Auch das ist Dänemark

Sonstiges. Dänemarkbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen.
fejo.dk - Henrik

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von fejo.dk - Henrik »

hanno hat geschrieben:...Da werden auch die Kinder zum Schlachten mitgenommen, denn sie sollen ja wahre Männer werden und das wird man nur wenn man Wale schlachtet ! ...

Da finde ich die Nachkommen der Wikinger schon viel sympathischer, ihre Vorfahren haben auch eine Tradition gehabt, sie sind mit ihren Schiffen in andere Länder gefahren und haben geplündert und gemordet und wie ist es heute, die Nachkommen besuchen uns mit ihren Wohnwagen und ihren Autos mit Anhängern um bei uns Urlaub zu machen oder um einzukaufen und dabei sind sie sehr nett und freundlich, was sagt uns das, man kann Tradition auch anders ausleben ! :wink:
Ach hanno, wir Wikinger sind doch nicht besser: Nehmen unsere Kinder mit im Zoo, damit sie sehen wie die liebe Giraffe Marius* an den Löwen verfüttert wird. Hätten wir nur Wale um unsere Südseeinseln gehabt...

Mal im Ernst: Glaubst du wirklich, dass unsere "færinger" kein Wikingerblut haben?

*) Ja, Marius hat tatsächlich sein eigener Wikipedia Eintrag. Davon kann ich nur träumen :mrgreen:
hanno
Mitglied
Beiträge: 3524
Registriert: 18.02.2013, 20:51

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von hanno »

Henrik, warum kann du nicht einfach mal sachlich bleiben und wenn dir die Argumente ausgehen, warum muss du immer alles ins lächerliche zu ziehen.

Diesen Vorfall im Zoo mit dem Walschlachten auf den Färöer Inseln zu vergleichen, dient bestimmt nicht dazu eine ernsthafte Diskussion zuführen, man muss nicht immer wenn einem die Argumente ausgehen sich in Sarkasmus flüchten, oder ist das dein dänischer Humor ?

Mal im Ernst: Glaubst du wirklich, dass unsere "færinger" kein Wikingerblut haben?
Ich versuche es jetzt einfach mal die Frage auf die Art zu beantworten, wie ich es von dir gewohnt bin. :wink:

Sicher werden die Faeringer auch Wikingerblut haben, aber mehr so wie man es aus dem Fernsehen kennt von" Wicki und die starken Männer" ! :wink:

Also wenn ich ehrlich bin, war das nicht so gut, also bleibe ich dabei wieder sachlich zu argumentieren.
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln

Gewalttätige Pyro und Hass Ultras gehören nicht zum Fußball ! Denn die machen unseren Sport kaputt !!
fejo.dk - Henrik

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von fejo.dk - Henrik »

Gibt es denn neue Argumente, hanno, der Link von Mieke sagt doch alles von beiden Seiten.

Was hast du noch für Argumente für/gegen?
dina
Mitglied
Beiträge: 2362
Registriert: 17.12.2006, 18:07
Wohnort: Vestjylland

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von dina »

@Hanno,
bin zwar nicht Henrik, antworte aber trotzdem.
Die Giraffe Marius, das Hundegesetz und der Walfang haben eins gemeinsam. Den Shitstorm in den sozialen Medien!

LG Tina
hanno
Mitglied
Beiträge: 3524
Registriert: 18.02.2013, 20:51

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von hanno »

fejo.dk - Henrik hat geschrieben:Gibt es denn neue Argumente, hanno, der Link von Mieke sagt doch alles von beiden Seiten.

Was hast du noch für Argumente für/gegen?
Ach ja der Link !
In dem ich antworten: Walfang auf den Färöern ist nicht mehr eine Tradition als die Jagd Schafe, Fische oder Vögel. Wenn Sie "Tradition" als Argument verwenden möchten, dann ist das, was es läuft alles auf: Die Färöer haben eine Tradition des Seins in Kontakt mit der Natur, mit Blick auf ihre eigene Nahrung und Essen. Das ist unsere Tradition
Ich gehe mal davon aus das der Bürgermeister der Färöer Inseln diesen Brief geschrieben hat, keine Wort davon wie kontaminiert das Walfleisch ist, zur eigenen Nahrung würde diese Leute ohne dieses Fleisch verhungern ?

Hallo eine Tradition des Seins in Kontakt mit der Natur, beim Abschlachten von Walen ?

Die Frage was da geraucht wird stelle ich nicht, weil es unsachlich wäre.

Also mein lieber Henrik ich muss wieder produktiv tätig werden, da ich nicht über so viel Tagesfreizeit wie du verfüge, aber ich habe meine Meinung ja auch da gelegt.


