www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 15.11.2019, 16:18

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 79 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16.03.2019, 18:48 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2017, 19:19
Beiträge: 224
Wohnort: Lübbecke
Wodurch unterscheiden sich die Dänen von den Deutschen oder anders rum :?:

Klar , anders Land = auch andere Sprache und Kulturen :!:
Wo sind für euch die großen oder kleinen Unterschiede zwischen diesen Beiden Ländern :?:
Was findet ihr wo besser oder schlechter :?:
Oder , gibt es sogar Gemeinsamkeiten und wenn ja welche :?:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.03.2019, 19:14 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.01.2007, 22:23
Beiträge: 1580
Wohnort: Nordjylland
Ein grosser Unterschied ist :

Die Ruhe und Gelassenheit in DK , gegen den Stress in DE.

Hilsen Peter

_________________
Der Teufel ist nicht so schwarz, wie man ihn malt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.03.2019, 19:54 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2013, 18:29
Beiträge: 879
Wohnort: Hamburg
Ich bin auch ruhig und gelassen... :mrgreen:

_________________
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.03.2019, 21:59 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2017, 19:19
Beiträge: 224
Wohnort: Lübbecke
Ich finde das es in Deutschland weit aus schmutziger ist wie in Dänemark.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.03.2019, 23:04 
In Deutschland habe ich die Feststellung gemacht, dass in Großstädten die allg. Verschmutzung durch Papier, Fast-Food Verpackungen, Zigarettenkippen, Hundekot und anderer Unrat größer ist als in kleineren Orten mit weniger Publikumsverkehr auf den Straßen. In Orten, die von vielen Gästen leben wie z.B. Kurorte, wird auch in Deutschland wesentlich mehr für ein sauberes Straßenbild getan. Das ist ja auch nachvollziehbar.
Ähnlich sehe ich das auch in Dänemarks Urlauberregionen. Kein Badeort will sich nachsagen lassen, dass es dort verdreckt ist. Ein derartiges Image ist schwer wieder loszuwerden. Von daher sind die Verantwortlichen dieser Orte in der Regel recht bemüht, bei ihren zahlenden Gästen einen guten Eindruck zu hinterlassen. Schließlich leben die vom Fremdenverkehr und der Mundpropaganda.
In Inlandsorten sieht es dann auch in DK etwas anders aus. Aber grundsätzlich habe auch ich den Eindruck gewonnen, dass in Dänemark weniger Müll in der Gegend herumfliegt als in Deutschland. Das ist zumindest mein subjektiver Eindruck. Der Eindruck mag aber auch täuschen. Meine Einkaufsstadt Viborg hat knapp 41.000 Einwohner und ist mit Berlin oder Frankfurt nicht zu vergleichen.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 17.03.2019, 00:38 
Offline
Mitglied

Registriert: 02.08.2012, 21:09
Beiträge: 521
Wohnort: Niedersachsen(Nähe Hamburg)
In Dänemark liegt weniger Müll und Hundescheiße rum. Außerdem geht`s auf den Straßen ruhiger zu. Die öffentlichen Toiletten sind dort auch wesentlich sauberer. Liegt wohl daran das die Dänen nicht nur an sich selbst denken, sondern auch an die Allgemeinheit.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.03.2019, 10:12 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.02.2018, 13:29
Beiträge: 146
Nach meinem Dafürhalten ist schon die Eingangsfrage falsch gestellt. Tatsächlich unterscheiden sie sich durch ihre Staatsangehörigkeit, und alles andere wären Verallgemeinerungen ohne jede Aussagekraft.

Natürlich mag es Merkmale geben, die im einen Land häufiger und ausgeprägter auftreten als im anderen, aber um sich darüber eine Meinung zu bilden, müsste man erstmal die Methoden der diesbezüglichen Datengewinnung kennen.

Subjektive Eindrücke und anekdotische Erlebnisberichte scheinen mir dafür völlig ungeeignet. Selbstverständlich scheint mir im Urlaub und in weniger dicht besiedelten Gegenden alles besser und freundlicher als im Alltag zuhause - aber auf die tatsächlichen Verhältnisse lässt sich daraus gar nichts schließen.

sea u in denmark


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.03.2019, 10:35 
Offline
Mitglied

Registriert: 06.04.2005, 08:12
Beiträge: 1528
Wohnort: 32791 Lage
na na, sea u ...

..geht es nicht gerade darum, eigene Erlebnisse oder Erfahrungen mitzuteilen oder auszutauschen?
Das das subjektiv ist wissen hier wohl alle. Dann mußt du ein Meinungsforschungsinstitut beauftragen,
das sich deiner Wortwahl unterwirft und was kommt dann dabei raus? Trockene Statistik.

