von DanCenter geschrieben. Hatten eine Antwort noch am selben Tag, vielleicht nochmal an die Adresse die Frage stellen. Ist zwar nicht direkt der Ansprechpartner vor Ort aber vielleicht können die da dann eine Antwort vom Ortsbüro schneller bekommen.

Gruß
Jeder67
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 23.01.2022, 22:31
Wohnort: Norddeutschland

Re: DanCenter/Endreinigung

Beitrag von Jeder67 »

Moin,

jetzt möchte ich doch noch meinen Senf dazugeben.

Einerseits verstehe Boris; aber ich sehe es so, wie Kolja1279 und Ny Hinnerk.

Die Endreinigung kann ein leidiges Thema sein. Wenn man sie bestellt, empfinde ich sie teilweise als unverschämt teuer; sowohl im Vergleich mit anderen europäischen Ländern, mit anderen dänischen Häusern oder aber auch mit demselben Anbieter 1, 2 oder 3 Jahre zuvor.

Meine Sichtweise ist eine ganz andere: Dass ich den Kamin sauber zurücklasse (und somit am Abreisetag nicht mehr nutzen kann), aufräume und den Müll raustrage und den Geschirrspüler ausräume - das finde ich normal. Zum Putzen hingegen bin ich überhaupt nicht bereit. Somit buche ich die Endreinigung immer hinzu, für den Stromverbrauch (in kWh) habe ich genug Erfahrungswerte. Wenn ich das Geld unterm Strich (Miete, Endreinigung, Strom) ausgeben kann und will, dann buche und fahre ich. Der Rest interessiert mich einfach nicht. Wie die irgendwas aufteilen und welche Krone für was verrechnet wird.

Bei ernsthaften Problemen (z. B. Ölheizung funktioniert nicht im Winter) habe ich immer direkt vor Ort eine Lösung gefunden. Bei vielen Dingen fehlt mir die Lust, mich aufzuregen und Energie zu verschwenden - die Energie stecke ich in meinen Dänisch-Kurs, damit ich nach passieren der Grænse irgendwann auch die deutsche Sprache hinter mir lassen kann.

Einen schönen Sonntag Euch allen :D

Kh,
Jeder67
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 1110
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: DanCenter/Endreinigung

Beitrag von Ny Hinnerk »

Ny Hinnerk hat geschrieben: 23.04.2022, 14:31 Warum greifst du nicht einfach zu diesem simplen technischen Gerät, wählst die Nummer von dem Service-Büro von Dancenter und klärst die Angelegenheit in einem persönlichen Gespräch? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass dabei oft viele Dinge gleich geklärt werden konnten und nicht erst ein langes Frage- und Antwortspiel per Mailverkehr erfolgen muss.
Ergänzug zu meinem Beitrag: Ich vergleiche das mal mit WhatsApp: Ich finde es immer belustigend, wenn die Generation mit dem an der Hand festgewachsenen Handy eine gefühlte Ewigkeit lang Fragen und Antworten in das Smartphone tippen anstatt gleich ganz einfach zu telefonieren. Da ist dann eine 30 Minütige WhatsApp Kommunikation in drei Minuten erledigt Und genau so sehe ich das mit bestimmten Mails. Da wird getippt und u.U. mehrere Tage auf eine Antwort gewartet. Also wird die Mail noch einmal rausgeschickt. Die Antwort ist nicht befriedigend? Also noch eine Mail. und wieder warten.
Ergo: Telefonieren! Aber dann bitte gleich mit der richtigen Stelle. Im beschriebenen Fall nicht mit Dancenter Deutschland sondern mit dem dänischen Servicebüro vor Ort. Dancenter in Deutschland muss den Vorgang erst nach DK weiterleiten und die Antwort abwarten. Das dauert!
Haben wir keine Pulle mehr dann saufen wir die Prile leer
Boris
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 25.01.2009, 11:31
Wohnort: bei Kiel

Re: DanCenter/Endreinigung

Beitrag von Boris »

Moin!
So, heute Morgen habe ich eine freundliche Mail vom Servicebüro aus Blavand mit einer Erklärung erhalten. Der Kamin ist nicht das Problem, der wurde gar nicht erwähnt. Wir haben laut DanCenter nicht gut genug geputzt. Als "Beweis" wurden zahlreiche Fotos mit beigefügt auf denen einzelner Staub zu sehen ist. Viele Fotos sind verschwommen und es ist gar nichts zu erkennen. Es wurden u.a. auch Fotos von der Rückseite der Heizkörper gemacht und bemängelt, dass dort nicht sauber gemacht wurde!!
Ich fahre seit den 80ern nach DK ins Ferienhaus und wir haben bisher immer die Endreinigung selbst durchgeführt und noch nie wurde etwas bemängelt. Ich muss das erstmal sacken lassen und mir überlegen wie ich damit umgehe...
Benutzeravatar
Ny Hinnerk
Mitglied
Beiträge: 1110
Registriert: 20.04.2020, 23:41
Wohnort: Midtjylland/Ammerland

Re: DanCenter/Endreinigung

Beitrag von Ny Hinnerk »

Von derartigen Frechheiten einiger Hausverwaltungen hört man immer wieder die von den Mietern das Ferienhaus auf Neu geputzt haben wollen. Gleichzeitig muss man aber auch sagen, dass es Mieter giebt, die eine angebotene Endreinigung abwählen, dann das Ferienhaus aber hinterlassen als wenn da die Vandalen gehaust hätten.
Ich rate grundsätzlich dazu die Endreinigung zu wählen. Dann gibts keinen Streß am Abreisetag und keine anschließenden Unannehmlichkeiten. Bei Preisvergleichen also immer die Komplettpreise vergleichen.

Und noch etwas: Von meinem Nachbarn und Vermieter von zwei Ferienhäusern hörte ich dass es in Dänemark so etwas wie eine schwarze Liste gibt in denen Vermieter und Vermittler unangenehme Erfahrungen mit bestimmten Mietern eintragen können. Vermieter können da ganz schnell eine automatische Abfrage starten und schwupp gibts u.U. eine Absage. Das ist dann quasi die Schufa für Ferienhausanbieter. :mrgreen:
Haben wir keine Pulle mehr dann saufen wir die Prile leer