@dina wie fast immer 100 % Zustimmung, genau das ist es daran habe ich nicht gedacht.
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln

Gewalttätige Pyro und Hass Ultras gehören nicht zum Fußball ! Denn die machen unseren Sport kaputt !!
Krogen
Mitglied
Beiträge: 964
Registriert: 04.02.2006, 01:12
Wohnort: Sønderjylland

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von Krogen »

So ein Einzelfall ist eben "sexy" genug für einen Shitstorm
local.fo hat geschrieben: In some countries up to 4.000 endangered porpoise whales die every year by drowning in fishing nets, which is considered a long and painful death.
Laut WWF sterben jährlich mehr als 300.000 Kleinwale, Delfine und Tümmler in Fischernetzen. Und nicht nur ungefährdete Arten.
Das sieht man aber nicht. Und blutig ist es auch nicht.
Drum empört man sich lieber über die Färinger und erkundigt sich im nächsten Thread über gute Fischrestaurants im Urlaubsort, die bitte auch nicht zu teuer sind.

@hanno
Wann ist man mehr "in touch with nature", wenn man Wildtiere erlegt oder wenn man Milchkühe quält, Geflügel einsperrt und Rinder in Fabriken schlachtet?
Und sie sollten wohl das Recht haben, sich selber vergiften zu dürfen mit den Schwermetallen.
fejo.dk - Henrik

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von fejo.dk - Henrik »

Absolute Zustimmung, Krogen, danke!
hanno hat geschrieben:@dina wie fast immer 100 % Zustimmung, genau das ist es daran habe ich nicht gedacht.
Oh, das hätte ich nicht gedacht, dass du daran nicht gedacht hast. Social Media ist doch nicht für seriöse Diskussionen geeignet, da zählen nur Fotos und schnelle Meinungen. Und die Lemminge laufen nach...

Übrigens: Dina hat es "für mich" geschrieben, d.h. mir stimmst du auch zu, hanno ;-)
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6982
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von 25örefan »

Aber es ändert sich etwas, deshalb nochmal meinen Post von weiter oben.
Zitat:
Die Diskussion über den Sinn der Waltötung findet mittlerweile auch unter den Färingern statt und spaltet die Gesellschaft. Grund dafür dürfte eine Warnung der färöischen Gesundheitsbehörden sein. Ende 2008 rieten sie erstmals vom Verzehr des Walfleisches ab. „Grindwale stehen am Ende der Nahrungskette. Ihr Fleisch ist mit Schwermetallen wie Quecksilber und mit Pestiziden belastet“, erklärt Karlowski. Sie können unter anderem Störungen in der Entwicklung des Nervensystems bei Föten verursachen, aber auch Parkinson auslösen. Langzeitstudien innerhalb der färöischen Bevölkerung zeigten außerdem bei Kindern einen Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Walfleisch und Nervenschädigungen wie Sprach- und Konzentrationsstörungen. Sie sind typische Anzeichen einer Quecksilbervergiftung.

In den vergangenen drei Jahren ging die Anzahl der getöteten Grindwale deutlich zurück. Karlowski sieht die Färinger daher auf einem guten Weg. „Ich glaube auch, dass die Tradition bei nachkommenden Generationen nicht mehr so stark verankert sein wird.“ Detlef Wildraut meint, dass es noch eine Minderheit der Färinger ist, die sich gegen den Walfang ausspricht. Doch er ist sich sicher, dass die Tötung irgendwann aufhört. „Es wird bestimmt nicht von heute auf morgen passieren. Aber die Fakten sprechen für sich und werden auch die Färinger früher oder später überzeugen.“
Die Diskussion über den Sinn der Waltötung findet mittlerweile auch unter den Färingern statt und spaltet die Gesellschaft. Grund dafür dürfte eine Warnung der färöischen Gesundheitsbehörden sein. Ende 2008 rieten sie erstmals vom Verzehr des Walfleisches ab. „Grindwale stehen am Ende der Nahrungskette. Ihr Fleisch ist mit Schwermetallen wie Quecksilber und mit Pestiziden belastet“, erklärt Karlowski. Sie können unter anderem Störungen in der Entwicklung des Nervensystems bei Föten verursachen, aber auch Parkinson auslösen. Langzeitstudien innerhalb der färöischen Bevölkerung zeigten außerdem bei Kindern einen Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Walfleisch und Nervenschädigungen wie Sprach- und Konzentrationsstörungen. Sie sind typische Anzeichen einer Quecksilbervergiftung.