Trotzdem.. og nu på dansk .. ha' en skøn restsøndag
og hilsner fra
Günter


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.03.2019, 11:17 
Strandkrabbe hat geschrieben:
In Dänemark liegt weniger Müll und Hundescheiße rum. Außerdem geht`s auf den Straßen ruhiger zu. Die öffentlichen Toiletten sind dort auch wesentlich sauberer. Liegt wohl daran das die Dänen nicht nur an sich selbst denken, sondern auch an die Allgemeinheit.

Mich wundert, dass hier noch nicht unser Sprachpolizist und Pfennigfuchser wach geworden ist. "Die Dänen" im Threadtitel und jetzt noch einmal in deinem Beitrag. Und dann "In Dänemark...". Das muss den besagten User ja geradezu um den Verstand bringen. Denn um das sagen zu können muss man ja in jedem Winkel Dänemarks gewesen sein, um beurteilen zu können, ob irgend eine Auffälligkeit wirklich für das ganze Land zutrifft.
Ich gebe dir jedenfalls recht. In Dänemark wird schon mehr auf Sauberkeit geachtet, wobei da aber auch von den Kommunen mehr für getan wird. in Deutschland erlebe ich es immer wieder, dass Papierkörbe z.B. in Fußgängerzonen überquellen und dann der Müll aus Protest oder Gleichgültigkeit daneben geworfen wird. Das sagt mir, dass Bürger, die so handeln, grundsätzlich bereit sind, ihren Dreck ordnungsgemäß zu entsorgen. Da kommt dann die Stadt oder Gemeinde ihrer Verantwortung nicht nach.
In Viborg habe ich es wiederholt erlebt, dass da in der Fußgängerzone sogar am Samstag die Papierkörbe geleert wurden. In Deutschland wäre das wohl undenkbar.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 17.03.2019, 12:33 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2017, 19:19
Beiträge: 224
Wohnort: Lübbecke
Strandkrabbe hat geschrieben:
In Dänemark liegt weniger Müll und Hundescheiße rum. Außerdem geht`s auf den Straßen ruhiger zu. Die öffentlichen Toiletten sind dort auch wesentlich sauberer. Liegt wohl daran das die Dänen nicht nur an sich selbst denken, sondern auch an die Allgemeinheit.


Das wundert mich auch das es in Dänemark egal wo man auch ne Öffentliches WC benutzt diese immer sehr Sauber sind ! Auch die Rasthöfe an den Autobahnen sind sehr sehr Sauber in Dänemark .

Das liegt aber auch u.a vielleicht daran das es in DK wohl auch kein Unternehmen gibt wie in Deutschland wo man für die Benutzung dieser Anlagen bezahlen muß und dafür auch noch ne Gutschein bekommt den man für überteuerte Produkte im Kiosk dann einlösen kann und darf .
Ich kenne Leute die haben einige Hunderte von diesen Teilen in ihren Wagen liegen :oops: !
Für mich ist dieses Unternehmen SANIFAIR einfach ne Geldmaschine die vom Vater Saat unterstützt wird um sehr viel Geld zu machen .
Ich habe so machen Deutschen Rasthof gesehen der zwar die Modernste WC Anlage was es auf dem Markt gibt inne hatte , aber draußen sah und roch es wie auf den Bauernhof und man musste oft bei Verlassen des Wagens aufpassen wo man gerade hin tritt :oops: :oops: !

Wenn man mal überlegt das in Deutschland viele Ausländische Fahrer gibt die weit unter 800€ verdienen unterwegs sind und wenn diese jeden Tag mindestens 2 - 3 mal ein WC aufsuchen müssen um ihren Geschäft nach zu kommen , kommt bei diesem Fahrern im Monat einiges zusammen was die jeden Monat bezahlen müssen nur um aufs WC zu gehen und das bei dem Verdienst meiden eben viele das und machen ihre Geschäfte rund um diese Anlagen , und ich kann das ihnen noch nicht mal übel nehmen , ich würde es an ihrer Stelle genauso machen .
Ich meine mich an einen TV Bericht zu erinnern wo es um dieses Thema auch mal gegangen ist , die sagten in diesem ...
Das es wohl in keinen Land auf der Welt gibt wo so viel Geld gemacht wird mit dem Großen und Kleinen Geschäft der Leute .... wie hier bei uns in Deutschland . :!:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.03.2019, 22:33 
Offline
Mitglied

Registriert: 02.08.2012, 21:09
Beiträge: 521
Wohnort: Niedersachsen(Nähe Hamburg)
@Hinnerk :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
der Zeigefingerkandidat erholt sich gerade bei den Dänen u. inspiziert die Lage vor Ort !

