www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 06.12.2019, 19:08

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 07.09.2015, 13:54 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3589
Pølser hat geschrieben:

@ hanno

Ich gebe es auf; Du bist mir über. Gegen soviel eisernen Willen, BEobachtung und Schlussfolgerung als persönlichen Angriff und nicht als These zu sehen, komme ich mit meinen begrenzten sprachlichen Mitteln nicht an. Du hast recht!

Dennoch hoffe ich inständig, dass Dein Nick kein Teil Deines beruflichen Funknamens ist...


Pølser,hier ist jetzt aber auch alles dabei, Polemik, sagen wir mal Satire und nicht zu vergessen der Humor, ich finde du solltest mal" Tsjakkaa! -Du schaffst es! rufen", dann klappt das auch.

Ach ja da war noch die Frage nach meinem Nick, auch das ist ganz einfach, hanno ist die Abkürzung Hannover und in Hannover ist der Bundesligaverein Hannover 96 beheimatet, den ich seid vielen Jahren live bei Auswärtsspielen und Heimspielen begleite. Ist doch ganz einfach, irgendwelche Nachfragen dann bitte nur PN ( persönliche Nachricht) ! :wink:


Hinnerk, könnte es vielleicht sein das du dich ein bisschen in etwas hinein steigerst, ich kenne den User breutigams nicht, aber ich habe gelernt das zwischen Sagen und Tun doch ein großer Unterschied ist.

Deshalb meine Frage an dich, könntest du vorher sagen wie du in einer extremen Stresssituation reagieren würdest, wenn du auf deinem Grundstück oder deiner Wohnung einem maskierten Menschen gegenüber stehen würdest und das Gefühl hast da du angegriffen wirst, würdest du dann nicht versuchen nach allen zu greifen was in deiner Nähe ist und zuschlagen ?

Nur wenn dieser Maskierte dann am Boden liegt mit eingeschlagen Schädel und sich später vielleicht heraus stellen sollte, das der Täter unbewaffnet war und du überreagiert hast, was wäre das dann Selbstjustiz oder Notwehr.

Ich für meine Person kann nicht einschätzen wie ich in einer solches Situation reagieren würde, weil sich solche eine Reaktion nicht vorhersagen lässt weil es immer auf die Umstände ankommt die gerade herrschen.

Nur bei dieser ganzen Diskussion wird kaum über die Opfer gesprochen, die totgeschlagen werden oder so verletzt werden das ihr ganzes Leben davon beeinträchtigt ist.
Ein kleiner Klick auf die Seite von Weisser Ring ist sehr interessant, weil man da sieht wie die Opfer von Gewalttaten allein gelassen werden, auf die Strafen für die Täter möchte ich hier nicht eingehen.


Fazit: Kein Mensch kann vorhersagen wie er sich in einer extremen Stresssituation verhält, ob er mit Gegenständen zuschlägt die in seiner Nähe sind um sich zu schützen, obwohl sich hinterher auch raus stellen könnte das man überreagiert hat, ist das dann Selbstjustiz oder Notwehr, ich finde das könnte ein schmaler Grad sein auf dem man sich bewegt.
Wenn man mal selbst über sich nachdenkt wie oft man schon Dinge gesagt hat, sie aber nie umgesetzt hat, auch wenn man mal Wut hatte,dann sollte man auch in einem Forum nicht jedes Wort was hier geschrieben wird auf die berühmte Goldwaage legen.