In den vergangenen drei Jahren ging die Anzahl der getöteten Grindwale deutlich zurück. Karlowski sieht die Färinger daher auf einem guten Weg. „Ich glaube auch, dass die Tradition bei nachkommenden Generationen nicht mehr so stark verankert sein wird.“ Detlef Wildraut meint, dass es noch eine Minderheit der Färinger ist, die sich gegen den Walfang ausspricht. Doch er ist sich sicher, dass die Tötung irgendwann aufhört. „Es wird bestimmt nicht von heute auf morgen passieren. Aber die Fakten sprechen für sich und werden auch die Färinger früher oder später überzeugen.“

http://www.focus.de/wissen/mensch/tid-1 ... 22323.html
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Tatzelwurm
Mitglied
Beiträge: 3978
Registriert: 05.06.2011, 13:43
Wohnort: Hvergelmir

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von Tatzelwurm »

Hej,

vielleicht solltest du mal lernen richtig zu kopieren,
damit wir deine ewigen Wiederholungen auch kapieren.

Detlef
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.
fejo.dk - Henrik

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von fejo.dk - Henrik »

Ja, noch 2x zu wiederholen was schon wiederholt wurde ist wirlich keine Kronenleistung, sondern nur im Öre-Bereich ;-)

Ich erlaube mir mal zu zeigen wie es eleganter geht, achte auf den Link im grauen Balken. Wer die Technik dahinter sehen möchte: Einfach diesen Beitrag zitieren und gucken wie ich es mit "quote" und "url" in einander hinbekommen habe.
Focus.de hat geschrieben:Die Diskussion über den Sinn der Waltötung findet mittlerweile auch unter den Färingern statt und spaltet die Gesellschaft. Grund dafür dürfte eine Warnung der färöischen Gesundheitsbehörden sein. Ende 2008 rieten sie erstmals vom Verzehr des Walfleisches ab. „Grindwale stehen am Ende der Nahrungskette. Ihr Fleisch ist mit Schwermetallen wie Quecksilber und mit Pestiziden belastet“, erklärt Karlowski. Sie können unter anderem Störungen in der Entwicklung des Nervensystems bei Föten verursachen, aber auch Parkinson auslösen. Langzeitstudien innerhalb der färöischen Bevölkerung zeigten außerdem bei Kindern einen Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Walfleisch und Nervenschädigungen wie Sprach- und Konzentrationsstörungen. Sie sind typische Anzeichen einer Quecksilbervergiftung.

In den vergangenen drei Jahren ging die Anzahl der getöteten Grindwale deutlich zurück. Karlowski sieht die Färinger daher auf einem guten Weg. „Ich glaube auch, dass die Tradition bei nachkommenden Generationen nicht mehr so stark verankert sein wird.“ Detlef Wildraut meint, dass es noch eine Minderheit der Färinger ist, die sich gegen den Walfang ausspricht. Doch er ist sich sicher, dass die Tötung irgendwann aufhört. „Es wird bestimmt nicht von heute auf morgen passieren. Aber die Fakten sprechen für sich und werden auch die Färinger früher oder später überzeugen.
hanno
Mitglied
Beiträge: 3524
Registriert: 18.02.2013, 20:51

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von hanno »

Krogen hat geschrieben:So ein Einzelfall ist eben "sexy" genug für einen Shitstorm
local.fo hat geschrieben: In some countries up to 4.000 endangered porpoise whales die every year by drowning in fishing nets, which is considered a long and painful death.
Laut WWF sterben jährlich mehr als 300.000 Kleinwale, Delfine und Tümmler in Fischernetzen. Und nicht nur ungefährdete Arten.
Das sieht man aber nicht. Und blutig ist es auch nicht.
Drum empört man sich lieber über die Färinger und erkundigt sich im nächsten Thread über gute Fischrestaurants im Urlaubsort, die bitte auch nicht zu teuer sind.

@hanno
Wann ist man mehr "in touch with nature", wenn man Wildtiere erlegt oder wenn man Milchkühe quält, Geflügel einsperrt und Rinder in Fabriken schlachtet?
Und sie sollten wohl das Recht haben, sich selber vergiften zu dürfen mit den Schwermetallen.

Mir ist schon bewusst das ein Teil der dänischen Bevölkerung ein kleines Problem mit Kritik hat, so das versucht wird mit allen möglich Totschlagargumenten so etwas wie das abschlachten von Walen schön zu reden.

Ja ich gehe auch in Fischrestaurants um ein Scholle oder ähnliches zu essen, warum muss ich jetzt das Tun der Färinger akzeptieren ?
Ja ich esse auch Fleisch und habe auch schon ein Hähnchen gegessen, auch bei einem Steak bin ich nicht abgeneigt, zu guter Letzt ich habe auch schon Milch getrunken und mir ist auch bekannt wie es bei der Tierhaltung zugeht.

Nur ist das jetzt ein Freibrief dafür, das ich an dem öffentlichen Abmetzeln von Walen der Färinger gemeinsam mit ihren Kindern keine Kritik mehr üben darf ?

@Henrik mir ist schon klar das du jeden Beitrag den du hier schreibst als Werbung in eigener Sache betrachtest, aber hast du es wirklich nötig hier User als" Lemminge" zu bezeichnen weil sie ihre eigene Meinung vertreten, die dir vielleicht nicht passt.