@Barre ich meide SANIFAIR seitdem ich mich mal in einer Reihe ,die quer durch einen Kiosk führte, für `ne halbe Stunde anstellen musste. Ich weiß nicht, was da scheinbar sooo viele Leute daran cool finden..... Läuft ja der Laden.... genauso wie die versifften silbernen Klobunker :shock: igitt !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.03.2019, 23:51 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 4020
Wohnort: Hvergelmir
Mensch,

seit doch froh dass sich jemand um euren Ar....... kümmert.
So bleiben wenigstens die Grünstreifen an den Rastplätzen von euren
Smoothies verschont.

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.03.2019, 08:59 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2017, 19:19
Beiträge: 224
Wohnort: Lübbecke
Strandkrabbe hat geschrieben:
@Hinnerk :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
der Zeigefingerkandidat erholt sich gerade bei den Dänen u. inspiziert die Lage vor Ort !

@Barre ich meide SANIFAIR seitdem ich mich mal in einer Reihe ,die quer durch einen Kiosk führte, für `ne halbe Stunde anstellen musste. Ich weiß nicht, was da scheinbar sooo viele Leute daran cool finden..... Läuft ja der Laden.... genauso wie die versifften silbernen Klobunker :shock: igitt !

Du da können wir uns die Hände geben , ich meide diese Firma auch nur vermeiden kann ! Was mir auffällt ist fast überall wo die sind gibt es Ecken auf den Rasthöfen wo es nach Bauernhof richt :!: was die BAB Rasthöfe angeht .
Es ist schon traurig das man hier in diesem Land für sein "Geschäft" auch noch bezahlen muß !
Aber so ist das wohl in einem Land wo man ständig versucht uns Bürger hinters Licht zu führen :roll: :roll: :roll:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.03.2019, 14:41 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.08.2007, 13:53
Beiträge: 1421
Wohnort: Schleswig-Holstein
In den Niederlanden an den Rastplätzen muss man auch fürs Klöchen zahlen, da bekommt man auch einen Bon, den man im Shop umsetzt oder es lässt. In den Städten stehen z.T., wie auch schon in der Schweiz gesehen, Toilettenhäuschen innen komplett aus Edelstahl, die nach jeder Benutzung innen automatisch komplett gereinigt werden, z.T. auch kostenpflichtig, dafür dann auch sauber.
Sorry, ich zahle lieber einen kleinen Obulus und finde dafür eine saubere Örtlichkeit vor, als das was gerade an dt. Autobahnen gerne die Alternative ist. Und zumindest der gelegentliche außer-Haus-Pinkler kann das finanziell verkraften und muss nicht neben das Klohäusle schiffen.
Und wem der Toilettengang zu teuer ist, dem sei geraten: Zieh hoch und spucks aus. :mrgreen:

Und so ein Geschäft verursacht, außer unter freiem Himmel nun mal auch Kosten -Abwasser, Instandhaltung, eventuell Personalkosten falls nicht automatisch greinigt wird.
Wäre halt nur schön, wenn Personal, dass die Drecksarbeit macht seinen finanziellen Teil von Kuchen abbekäme...

_________________
Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen.
Gabriel Laub, poln.-dt. Schriftsteller 1928-1998

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
Franz Grillparzer, öster. Dramatiker 1791-1872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.03.2019, 16:46 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 4020
Wohnort: Hvergelmir
Barre hat geschrieben:
Es ist schon traurig das man hier in diesem Land für sein "Geschäft" auch noch bezahlen muß !
Ach nee,
bei jeder öffentlichen Veranstaltung gibt Toiletten die man für eine Nutzungsgebühr besuchen darf, wo ist da der Unterschied.
Zuhause zahlste doch auch indirekt für die Toilettennutzung mit der Gebühr für Frischwasser und Abwasser, Reinigung
oder je nach Gebrauchsdauer auch für die Neuanschaffung der Porzellanabteilung.

Barre hat geschrieben:
Aber so ist das wohl in einem Land wo man ständig versucht uns Bürger hinters Licht zu führen
und bevor man hinters Licht geführt wird, geht man lieber hinters Toilettenhäuschen.
Ist vielleicht in Ostwestfalen so üblich.

mieke hat geschrieben:
In den Niederlanden an den Rastplätzen muss man auch fürs Klöchen zahlen, da bekommt man auch einen Bon, den man im Shop umsetzt oder es lässt.
Gibt es auch in Deutschland.

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 79 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de