_________________
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln

Gewalttätige Pyro Ultras gehören nicht zum Fußball ! Denn die machen unseren Sport kaputt !!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.09.2015, 05:40 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.07.2015, 06:39
Beiträge: 411
Erschreckend zu sehen wie schnell man sich im Schutz ,einer gewissen Anonymität in diesem Forum an die Gurgel geht. Vom unterstellen von Hemmungslosigkeit bis zum Pest an den Hals wünschen ist hier schon alles dabei gewesen. Keiner kennt die Vorgeschichte des anderen;geschweige die persönlichen Erfahrungen die zu dessen Meinungsbildung beigetragen haben. Betreffend,,den Troll nicht füttern``...das ist in meinen Augen eine perfide Methode andere auf Grund ihrer Meinungsäusserung-Grundhaltung zu dikreditieren-unglaubhaft zu machen-seinen oder ihren Ruf in der Öffentlichkeit so zu schädigen =mundtot zu machen. Zwei Prominente fallen mir dazu ein. Der Eine sitzt in einer Botschaft gefangen/muss im Auslieferungsfall damit rechnen nie wieder in Freiheit zu sein. Der Andere ist mehr oder weniger im Reich des Bösen gefangen und wird in seiner Heimat wegen Hochverrats gesucht. Die Beiden haben mehr als Ihre Meinung gesagt. Sie haben die Wahrheit gesagt und Hieb und Stichfeste Beweise dafür geliefert. Gehen wir bitte in Zukunft in diesem Forum respektvoll miteinander um.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.09.2015, 09:46 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6119
Wohnort: Niedersachsen
hanno hat geschrieben:
...
Fazit: Kein Mensch kann vorhersagen wie er sich in einer extremen Stresssituation verhält, ob er mit Gegenständen zuschlägt die in seiner Nähe sind um sich zu schützen, obwohl sich hinterher auch raus stellen könnte das man überreagiert hat, ist das dann Selbstjustiz oder Notwehr, ich finde das könnte ein schmaler Grad sein auf dem man sich bewegt.
Wenn man mal selbst über sich nachdenkt wie oft man schon Dinge gesagt hat, sie aber nie umgesetzt hat, auch wenn man mal Wut hatte,dann sollte man auch in einem Forum nicht jedes Wort was hier geschrieben wird auf die berühmte Goldwaage legen.

Vorhersagen kann das wohl niemand, das ist korrekt.
Aber es ist nicht korrekt, grundsätzlich öffentlich in einem Forum anzukündigen, dass man einen Menschen töten würde, wenn dieser sich am Eigentum anderer "vergreift". Ein Menschenleben steht höher als materielle Dinge. Letztere kann man wiederbeschaffen, ein Leben nicht.
Es ist schon ein Unterschied, ob ich etwas aus einer Situation heraus "so daher sage" oder es fast nicht wieder zurücknehmbar in einem öffentlich zugänglichen Raum schriftlich niederlege.
Wenn auch der Leser nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen sollte, dann sollte es aber grundsätzlich der Autor solcher Kommentare. Und dies bevor er den Antwortbutton betätigt!

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.09.2015, 10:22 
hanno hat geschrieben:
Hinnerk, könnte es vielleicht sein das du dich ein bisschen in etwas hinein steigerst, ich kenne den User breutigams nicht, aber ich habe gelernt das zwischen Sagen und Tun doch ein großer Unterschied ist.

Deshalb meine Frage an dich, könntest du vorher sagen wie du in einer extremen Stresssituation reagieren würdest, wenn du auf deinem Grundstück oder deiner Wohnung einem maskierten Menschen gegenüber stehen würdest und das Gefühl hast da du angegriffen wirst, würdest du dann nicht versuchen nach allen zu greifen was in deiner Nähe ist und zuschlagen ?

Nur wenn dieser Maskierte dann am Boden liegt mit eingeschlagen Schädel und sich später vielleicht heraus stellen sollte, das der Täter unbewaffnet war und du überreagiert hast, was wäre das dann Selbstjustiz oder Notwehr.

Ich für meine Person kann nicht einschätzen wie ich in einer solches Situation reagieren würde, weil sich solche eine Reaktion nicht vorhersagen lässt weil es immer auf die Umstände ankommt die gerade herrschen.

Nur bei dieser ganzen Diskussion wird kaum über die Opfer gesprochen, die totgeschlagen werden oder so verletzt werden das ihr ganzes Leben davon beeinträchtigt ist.
Ein kleiner Klick auf die Seite von Weisser Ring ist sehr interessant, weil man da sieht wie die Opfer von Gewalttaten allein gelassen werden, auf die Strafen für die Täter möchte ich hier nicht eingehen.


Fazit: Kein Mensch kann vorhersagen wie er sich in einer extremen Stresssituation verhält, ob er mit Gegenständen zuschlägt die in seiner Nähe sind um sich zu schützen, obwohl sich hinterher auch raus stellen könnte das man überreagiert hat, ist das dann Selbstjustiz oder Notwehr, ich finde das könnte ein schmaler Grad sein auf dem man sich bewegt.
Wenn man mal selbst über sich nachdenkt wie oft man schon Dinge gesagt hat, sie aber nie umgesetzt hat, auch wenn man mal Wut hatte,dann sollte man auch in einem Forum nicht jedes Wort was hier geschrieben wird auf die berühmte Goldwaage legen.