Ein kleiner Tipp von mir, wenn du Begriffe verwendest die du nicht definieren kannst, dann einfach mal Google verwenden, denn man kann ja nicht alles wissen. :wink:
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln

Gewalttätige Pyro und Hass Ultras gehören nicht zum Fußball ! Denn die machen unseren Sport kaputt !!
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6982
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von 25örefan »

fejo.dk - Henrik hat geschrieben:Ja, noch 2x zu wiederholen was schon wiederholt wurde ist wirlich keine Kronenleistung, sondern nur im Öre-Bereich ;-)

Ich erlaube mir mal zu zeigen wie es eleganter geht, achte auf den Link im grauen Balken. Wer die Technik dahinter sehen möchte: Einfach diesen Beitrag zitieren und gucken wie ich es mit "quote" und "url" in einander hinbekommen habe.
Focus.de hat geschrieben:Die Diskussion über den Sinn der Waltötung findet mittlerweile auch unter den Färingern statt und spaltet die Gesellschaft. Grund dafür dürfte eine Warnung der färöischen Gesundheitsbehörden sein. Ende 2008 rieten sie erstmals vom Verzehr des Walfleisches ab. „Grindwale stehen am Ende der Nahrungskette. Ihr Fleisch ist mit Schwermetallen wie Quecksilber und mit Pestiziden belastet“, erklärt Karlowski. Sie können unter anderem Störungen in der Entwicklung des Nervensystems bei Föten verursachen, aber auch Parkinson auslösen. Langzeitstudien innerhalb der färöischen Bevölkerung zeigten außerdem bei Kindern einen Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Walfleisch und Nervenschädigungen wie Sprach- und Konzentrationsstörungen. Sie sind typische Anzeichen einer Quecksilbervergiftung.

In den vergangenen drei Jahren ging die Anzahl der getöteten Grindwale deutlich zurück. Karlowski sieht die Färinger daher auf einem guten Weg. „Ich glaube auch, dass die Tradition bei nachkommenden Generationen nicht mehr so stark verankert sein wird.“ Detlef Wildraut meint, dass es noch eine Minderheit der Färinger ist, die sich gegen den Walfang ausspricht. Doch er ist sich sicher, dass die Tötung irgendwann aufhört. „Es wird bestimmt nicht von heute auf morgen passieren. Aber die Fakten sprechen für sich und werden auch die Färinger früher oder später überzeugen.
Danke für den Hinweis, aber mit dem iPad hat es nicht so geklappt wie sonst. D ist digital halt nur Mittelmaß :wink:
Hat aber immerhin Aufmerksamkeit erregt. Wenn der Auszug dann noch gelesen und vielleicht auch kommentiert bzw. in die eigenen Überlegungen einbezogen wird, soll es mir Recht sein :mrgreen:
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6982
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von 25örefan »

Tatzelwurm hat geschrieben:Hej,

vielleicht solltest du mal lernen richtig zu kopieren,
damit wir deine ewigen Wiederholungen auch kapieren.

Detlef
Einfach das Zitat lesen reicht aus, die in diesem Fall technische Unzulänglichkeit schmälert die inhaltliche Aussagekraft des Zitates nicht.
Eine Wiederholung ist nicht "ewiges" Wiederholen.
Zur Verwendung des Begriffes ewig und seiner Synonyme siehe hier:
http://www.duden.de/rechtschreibung/ewig
Und außerdem, bist Du Detlef WIR?
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Tatzelwurm
Mitglied
Beiträge: 3978
Registriert: 05.06.2011, 13:43
Wohnort: Hvergelmir

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von Tatzelwurm »

Jawoll Herr Oberlehrer, so macht es doch Spass.

Man oder vielleicht wir könnten
auch schreiben "beratungsresistenter Intelligenzallergiker"

Schönen Tqach, auch.
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.
Benutzeravatar
25örefan
Mitglied
Beiträge: 6982
Registriert: 30.07.2013, 22:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Auch das ist Dänemark

Beitrag von 25örefan »

Tatzelwurm hat geschrieben:Jawoll Herr Oberlehrer, so macht es doch Spass.

Man oder vielleicht wir könnten
auch schreiben "beratungsresistenter Intelligenzallergiker"

Schönen Tqach, auch.
OT
Wenn Du Deine Meinung sagen willst, schreib doch einfach ich.
Die o.g. Allergieform scheint die zu sein, unter der im Besonderen Du zu leiden scheinst, oder warum scheust Du inhaltliche Beiträge?
In diesem Thread hast Du gerade mal zwei Beiträge gepostet und davon nicht einer, der inhaltlich etwas zum Thema enthalten hat.
So macht das (mir) keinen Spass :(
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
[img]http://up.picr.de/15464651xz.jpg[/img]
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet
Antworten