Du hast natürlich recht wenn du sagst, dass kein Mensch vorhersagen kann, wie er in einer Extremsituation reagiert. Das kann ich für mich auch nicht sagen. Nur spreche ich nicht allgemein von osteuropäischem "Pack" und nehme mir nicht vor, jeden Eindringling mit dem Baseballschläger zu erschlagen. Ich bin bestimmt nicht derjenige, der versucht, sich mit einem evtl. Eindringling an den Tisch ins Wohnzimmer zu setzen um zwei Flaschen Bier aufzumachen um mich mit ihm sozialpädagogisch über seine Zukunftsperspektive zu unterhalten.

Jemanden in Notwehr umzubringen ist etwas anderes als das das vorsätzliche Töten eines Eindringlings. Und zumindest ein User steht dazu, diese Form der Selbstjustiz im Fall eines Falles anzuwenden.
Vielleicht noch etwas zum Nachdenken: Trotz der statistischen "Mehrfachbewaffnung" der amerikanischen Haushalte und dem gesetzlich verbrieften Recht der Bürger, sein Haus, Hof und Familie mit der Waffe zu verteidigen kommt es dazu, dass dort häufig Hauseigentümer bei Einbrüchen erschossen oder lebensgefährlich verletzt werden. Warum? Weil Einbrecher davon ausgehen (müssen), dass die Hauseigentümer bewaffnet sind und von ihrer Schusswaffe im Falle ihres Entdecktwerdens Gebrauch machen. Deshalb kommt es nicht selten dazu, dass Einbrecher zunächst einmal das Schlafzimmer der Hauseigentümer aufsuchen um diese "auszuschalten".
Schon allein aus diesem Grund bin ich gegen eine liberalere Waffengesetzgebung.
Aber diskutiert ruhig weiter. Ich bin an dieser Stelle raus.

Aber gut, ich sehe, dass hier eine weitere Diskussion zwecklos ist. Die Diskutanten haben ja auch ihre Meinung zu dem Thema geäüßert.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 08.09.2015, 12:28 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3589
BLAVANDS HUK hat geschrieben:
Erschreckend zu sehen wie schnell man sich im Schutz ,einer gewissen Anonymität in diesem Forum an die Gurgel geht.


Das sehe ich nicht so, ich könnte mir vorstelle das viele ihre Meinung auch in einem persönlichen Gespräch, wenn man sich gegenüber steht genau so äußern würden

Was ich aber nicht glaube ist, das Personen auch in einem persönlichen Gesprächen, egal zu welchen Thema immer wieder kleine Spitzfindigkeit versuchen unterzubringen, bei einem persönlich Gespräch würde das glaube ich nicht geschehen, da ist die Anonymität schon besser und vorteilhafter nicht wahr. :wink:

Denn was hat das festsitzen in einer Botschaft oder das einer im Reich des Bösen gefangen ist mit Selbstjustiz zu tun, aber dann wird noch die Kurve mit dem Respekt untereinander geschafft. :wink:

_________________
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln

Gewalttätige Pyro Ultras gehören nicht zum Fußball ! Denn die machen unseren Sport kaputt !!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.09.2015, 18:05 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.07.2015, 06:39
Beiträge: 411
Wer den ganzen Beitrag gelesen hat und den Inhalt verstanden hat , sollte auch verstanden haben das man mit ,,Staatlichem Trollen``Regimegegner und Whistelblower zu Landesverrätern erklären kann.Man könnte das auch Staatliche Selbstjustiz nennen.Jemanden,,abzuschiessen``wenn es die Staatsräson den Regierenden auf Grund der Machtinhabe erlaubt. In westlichen Demokratien ist das ,,Abschiessen``nicht wörtlich zu nehmen. Lebenslänglich wegen,,Hochverrat`s``bezw.Veröffentlichung von Vergehens gegen die Menschenrechte eines Landes, das diese Regierung auf jeden Fall verheimlichen will. Östliche Regierungen,nicht alle,entledigen sich ihrer Regimegegner und ,,Ausplauderer``von Staatlichen Vergehen damit diese im wahrsten Sinne des Wortes mundtot zu machen. Das ist Staatliche Selbstjustiz der schlimmsten Art. Beide Arten von Staatlicher Selbstjustiz durch politische Machthaber haben für mich den gleichen Zweck. Den ,,Unbequemen ``ohne jede Chance auf Gegenwehr aus dem Verkehr zu ziehen wenn man die höchste Instanz in der Hand hat oder präsentiert. Spitzfindigkeiten gefunden ?Können alle meinen Gedankengängen folgen? Ich bin der Meinung das wenn man jemanden ,,trollt``das einem Aufruf ist selbstjustitz an ihm auszuüben.Derjenige der dazu aufruft, hat gute chancen in der Menge aller unterzutauchen,die sich am ,,trollen``beteiligen. Je mehr mitmachen je geringer ist die Gefahr als Anstifter eines Lynchmobs verantwortlich gemacht zu werden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.09.2015, 19:22 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5809
Wohnort: Odense
Hejsa !
@BLAVANDS HUK
Ehrlich gesagt sind mir deine letzten Beiträge zu ausschweifend und haben für mich wenig bis nichts mehr mit dem Link / Umfrage im 1. Beitrag zu tun. Es ist hier schließlich kein Politik Forum, aber ich wollte jetzt hier auch nichts melden oder so.
Wie hier schon geschrieben wurde ist die Wahrscheinlichkeit auch nicht so gering das man anders handelt wenn man spontan in die Situation kommt als bei einer Umfrage angegeben.
Wie geschrieben bin ich in meinem Leben auch 2x überfallen worden und ich habe da auch unterschiedlich reagiert. Wenn jemand über die Notwehr hinaus Selbstjustiz übt dann gehört er nach meiner jetzigen Meinung vor Gericht. Welche Strafe ggf. auf schwere Körperverletzung (mit Todesfolge) steht wird hier jeder selber recherchieren können.
Ich werde allerdings auch nicht den Selbstversuch machen und bei dem User versuchen einzubrechen der hier im Thread eine ganz andere Meinung als ich geäußert hat. :wink:
Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.09.2015, 05:39 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.07.2015, 06:39
Beiträge: 411
Ja,du hast vollkommen Recht! Es war ja auch die Frage wie Dänen zur Selbstjustiz stehen. Ich bin kein dänischer Staatsbürger.Ich bin davon überzeugt das jeder durch seine Erziehung,Umstände in denen er aufgewachsen ist und persönlich erlittenem Unrecht( vor allem dem Ungesühnten)in seiner Meinung zu diesem Thema beeinflusst ist.Ich würde gern dänische Staatsbürger zu diesem Thema hören/lesen.Ich werde mich dann zu diesem Thema nicht wieder äussern.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.09.2015, 12:14 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3589
Zitat:
Wie hier schon geschrieben wurde ist die Wahrscheinlichkeit auch nicht so gering das man anders handelt wenn man spontan in die Situation kommt als bei einer Umfrage angegeben.
Wie geschrieben bin ich in meinem Leben auch 2x überfallen worden und ich habe da auch unterschiedlich reagiert. Wenn jemand über die Notwehr hinaus Selbstjustiz übt dann gehört er nach meiner jetzigen Meinung vor Gericht.



Also um es gleich vorweg zunehmen, ich bin auf meinen Grund und Boden noch nie überfallen worden und es wurde auch noch nie versucht einzubrechen, worüber ich auch sehr froh bin, das ich noch nie auf meinem Grund und Boden damit konfrontiert wurde.

Aber was bezeichnet man eigentlich als Selbstjustiz ?

1) Wenn man jedem der auf sein Grundstück kommt auf den Kopf haut ??

2) Wenn man auf eine Situation zukommt, wo andere Menschen bedroht und geschlagen werden, man dazwischen geht um diese Menschen zu schützen und die Angreifer zu " verjagen ", wenn es bei so einer Situation dann auch zu Gewalt kommt, ist das dann auch Selbstjustiz ??

Oder könnte man da von Zivilcourage sprechen, da aber auch Gewalt mit im Spiel war, könnte man das auch als Selbstjustiz auslegen ?
Man hätte ja auch die Polizei rufen können, aber wäre die auch rechtzeitig da gewesen um vielleicht schlimmeres zu verhindern ?

Man sollte meiner Meinung sehr fein unterscheiden, wo Selbstjustiz vorliegt oder wo es wie von unserem Politikern gefordert um Zivilcourage geht, denn auch bei der Zivilcourage kann es vorkommen
das man Deeskalation nicht weiter kommt.

Deshalb finde ich das Selbstjustiz und deren Begründung ein sehr schmaler Grad ist, aber wir haben ja unsere Gerichte die in solchen Fällen entscheiden müssen, aber ich habe bewusst das Wort
"Rechtsprechung " vermieden.

_________________
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln

Gewalttätige Pyro Ultras gehören nicht zum Fußball ! Denn die machen unseren Sport kaputt !!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.09.2015, 12:23 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6119
Wohnort: Niedersachsen
Tante Google erklärt den Begriff relativ einfach:

Selbstjustiz bezeichnet das außergesetzliche Vorgehen von nicht dazu Berufenen gegen eine Straftat oder eine andere als rechtswidrig oder ungerecht empfundene Handlung. Die Selbstjustiz widersetzt sich dem Gewaltmonopol des Staates und ist in diesem Rahmen strafbar. Der Staat behält sich das Recht der Bestrafung als Dritter selbst vor. Daher wird das Pendant der Selbstjustiz auch als „Fremdjustiz“ bezeichnet.

Als Rechtfertigung für einen Akt der Selbstjustiz vorgebracht wird meist das Versagen der Justiz oder deren Unfähigkeit, gegen die als verbrecherisch empfundene Handlung effektiv, schnell oder überhaupt vorzugehen.

Nicht unter die Definition der Selbstjustiz fallen solche Handlungen, die von der Rechtsordnung nach den Grundsätzen der Selbsthilfe, der Notwehr oder zur Abwendung eines Notstandes erfolgen. Ebenso wenig wird der Begriff der Selbstjustiz auf Handlungsformen im Rahmen eines möglicherweise billigenswerten Widerstandsrechtes gebraucht.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Selbstjustiz

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.09.2015, 19:53 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.07.2015, 06:39
Beiträge: 411
Ich bin zwar immer noch kein Däne, würde aber als Mensch mal den Aspekt der Rache in Erwägung ziehen wenn von Selbstjustiz gesprochen wird. Den Versuch eines anderen, der sich an meinem Eigentum vergreifen will oder meine körperliche Unversehrtheit bedroht ,mit seinem Vorhaben auf Grund meiner Gegenwehr scheitert, diesen mit Gewalt gegen seine! körperliche Unversehrtheit bestrafen. Bei sofortiger! Bestrafung könnte das als Notwehr/Gegenreaktion/Handlung im Affekt gewertet werden. Ist die unmittelbare Gefahr, das du dein Eigentum oder deine Gesundheit verlieren könntest abgewendet und der Täter entfernt sich von dir,du dem Täter aber nachläufst und in welcher Form auch immer attakierst könnte man dir das als Selbstjustiz auslegen. Bringst du den Täter zu Fall um ihn bis zum eintreffen der Polizei festzuhalten ist noch alles ok. Liegt der aber am Boden und wehrt sich nicht,du aber auf ihn einprügelst ,dann rächst du dich und übst Selbstjustiz aus. Verklagt dich der Täter, kannst du dich im schlimmsten Fall auf eine Anklage wegen vorsätzlicher Körperverletzung aus niederigen Beweggründen--RACHE!!gefasst machen. Das klingt nach juristischen Spitzfindigkeiten,könnte aber vor Gericht , bei der Urteilsbegründung ausschlaggebend dafür sein ob du jemanden in Notwehr oder im ,,Rachedurst``umgehauen hast.Sagt der Richter du hast den Angreifer in Notwehr umgehauen bist du ein Opfer das sich gewehrt hat. Sagt der Richter das du aus niederigen Beweggründen,Rache gehandelt hast, verurteilt dich das Gericht wegen vorsätzlicher Körperverletzung und du bist Vorbestraft. Das ist meine Auffassung vom Vorwurf der Selbstjustiz. Ich hoffe das das nicht wieder zu viel war! Kann ein Übersetzungsprogramm meine Ausführungen ins dänische übersetzen?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.09.2015, 00:14 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.08.2010, 22:06
Beiträge: 765
Wohnort: Hannover
Jepp Zuelli,
Recht haste!!!
Der "schwarze Peter" sollte möglichst nicht über Schusswaffen vefrügen. Das kann nur schief gehen...
ich mag's mir har nicht ausmalen...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de